Putin

Divara @, Mittwoch, 25. April 2018, 21:56 (vor 177 Tagen)

Hi Alex,

mich würde deine Haltung zu Putin wirklich interessieren.
Ich weiß nicht, was ich von ihm halten soll. Meine Informationsquellen sind selbst unschlüssig, der deutschen Presse allein traue ich nicht mehr, eine Fortbildung durch Literatur scheiterte an mangelndem Hintergrundwissen meinerseits.

Es gibt kaum eine bessere Plattform als diese. Ich bin sehr offen.
Aber nur unter einer Voraussetzung:
Der Tote Schweizer hält (zum Thema) komplett die Fresse; sollte er das nicht tun, wird er gelöscht.

Der Rest wird sich wahrscheinlich eh nicht beteiligen, und wenn doch, dann ist hier niemand als dumm, blöd, Rassist oder Nazi zu titulieren, weder wörtlich noch in Andeutungen. (Der Tote Schweizer ist natürlich eine Ausnahme, den darf man beleidigen so viel man Lust hat).

Also, abgemacht?

Oder nicht? Auch gut.

Putin

Abartiger Schweizer, Donnerstag, 26. April 2018, 23:25 (vor 176 Tagen) @ Divara

Ich bin so krank, bitte helft mir.

Dein Wunsch wird erfüllt.
Salbei, Dalmei, Adomei !

Putin

Divara @, Freitag, 27. April 2018, 00:54 (vor 176 Tagen) @ Abartiger Schweizer

Halt die....

Sie an, Sch....l ist gesperrt.
Kompliment Alex.

Putin

udosefiroth @, Freitag, 27. April 2018, 16:52 (vor 175 Tagen) @ Abartiger Schweizer

Halt die Fresse Du Scheissdeutscher.
_____________________________________

Ach.....

Avatar

Putin

alex @, Freitag, 27. April 2018, 21:45 (vor 175 Tagen) @ Divara

Hi Alex,

mich würde deine Haltung zu Putin wirklich interessieren.
Ich weiß nicht, was ich von ihm halten soll. Meine Informationsquellen sind selbst unschlüssig, der deutschen Presse allein traue ich nicht mehr, eine Fortbildung durch Literatur scheiterte an mangelndem Hintergrundwissen meinerseits.

Es gibt kaum eine bessere Plattform als diese. Ich bin sehr offen.
Aber nur unter einer Voraussetzung:
Der Tote Schweizer hält (zum Thema) komplett die Fresse; sollte er das nicht tun, wird er gelöscht.

Der Rest wird sich wahrscheinlich eh nicht beteiligen, und wenn doch, dann ist hier niemand als dumm, blöd, Rassist oder Nazi zu titulieren, weder wörtlich noch in Andeutungen. (Der Tote Schweizer ist natürlich eine Ausnahme, den darf man beleidigen so viel man Lust hat).

Also, abgemacht?

Oder nicht? Auch gut.

Die Russen sind etwa 120 Millionen.
Nicht mehr als eine Mittelmacht.
Sie hätten etwas besseres verdient als die aktuelle Oligarchie, die Putin zu verantworten hat.
Ein Land mit dieser Einwohnerzahl und solchen Resourcen generiert eine Wirtschaftskraft wie Luxemburg, armseliger
geht es nicht.
Putins Schergen töten im In- und Ausland, auf seinen Befehl.
Sie verhöhnen alles, was ich für gut und richtig halte.

Die russische Gesellschaft ist wie seit Jahrhunderten in Herren und Sklaven eingeteilt, ekelerregend.
Die Anzahl der deutschen Putinisten ist erschreckend.
Hauptsache, Merkel ist weg.
Die Hinwendung der Deutschen zu einem totalitären Arschloch wie Putin manifestiert sich in den Wahlergebnissen von Linken und der AfD.
Es ist zum Kotzen.
Reicht das für den Anfang?

Putin

Divara @, Freitag, 27. April 2018, 22:49 (vor 175 Tagen) @ alex

Nein, leider nicht. Vielleicht muss ich konkreter fragen. Aber nicht mehr heute. Ich kenne kaum deutschen Putinisten.
Ich kenne nur Leute aus dem ehemaligen GUS-Einfluss-Bereich, deren Urteil sehr viel vorsichtiger ist. Natürlich sind sie keine Putinisten, sonst würden sie nicht in Deutschland leben.
Aber gegen das, was hier verbreitet wird, wehren sie sich ebenfalls.

In der Wahrnehmung stimmt etwas nicht.

Avatar

Putin

alex @, Samstag, 28. April 2018, 07:31 (vor 174 Tagen) @ Divara

Nein, leider nicht. Vielleicht muss ich konkreter fragen. Aber nicht mehr heute. Ich kenne kaum deutschen Putinisten.
Ich kenne nur Leute aus dem ehemaligen GUS-Einfluss-Bereich, deren Urteil sehr viel vorsichtiger ist. Natürlich sind sie keine Putinisten, sonst würden sie nicht in Deutschland leben.
Aber gegen das, was hier verbreitet wird, wehren sie sich ebenfalls.

In der Wahrnehmung stimmt etwas nicht.

Klar sind sie vorsichtiger. Sie müssen ja auch damit rechnen, dass die Russen militärisch in ihren Ländern für Unheil sorgen.
Und so ganz nebenbei rüstet Putin die Feinde Israels auf.
Damit wird es gefährlich für dieses kleine Land.
Alleine schon dafür sollte den Russen auf die Finger geschlagen werden.

Putin

udosefiroth @, Samstag, 28. April 2018, 12:57 (vor 174 Tagen) @ alex

Klar sind sie vorsichtiger. Sie müssen ja auch damit rechnen, dass die Russen militärisch in ihren Ländern für Unheil sorgen.
_______________________________________________

Das ist für Putin nicht mehr finanzierbar, die Armee hat Ihre Grenzen
erreicht. Gerade das Syrien Spektakel hat die strategischen Reserven
der Armee aufgebraucht
.

Avatar

Putin

alex @, Samstag, 28. April 2018, 19:32 (vor 174 Tagen) @ udosefiroth

Klar sind sie vorsichtiger. Sie müssen ja auch damit rechnen, dass die Russen militärisch in ihren Ländern für Unheil sorgen.
_______________________________________________

Das ist für Putin nicht mehr finanzierbar, die Armee hat Ihre Grenzen
erreicht. Gerade das Syrien Spektakel hat die strategischen Reserven
der Armee aufgebraucht
.

Udo, die meisten in meinem Bekanntenkreis hatten auf Russland gehofft, auf seinen Beitrag zur Weiterentwicklung der modernen Gesellschaften. Sie hatten für die Russen gehofft, dass sie endlich auch Teilhabe hätten an diesem Land und dass man mit Hilfe Russlands globale Probleme leichter lösen könne. Pustekuchen.
Eine mafiamäßig organisierte Schar von Militärs, Geheimdiensten und alten Seilschaften der Nomenklatura haben sich das Land unter den Nagel gerissen und seitdem nur Ärger gemacht und die eigene Bevölkerung gequält.
Dass Putin zum xten Male gewählt wurde, kann ich mir nur damit erklären, dass man noch mehr Angst vor der Alternative hat und vor allem vor der russischen Realität nach einem Machtwechsel, sprich, vor dem Kassensturz.
Russland zu unterstützen und dessen kriminelle Kamarilla zu hofieren wäre wie der italienischen Mafia das Präsidentenamt zu überlassen.
Putin hat es geschafft, das Land zugrunde zu richten und ich finde es wird höchste Zeit, deren Großmachtträume zu beenden.
Russland muss auch militärisch der Schneid abgekauft werden, Ein Scheinriese im Sicherheitsrat.
(Trump weiß das genau und er wird aus diesem Grund ein neues Wettrüsten beginnen.
Russland wird das zum zweiten Mal verlieren. )
Btw., dass sich die ehemaligen Freunde aus Zeiten des Warschauer Paktes nach dessen Ende frei entscheiden können, welchem Militärbündnis sie beitreten wollen, ist ja wohl das Mindeste.
Es sind freie Nationen.
Putin hat‘s verzockt und ihn auch nur ansatzweise als Lichtgestalt zu betrachten kein Ruhmesblatt. Eher nur abgrundtief peinlich.

Putin

Divara @, Samstag, 28. April 2018, 22:36 (vor 174 Tagen) @ alex

Btw., dass sich die ehemaligen Freunde aus Zeiten des Warschauer Paktes nach dessen Ende frei entscheiden können, welchem Militärbündnis sie beitreten wollen, ist ja wohl das Mindeste.
Es sind freie Nationen.
Putin hat‘s verzockt und ihn auch nur ansatzweise als Lichtgestalt zu betrachten kein Ruhmesblatt. Eher nur abgrundtief peinlich.

ich setze mal als erstes hier an. Zumindest die, die ich kenne, sehen das nicht so. Sie empfinden sich nicht als "ehemalige Freunde" oder "freie Nationen". Die Bevölkerung ist mehr durchmischt als wir hier wissen. Russen und Unkrainer leben zusammen, bis in die Familien hinein. Sie glauben auch wneiger an "Freiheit" als Motiv denn an den angeblich so verlockenden Wohlstand. Und was die Lebensbedingungenangeht, habe sich vieles gebessert.
Ich habe einer ukrainischen Schülerin Deutschunterricht gegeben, als sie zwei Wochen Ferien bei Verwandten verbrachte. Ich fragte sie, was sie in der familie spricht. Die erstaunte Antwort: Russisch natürlich. Es war so als hätte mich jemadn egfragt, ob wir zu Hause Platt oder Hochdeutsch reden.
Es sind natürlich nur einzelne Erfahrungen, aber wegen der miserablen Informationsquellen - deutsche wie russische bleiben sich da wohl nichts schuldig - ist man auf Einzelerfahrungen angewiesen.
Ich einer Woche habe ich eine russische Studentin als Logiergast für eine Woche. Vielleicht erfahre ich etwas Neues.
Das einzige verlässliche Buch, das ich mir geleistet habe, stammt von Walter Laqueur. Er beschreibt die Nomenklatura sehr gut - aber ich kannte nicht einen einzigen Namen, ich kannte nicht einmal die Institutionen, durch die sie groß geworden waren. Fazit: Uns fehlt der Einblick. Laqueur hat mich überfordert.
Er schreibt allerdings, dass sich Putin-Russland von Europa abwendet.

Alex, muss sich ein Deutschland mit dieser Gurkentruppe an der Regeirung über Putin überhaupt aufregen? Wer ist dem Untergang wohl näher?
Natürlich muss Merkel weg - und dann folgt Nahles. Tout va très bien, madame la Marquise.

Putin

Divara @, Sonntag, 29. April 2018, 21:57 (vor 173 Tagen) @ Divara

Ich scheine Laqueur überschätzt zu haben:
Hier sagt ein Experte, dass er gar nichts Neues gesagt hat und nur zu pessimistisch ist.
https://www.tagesspiegel.de/politik/politische-literatur/walter-laqueur-ueber-putin-put...

Nun ja.

Putin

udosefiroth @, Montag, 30. April 2018, 17:23 (vor 172 Tagen) @ Divara

Alex, muss sich ein Deutschland mit dieser Gurkentruppe an der Regeirung über Putin überhaupt aufregen? Wer ist dem Untergang wohl näher?
Natürlich muss Merkel weg - und dann folgt Nahles. Tout va très bien, madame la Marquise.
_________________________________________________________________________________

Chamberlain hat sich auch nicht aufgeregt und das Münchner Abkommen war der Gipfel
der Appeasement Politik. Trotzdem bleibe ich dabei.... die GUS lebt zur Zeit von
Ihren Ressourcen und die werden immer kleiner und die Volksrepublik China steht
vor der Haustür.
Trotzdem bin ich gegen Sanktionen; da verlieren nur Alle ...

Putin

udosefiroth @, Montag, 30. April 2018, 17:34 (vor 172 Tagen) @ alex

Udo, die meisten in meinem Bekanntenkreis hatten auf Russland gehofft, auf seinen Beitrag zur Weiterentwicklung der modernen Gesellschaften. Sie hatten für die Russen gehofft, dass sie endlich auch Teilhabe hätten an diesem Land und dass man mit Hilfe Russlands globale Probleme leichter lösen könne. Pustekuchen.
____________________________________________________________________________________

Wirklich, hmmm das verwundert mich nun doch. Russland ist im Prinzip immer anders!
Fallen die Öl- und Gas Preise; ja dann Alex ist Pustekuchen- Die Zeiten der KLepto-
kratie sind Geschichte und, auch wenn ich jetzt zerfetzt werde...die Gesellschaft
ist offener geworden.
Es gibt eben nicht mehr das Monopol der Partei (KPDSU)und trotzdem jetzt Mitglieder
der diversen Geheimdienste in der Verwaltung sind ( die sind fast korrekt im Gegensatz zu den zivilen Quereinsteigern! ) ist es auch der Zivilgesellschaft mög-
lich dort Fuss zu fassen; das aber ist für Russland etwas Neues, etwas revolutio-
näres!!!

Putin

Divara @, Montag, 30. April 2018, 22:00 (vor 172 Tagen) @ udosefiroth

Die Zeiten der KLepto-
kratie sind Geschichte und, auch wenn ich jetzt zerfetzt werde...die Gesellschaft
ist offener geworden.
_________________________________

Genau das höre ich auch.

Avatar

Putin

alex @, Dienstag, 01. Mai 2018, 19:52 (vor 171 Tagen) @ udosefiroth

Udo, die meisten in meinem Bekanntenkreis hatten auf Russland gehofft, auf seinen Beitrag zur Weiterentwicklung der modernen Gesellschaften. Sie hatten für die Russen gehofft, dass sie endlich auch Teilhabe hätten an diesem Land und dass man mit Hilfe Russlands globale Probleme leichter lösen könne. Pustekuchen.
____________________________________________________________________________________

Wirklich, hmmm das verwundert mich nun doch. Russland ist im Prinzip immer anders!
Fallen die Öl- und Gas Preise; ja dann Alex ist Pustekuchen- Die Zeiten der KLepto-
kratie sind Geschichte und, auch wenn ich jetzt zerfetzt werde...die Gesellschaft
ist offener geworden.
Es gibt eben nicht mehr das Monopol der Partei (KPDSU)und trotzdem jetzt Mitglieder
der diversen Geheimdienste in der Verwaltung sind ( die sind fast korrekt im Gegensatz zu den zivilen Quereinsteigern! ) ist es auch der Zivilgesellschaft mög-
lich dort Fuss zu fassen; das aber ist für Russland etwas Neues, etwas revolutio-
näres!!!

Pardon Udo, mag ja sein, dass sich innenpolitisch was bewegt, da kann ich wenig zu sagen.
Auch das Verhāltnis der russischen Ethnien untereinander interessiert mich wenig.
Es ging um den -angeblich nicht existierenden - Putinismus, die außenpolitischen Abenteuer, die zu meiner negativen Haltung gegeüber diesem Konstrukt der Russischen Fōderation führte.
Die Duma ist beim besten Willen kein Parlament mit einer ernsthaften Opposition oder einer Regierungsalternative.
Stattdessen bōse Spielchen mit einem ernsthaften politischen Gegner.
Und Auftragsmorde im Ausland.
Und die Aufrüstung der Feinde Israels im Nahen Osten.
Fuck Putin.

Putin

udosefiroth @, Mittwoch, 02. Mai 2018, 18:19 (vor 170 Tagen) @ alex

Es ging um den -angeblich nicht existierenden - Putinismus, die außenpolitischen Abenteuer, die zu meiner negativen Haltung gegeüber diesem Konstrukt der Russischen Fōderation führte.
Die Duma ist beim besten Willen kein Parlament mit einer ernsthaften Opposition oder einer Regierungsalternative.

__________________________________________________________________________________

Natürlich gibt es einen Putinismus und solches liegt in der Geschichte und Tra-
dition des Landes und das ist dann leider auch die Sehnsucht der russischen
Bevölkerung mit der Idee der Autokratischen Führung.

Es gibt zur Zeit keine politische Alternative mit einer Chance in der GUS.

Avatar

Putin

alex @, Mittwoch, 02. Mai 2018, 19:12 (vor 170 Tagen) @ udosefiroth

Es ging um den -angeblich nicht existierenden - Putinismus, die außenpolitischen Abenteuer, die zu meiner negativen Haltung gegeüber diesem Konstrukt der Russischen Fōderation führte.
Die Duma ist beim besten Willen kein Parlament mit einer ernsthaften Opposition oder einer Regierungsalternative.

__________________________________________________________________________________

Natürlich gibt es einen Putinismus und solches liegt in der Geschichte und Tra-
dition des Landes und das ist dann leider auch die Sehnsucht der russischen
Bevölkerung mit der Idee der Autokratischen Führung.

Es gibt zur Zeit keine politische Alternative mit einer Chance in der GUS.

Das ist genau das, was mich an den deutschen Anhängern Putins so ratlos und auch fassungslos macht, der unverhohlene Hang zur Autokratie. Was für eine ungeheuerliche Angst vor Selbstverantwortung und wie wenig Kraft und Zuversicht, dicke Bretter zu bohren.
Die Herren und Sklavenmentalität der Russen lässt wenig Sympathie meinerseits zu..

Putin

udosefiroth @, Mittwoch, 02. Mai 2018, 19:21 (vor 170 Tagen) @ alex

Du Alex... Russland ist eben nicht Europa!
Nach dem Zarentum ein Aufschlag von über 70 Jahren Kommunismus,
was soll danach denn kommen?

Putin

Divara @, Freitag, 04. Mai 2018, 11:51 (vor 168 Tagen) @ udosefiroth

Also....
Neues über Putin habe ich auch nicht erfahren.
Außer:
Es ist möglich, den Toten Schweizer außen vorzuhalten.
Warum ich das für wichtig halte?
Weil er nicht ein Phänomen dieses Forums geblieben ist. Weil unsere Gesellschaft vershlemielt. Farid Bang und Kollegah sind gerade dass aktuelleste Beispiel, aber sie sind schon epidemisch.
Keiner wehrt sich, obwohl sie doch alle den Anfängen wehren wollen.
Provokation auf niedrigstem Niveau ist Kult geworden und wird wird hofiert in der Hoffnung, ich bin ja anders, ich bin ja nicht gemeint.
Nicht wahr?

Und was passiert?
Das Forum ist platt. Mehr ist nicht passiert.
Es ist trotzdem schade.

Putin

udosefiroth @, Freitag, 04. Mai 2018, 17:32 (vor 168 Tagen) @ Divara

Provokation auf niedrigstem Niveau ist Kult geworden und wird wird hofiert in der Hoffnung, ich bin ja anders, ich bin ja nicht gemeint.
Nicht wahr?
_________________________________________________________________________________

Ja.... früher hätte solches Verhalten zu einem Duell geführt, das hat der Gesetz-
geber nun vereitelt; ein Rückschritt in der Kultur.

Putin

Divara @, Freitag, 04. Mai 2018, 18:19 (vor 168 Tagen) @ udosefiroth

Provokation auf niedrigstem Niveau ist Kult geworden und wird wird hofiert in der Hoffnung, ich bin ja anders, ich bin ja nicht gemeint.
Nicht wahr?
_________________________________________________________________________________

Ja.... früher hätte solches Verhalten zu einem Duell geführt, das hat der Gesetz-
geber nun vereitelt; ein Rückschritt in der Kultur.

q.e.d.

Avatar

Putin

alex @, Freitag, 04. Mai 2018, 18:03 (vor 168 Tagen) @ Divara

Also....
Neues über Putin habe ich auch nicht erfahren.
Außer:
Es ist möglich, den Toten Schweizer außen vorzuhalten.
Warum ich das für wichtig halte?
Weil er nicht ein Phänomen dieses Forums geblieben ist. Weil unsere Gesellschaft vershlemielt. Farid Bang und Kollegah sind gerade dass aktuelleste Beispiel, aber sie sind schon epidemisch.
Keiner wehrt sich, obwohl sie doch alle den Anfängen wehren wollen.
Provokation auf niedrigstem Niveau ist Kult geworden und wird wird hofiert in der Hoffnung, ich bin ja anders, ich bin ja nicht gemeint.
Nicht wahr?

Und was passiert?
Das Forum ist platt. Mehr ist nicht passiert.
Es ist trotzdem schade.

Nein, das war ja auch nicht zu erwarten.
Putin steht für ein autoritäres System, das für die westliche Welt keine Alternative darstellt.
Was sollte da noch Neues zu erfahren sein?
Du fingst immer wieder an mit dn dort lebenden Menschen, die sich angeblich wunderbar verstehen.
Die Meinungen der Menschen, die in der Ostukraine sterben oder die der Krimtartaren jucken ja wenig.

Der Grund, warum der Schweizer aktuell außen vor ist, ist, weil ich das Forum für nicht Registrierte geschlossen habe, eine absolut unbefriedigende Lösung.
Leute wie NN, ecc und Kwezi können dann hier nicht schreiben.
Ich werde das auch beenden und den Irren Seppl sofort löschen, wenn er hier hineinkotzt.

Putin

Divara @, Freitag, 04. Mai 2018, 18:31 (vor 168 Tagen) @ alex

Also....
Neues über Putin habe ich auch nicht erfahren.
Außer:
Es ist möglich, den Toten Schweizer außen vorzuhalten.
Warum ich das für wichtig halte?
Weil er nicht ein Phänomen dieses Forums geblieben ist. Weil unsere Gesellschaft vershlemielt. Farid Bang und Kollegah sind gerade dass aktuelleste Beispiel, aber sie sind schon epidemisch.
Keiner wehrt sich, obwohl sie doch alle den Anfängen wehren wollen.
Provokation auf niedrigstem Niveau ist Kult geworden und wird wird hofiert in der Hoffnung, ich bin ja anders, ich bin ja nicht gemeint.
Nicht wahr?

Und was passiert?
Das Forum ist platt. Mehr ist nicht passiert.
Es ist trotzdem schade.


Nein, das war ja auch nicht zu erwarten.
Putin steht für ein autoritäres System, das für die westliche Welt keine Alternative darstellt.
Was sollte da noch Neues zu erfahren sein?
Du fingst immer wieder an mit dn dort lebenden Menschen, die sich angeblich wunderbar verstehen.

Immer wieder? Nein.
Und ich habe auch nicht gesagt, dass sie sich wunderbar verstehen. Nur dass sich ihre Sicht von der unsrigen unterscheidet. Und dass sie Folgendes sagen:
Wir empfangen unkarinisches, russisches und deutsches Fernsehen. Sie lügen alle.

Die Meinungen der Menschen, die in der Ostukraine sterben oder die der Krimtartaren jucken ja wenig.

Mich jucken sie tatsächlich nicht. Sie sind zu weit weg. Das meine ich eher mental als geographisch.


Der Grund, warum der Schweizer aktuell außen vor ist, ist, weil ich das Forum für nicht Registrierte geschlossen habe, eine absolut unbefriedigende Lösung.
Leute wie NN, ecc und Kwezi können dann hier nicht schreiben.

Kwezi hat hier nie geschrieben.

Ich werde das auch beenden und den Irren Seppl sofort löschen, wenn er hier hineinkotzt.

Ja, den Schweizer zu löschen wäre wirklich ein Akt zur Rettung der Diskussionskultur. Nur - er kommt zu spät. Und er hat zu viele Kollaborateure.

Avatar

Putin

alex @, Freitag, 04. Mai 2018, 20:38 (vor 168 Tagen) @ Divara

Also....
Neues über Putin habe ich auch nicht erfahren.
Außer:
Es ist möglich, den Toten Schweizer außen vorzuhalten.
Warum ich das für wichtig halte?
Weil er nicht ein Phänomen dieses Forums geblieben ist. Weil unsere Gesellschaft vershlemielt. Farid Bang und Kollegah sind gerade dass aktuelleste Beispiel, aber sie sind schon epidemisch.
Keiner wehrt sich, obwohl sie doch alle den Anfängen wehren wollen.
Provokation auf niedrigstem Niveau ist Kult geworden und wird wird hofiert in der Hoffnung, ich bin ja anders, ich bin ja nicht gemeint.
Nicht wahr?

Und was passiert?
Das Forum ist platt. Mehr ist nicht passiert.
Es ist trotzdem schade.


Nein, das war ja auch nicht zu erwarten.
Putin steht für ein autoritäres System, das für die westliche Welt keine Alternative darstellt.
Was sollte da noch Neues zu erfahren sein?
Du fingst immer wieder an mit dn dort lebenden Menschen, die sich angeblich wunderbar verstehen.


Immer wieder? Nein.
Und ich habe auch nicht gesagt, dass sie sich wunderbar verstehen. Nur dass sich ihre Sicht von der unsrigen unterscheidet. Und dass sie Folgendes sagen:
Wir empfangen unkarinisches, russisches und deutsches Fernsehen. Sie lügen alle.

Die Meinungen der Menschen, die in der Ostukraine sterben oder die der Krimtartaren jucken ja wenig.


Mich jucken sie tatsächlich nicht. Sie sind zu weit weg. Das meine ich eher mental als geographisch.


Der Grund, warum der Schweizer aktuell außen vor ist, ist, weil ich das Forum für nicht Registrierte geschlossen habe, eine absolut unbefriedigende Lösung.
Leute wie NN, ecc und Kwezi können dann hier nicht schreiben.


Kwezi hat hier nie geschrieben.

Ich werde das auch beenden und den Irren Seppl sofort löschen, wenn er hier hineinkotzt.

Ja, den Schweizer zu löschen wäre wirklich ein Akt zur Rettung der Diskussionskultur. Nur - er kommt zu spät. Und er hat zu viele Kollaborateure.

Divara, Du spinnst. Der Schweizer wurde hier permanent gelöscht.
Und Du zeihst mich der Lüge.
Und gehst nicht auf de Problematik eines offenen Forums ein.
Kultiviere Deine Paranoia und Deinen Weltschmerz, aber rechne dafür mit Kopfschütteln und Spott.

Putin

Divara @, Freitag, 04. Mai 2018, 22:27 (vor 168 Tagen) @ alex

Tschüss alex. das wars.

Avatar

Putin

alex @, Samstag, 05. Mai 2018, 17:53 (vor 167 Tagen) @ Divara

Tschüss alex. das wars.

Ich glaub‘ es war Herbert Wehner, der mal Parlamentariern zurief, die den Bundestag aus Protest gegen Wehners Worte verließen „Wer rausgeht, muss auch wieder reinkommen“...:-)

Putin

udosefiroth @, Samstag, 28. April 2018, 12:49 (vor 174 Tagen) @ Divara

"In der Wahrnehmung stimmt etwas nicht."
__________________________________________

Stimmt, nicht nur in der innenpolitischen Berichtsdarstellung haben unsere
Medien geschludert, das geht noch weiter.

1. Fakt ist, das Putin bei Wahlen nicht mogeln muss, die Mehrheit der GUS
Wähler sind konform mit seiner Politik.

2. Die Osterweiterung der Nato hat neue Fakten für die GUS geschaffen, darauf
hätte und würde jeder russische Präsident reagieren müssen.

3. Außer Rohstoffen und Waffen hat die Wirtschaft der GUS keinerlei marktfähige
Produkte zu bieten; der Umbau der Wirtschaft ist gescheitert.

4. Keiner spricht das demografische Desaster in den Ostgebieten der GUS an, immer
mehr Asiaten ziehen in das Gebiet Sibirien, der Anteil von Russen dort sinkt
dramatisch!

5. In der Außenpolitik versucht Putin eine Renaissance der ehemaligen Weltmacht
Stellung der UDSSR zu reaktivieren, nur mit welchen Verbündeten?

6. Putins Plus ist Trump als Präsident der USA, dieser betreibt geradezu eine
neue Rüstungsspirale, die aber wird Geld kosten?

Putin hat immense Probleme und kleiner werden diese nicht. z.B. Chinas Einfluss
bei den ehemaligen Staaten der UDSSR, Kirgisien, Kasachstan, Tartastan. Darauf
hat Putin eben noch keine Antwort gefunden!

Putin

ecc, Dienstag, 08. Mai 2018, 00:11 (vor 165 Tagen) @ alex

Die Hinwendung der Deutschen zu einem totalitären Arschloch wie Putin manifestiert sich in den Wahlergebnissen von Linken und der AfD.
Es ist zum Kotzen.
Reicht das für den Anfang?

Vom totalitären Arschloch Merkel sagst du garnichts, obwohl die Dir viel mehr Schaden zufügt?

Putin ist genau das, was die Russen brauchen : Ein aufgeklärter Despot mit einer manchmal harten Hand, der Russland aus dem Dreck gezogen hat, als die üblichen Verdächtigen es darin beerdigen wollten.

Und du kannst ihm dreimal täglich danken, dass er nicht so ein Arschloch ist wie der Herr Bolton, seines Zeichens Chefberater des Herrn Trump, der schon den Irakkrieg orchestriert hat.

Sonst würden wir alle bereits als Staub durch die Straßen wehen - du als weißer. ich als brauner ;^)

Avatar

Putin

alex @, Dienstag, 08. Mai 2018, 03:52 (vor 164 Tagen) @ ecc

Die Hinwendung der Deutschen zu einem totalitären Arschloch wie Putin manifestiert sich in den Wahlergebnissen von Linken und der AfD.
Es ist zum Kotzen.
Reicht das für den Anfang?


Vom totalitären Arschloch Merkel sagst du garnichts, obwohl die Dir viel mehr Schaden zufügt?

Putin ist genau das, was die Russen brauchen : Ein aufgeklärter Despot mit einer manchmal harten Hand, der Russland aus dem Dreck gezogen hat, als die üblichen Verdächtigen es darin beerdigen wollten.

Und du kannst ihm dreimal täglich danken, dass er nicht so ein Arschloch ist wie der Herr Bolton, seines Zeichens Chefberater des Herrn Trump, der schon den Irakkrieg orchestriert hat.

Sonst würden wir alle bereits als Staub durch die Straßen wehen - du als weißer. ich als brauner ;^)

Ach Gottchen, das sind halt solche Verschwörungstheorien.
Merkel fügt dem Land Schaden zu. Zweifellos. Trotzdem ist sie eingebunden in ein komplexes demokratisches System und kann nicht walten ohne eine breite Basis von Geistesverwandten. Und einem Koalitionspartner, der sich ihren Vorstellungen unterworfen hat.
Und sich seit Jahren selbst zerlegt. Und nicht aufhört damit, siehe Nahles.
Trotzdem schafften sie es nicht, dass Land zugrunde zu richten, wie es die autoritären Kasper Putin, Erdogan und Rohani vorexerzieren..
Von wegen harte Hand, die die Russen bräuchten...solche Systeme werden nie eine Chance haben zu prosperieren.
Das haben weder die Russen, noch die Türken noch die Iraner verdient.
Ich danke Putin nicht für seine Zerstörung Russlands geschweige denn für seine Attitüde als Weltpolitiker.
Und schon gar nicht dafür, dass er kein so großes Arschloch wie der Ami sein kann, weil er Westeuropa noch nicht atomisiert hat.
So krass suizidal ist auch Putin und seine Gang nicht. Ein solcher Angriff, eine solche Zerstörung, wäre das Ende des russischen Volkes.
Der Hauptteil der 120 mio Russen lebt auf einem recht kleinen Teil dieses Riesenlandes. Die und die komplette Infrastruktur wären dann einfach nur weg. Und in den Geschichtsbüchern wäre Russland der Paria unter den Völkern für Jahrhunderte.
Trotz Säbelrasselns ist Putin kein ernsthafter Gegner. Er ist vielleicht ein Arschloch, aber ich bin sehr froh, dass die Amis und ihre Verbündeten diesem Arschloch weit überlegen sind.
Das weiß das auch. Es ist also nicht die Mär vom friedliebenden Russland, es ist die schiere Angst vor dem Ende.
Und aus den USA weht nun ein anderer Wind als unter dem unsäglichen Obama.
Was soll Churchill angesichts Stalins Missetaten angeblich nach Kriegsende gesagt haben? „Wir haben das falsche Schwein geschlachtet“ ?
Auch wenn das eine moderne Legende sein kann, das russische Herren/Sklaven System ist ohne Zukunft und schlicht indiskutabel.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum