Avatar

Jahresrückblick - nein danke

alex @, Montag, 25. Dezember 2017, 13:58 (vor 328 Tagen)

In Anbetracht des galoppierenden Irrsinns in Politik und realem Leben bleibt nur das Resume:
ich habe 2017 so gut wie überstanden ohne Herzinfarkt, Schlaganfall oder auch einer gepflegten COPD.
Das Letztere scheint ja die neue und leider grausame „Mode“ zur Verabschiedung aus dem Leben zu sein, viel zu oft höre ich das aus dem Bekannten- und Freundeskreis.:-(
Ich wünsche allen, die hier noch lesen oder schreiben ein paar entspannte Tage bis zum Jahreswechsel.
Bleibt gesund und seht zu, dass ihr es euch trotz kleiner oder größerer Zipperleins recht kommod macht bis zum baldigen Jahresende.
Wer weiß, vielleicht verlegt ja auch Deutschland seine Botschaft 2018 nach Jerusalem.
Oder die deutsche Hauptstadt endlich dahin, wo sie hingehört.
Nach Offenbach.

Jahresrückblick - nein danke

ecc, Donnerstag, 28. Dezember 2017, 16:03 (vor 325 Tagen) @ alex

Freu dich über Deine Zipperlein - sie bedeuten, dass Du ein alter Sack bist, der seine besten Jahre in der besten aller Zeiten verbracht hat.

Nur zum Exempel : Es gab ein Zeitfenster, in dem es "die Pille" schon, aber Aids noch nicht gab.

Diejenigen, die heute jung sind, können einem jetzt schon leid tun - ewige Kämpfe um schwindende Ressourcen und kopflos machende "Argumente"

Wir brauchen uns nicht zu beklagen : Wir sind die Nutznießer der höchsten Stufe unserer Zivilisation - von nun an geht's bergab.

Jahresrückblick - nein danke

udosefirothh, Sonntag, 31. Dezember 2017, 15:54 (vor 322 Tagen) @ ecc

Wir brauchen uns nicht zu beklagen : Wir sind die Nutznießer der höchsten Stufe unserer Zivilisation - von nun an geht's bergab.
______________________________________________________________________________

? Es ging leider schon früher bergab!

Avatar

Jahresrückblick - nein danke

alex @, Dienstag, 02. Januar 2018, 14:45 (vor 320 Tagen) @ udosefirothh

Wir brauchen uns nicht zu beklagen : Wir sind die Nutznießer der höchsten Stufe unserer Zivilisation - von nun an geht's bergab.
______________________________________________________________________________

? Es ging leider schon früher bergab!

Eben!

Avatar

Jahresrückblick - nein danke

alex @, Dienstag, 02. Januar 2018, 14:44 (vor 320 Tagen) @ ecc

Freu dich über Deine Zipperlein - sie bedeuten, dass Du ein alter Sack bist, der seine besten Jahre in der besten aller Zeiten verbracht hat.

Nur zum Exempel : Es gab ein Zeitfenster, in dem es "die Pille" schon, aber Aids noch nicht gab.

Diejenigen, die heute jung sind, können einem jetzt schon leid tun - ewige Kämpfe um schwindende Ressourcen und kopflos machende "Argumente"

Wir brauchen uns nicht zu beklagen : Wir sind die Nutznießer der höchsten Stufe unserer Zivilisation - von nun an geht's bergab.

Nein, mit den Zipperlein hadere ich, sie sind vielleicht der Lauf der Dinge, aber ich finde, sie sind eine bodenlose Unverschämtheit.
Ansonsten pflichte ich Dir bei, es war eine gute Zeit, ohne große Gedanken an Verfall und Gefahr durch kulturelle Bereicherung.
Religion war out, wurde aber leider durch linke Ideologie ersetzt, die letzendlich auch für die aktuellen Probleme verantwortlich zeichnet.
Insofern sind wir fein raus, den im Dreck steckenden Karren müssen jetzt die jungen Trudelhirne herausziehen.
Die packen das aber, da bin ich zuversichtlich.
Aber sie werden sich daran erinnern, wer ihnen das eingebrockt hat und dann wird der ein oder andere von uns in seinem Pflegerolli unfreiwillig aus der Kurve getragen werden und den hiesigen Kulturfolgern (Wolf, Bär, Wildsau...) zum Fraß dienen.
Am Ende ist eben alles für die Jagdgründe.

Jahresrückblick - nein danke

Grey Greyson, irgendwo im nirgendwo, Sonntag, 31. Dezember 2017, 22:39 (vor 322 Tagen) @ alex

Nun bester Alex von allen - dann hoffen wir mal, dass Dir die Herzenssachen weiterhin erspart bleiben und Ihr hier am Rande des internettigen Blogwahnsinns ein unterhaltsames Forenjahr vor Euch habt.

Ich natürlich erfreue mich weiterhin eines zauberhaft jugendlichen Aussehens, herausragender Gesundheit, exorbitant geistiger Frische und nicht zuletzt überragender Alterweisheit.

Knallige Grüße
Grey


PS:
Offenbach? Dachte Offenbach wäre ein Fake. Aber ok - auch Berlin ist irgendwie ein Fake.

Jahresrückblick - nein danke

Divara @, Dienstag, 02. Januar 2018, 10:58 (vor 320 Tagen) @ Grey Greyson

Mit einem Jahr Verspätung auch von mir beste Wünsche an ein Forum, das eigentlich ein kostbares Museumsstück sein müsste. Aber es scheint sich eher in einen Lost Place verwandelt zu haben.
Wie ich jetzt feststellen muss, hat sich das schweizer Trio verabschiedet, was insofern erfreulich ist, als es zeigt, dass Bosheit nicht immer den längeren Atem hat. Es war schon schlimm genug zu sehen, dass sie hofiert wird – im Forum wie im Leben.
Letztlich war 2017 für mich ein Jahr des Abschieds. Ich habe mich von vielem und von vielen verabschiedet, so auch von diesem Forum. In Erinnerung bleiben mir immer noch die, die ganz von uns gegangen sind, fionel, mr-mali, der Doc. Ich bin froh, sie kennengelernt zu haben. Ich habe mich auch gefreut zu lesen, dass Kwezi irgendwo noch präsent ist, zumindest liest er wohl mit: an ihn die besten Wünsche.
So das wär’s.

Avatar

Jahresrückblick - nein danke

alex @, Dienstag, 02. Januar 2018, 14:30 (vor 320 Tagen) @ Divara

Mit einem Jahr Verspätung auch von mir beste Wünsche an ein Forum, das eigentlich ein kostbares Museumsstück sein müsste. Aber es scheint sich eher in einen Lost Place verwandelt zu haben.
Wie ich jetzt feststellen muss, hat sich das schweizer Trio verabschiedet, was insofern erfreulich ist, als es zeigt, dass Bosheit nicht immer den längeren Atem hat. Es war schon schlimm genug zu sehen, dass sie hofiert wird – im Forum wie im Leben.
Letztlich war 2017 für mich ein Jahr des Abschieds. Ich habe mich von vielem und von vielen verabschiedet, so auch von diesem Forum. In Erinnerung bleiben mir immer noch die, die ganz von uns gegangen sind, fionel, mr-mali, der Doc. Ich bin froh, sie kennengelernt zu haben. Ich habe mich auch gefreut zu lesen, dass Kwezi irgendwo noch präsent ist, zumindest liest er wohl mit: an ihn die besten Wünsche.
So das wär’s.

Sie wissen, dass ich Ihr Fernbleiben bedaure.
Ihr Zorn bezüglich des Tourette - Trios ist erklärlich, aber imho kein Grund, vor
dem Alpentroll zu scheuen, ich zügele ihn doch oft genug.
Ich hoffe, dass es nicht die hier erfahrenen Widerworte sind, weswegen Sie fernbleiben,
in der eigenen Blase zu verharren, kann kuschelig sein, birgt aber immer das Risiko des Kultivierens
der eigenen Dünnhäutigkeit. Das halte ich für schlecht.
Ich wünsche Ihnen für 2018 weniger Abschiede und, wenn nicht hier, sieht man sich andernorts.

Avatar

Jahresrückblick - nein danke

alex @, Dienstag, 02. Januar 2018, 14:17 (vor 320 Tagen) @ Grey Greyson

Nun bester Alex von allen - dann hoffen wir mal, dass Dir die Herzenssachen weiterhin erspart bleiben und Ihr hier am Rande des internettigen Blogwahnsinns ein unterhaltsames Forenjahr vor Euch habt.

Ich natürlich erfreue mich weiterhin eines zauberhaft jugendlichen Aussehens, herausragender Gesundheit, exorbitant geistiger Frische und nicht zuletzt überragender Alterweisheit.

Knallige Grüße
Grey


PS:
Offenbach? Dachte Offenbach wäre ein Fake. Aber ok - auch Berlin ist irgendwie ein Fake.

Ah, was für eine unerwartete Freude, eine Foristin der ersten Stunde wieder mal in diesen etwas altbackenen Hallen zu lesen!
Ich hoffe, Ihnen geht es gut und Sie hatten einen gelungenen Rutsch ins neue Jahr?
Bei meinem alljährlichen Besuch des Weihnachtsmarktes sowie des teuflischen Maldaners dachte ich an Sie, den Kopf dezent sediert von einer fulminanten Feuerzangenbowle und so schwankte ich an Ihrer (ehemaligen?) Heimstatt vorbei, um mir in der Kleiststraße den Rest zu geben.
Es war ein angenehmer Abend. :-)

Jahresrückblick - nein danke

Final Cut, Sonntag, 07. Januar 2018, 19:32 (vor 315 Tagen) @ alex

Ein FROHES NEUES und alles erdenklich Gute, wünsche ich Dir mein
treusorgender Alex und - nicht minder herzlich - allen anderen, die
hier im Refugium überlebt haben.

Offenbach soll also die Hauptstadt von Deutschland werden – d'accord!

Dieses Husarenstück bis zum Winter 2018 gegen Grüne, Rote, Gelbe oder Braune
durchzudrücken, wäre bestimmt ein Klacks für die neue Bunderegierung, falls
sie denn zustande kommt.

Ich hoffe unterdessen, Dich wird man heuer - beseelt von heißem Äbbelwoi und
Rindskörrie - auf dem rustikalen Offenbacher Weihnachtsmarkt antreffen
und nicht auf einem dieser luxuriös-pompösen Jahrmärkte, wie sie die hessische
Landeshauptstadt ausrichtet. Einer ebenso mondänen wie langweiligen Rheinmetropole.

Die Offenbacher oder ihre Tauben werden Dich schon nicht mit dem
Streichholzkarlchen verwechseln.

https://www.offenbach.de/kultur-und-tourismus/stadtgeschichte/geschichte-offenbach/1950...

Avatar

Jahresrückblick - nein danke

alex @, Donnerstag, 11. Januar 2018, 12:24 (vor 311 Tagen) @ Final Cut

Ein FROHES NEUES und alles erdenklich Gute, wünsche ich Dir mein
treusorgender Alex und - nicht minder herzlich - allen anderen, die
hier im Refugium überlebt haben.

Offenbach soll also die Hauptstadt von Deutschland werden – d'accord!

Dieses Husarenstück bis zum Winter 2018 gegen Grüne, Rote, Gelbe oder Braune
durchzudrücken, wäre bestimmt ein Klacks für die neue Bunderegierung, falls
sie denn zustande kommt.

Ich hoffe unterdessen, Dich wird man heuer - beseelt von heißem Äbbelwoi und
Rindskörrie - auf dem rustikalen Offenbacher Weihnachtsmarkt antreffen
und nicht auf einem dieser luxuriös-pompösen Jahrmärkte, wie sie die hessische
Landeshauptstadt ausrichtet. Einer ebenso mondänen wie langweiligen Rheinmetropole.

Die Offenbacher oder ihre Tauben werden Dich schon nicht mit dem
Streichholzkarlchen verwechseln.

https://www.offenbach.de/kultur-und-tourismus/stadtgeschichte/geschichte-offenbach/1950...

Danke für Dein Lebenszeichen und die Neujahrswünsche, mittlerweile ist man ja schon froh, wenn man das nächste Silvester bei Gesundheit und Verstand erreicht...:-D
Der Offebäscher Weihnachtsmarkt wird dieses Jahr besucht, auch wenn ich es gerne ein bisschen pompös habe und selbst wenn die LaHaSta etwas langweilig daherherkommt, erfreulicher als Offenbach ist ihr Anblick allemal.
Zumal, im Gegensatz zu vielen Mittelstädten, viele kleine Geschäfte das Auge erfreuen. Klar gibt es auch dort Ketten, wie überall sonst auch, aber eben auch viele kleine Pretiosen und winzige Cafés mit wunderbaren Kuchen, ohne Schlange davor wie beim teuflischen M.
Offenbach hatte ich u.a. vorgeschlagen, weil der Unterschied zu Berlin nur marginal ist. Verranzt und prozentual vermutlich noch mehr orientalische Halsabschneider wie im Bundeshauptslum würde die Eingewöhnung für unsere parlamentarische Elite sicherlich ein Klacks.
Die Zeiten vom Streichholzkarlchen und einer liebenswerten Stadt sind für Offenbach leider vorbei.
Auch wenn sich in den letzen Jahren einiges getan hat und die schlimmsten Bausünden, zumindest geplant, verschwinden werden.

Jahresrückblick - nein danke

imagine, Donnerstag, 11. Januar 2018, 16:04 (vor 311 Tagen) @ alex

[image]
Bitte nichts gegen Offenbach. Es gibt Menschen die fühlen sich dort wohl, in einer der hässlichsten Städte die ich kenne. Aber die Betoncity aus den 70ern des vorigen Jahrhunderts sollen ja abgebrochen werden. Dafür entsteht allerdings eine "schreckliche" Hafencity. Doch die braucht jede bedeutende Stadt, wie New York, Melbourne, Hamburg, Frankfurt u.a., an einem Fluss.

Jahresrückblick - nein danke

ecc, Dienstag, 23. Januar 2018, 23:39 (vor 299 Tagen) @ imagine

Danke für die guten Wünsche - die ich natürlich zurückgebe.

Bei dem Bild dachte ich zuerst spontan, es sei eine Abbildung einer jener moslemischen Großdemonstrationen gegen den Terror im Abendland.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum