Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

NN, Samstag, 15. August 2020, 18:00 (vor 103 Tagen)

Auf Wunsch oder sofern der Kommentarbereich weiter fluktuiert oder dicht gemacht werden sollte, kann hier gepostet werden.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

NN, Samstag, 15. August 2020, 18:13 (vor 103 Tagen) @ NN

Für Nicht-Eingeweihte: Der althergebrachte Fred bringt es bislang 10.588 Kommentare

https://blog.zeit.de/joerglau/2014/02/28/eine-jugend-im-modell-deutschland_6127/comment...

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

NN, Samstag, 15. August 2020, 18:19 (vor 103 Tagen) @ NN

„Was interessant wäre: Die Teilnehmer dieser digitalen Heimstatt haben über die Jahre ein derartiges Reservoir an verbalen Dresscodes, Reizwortselektionen und Phrasologien entwickelt, dass fraglich wäre, ob irgendwer da draußen uns überhaupt noch verstehen würde.“

'Über die Außenwirkung sollte man sich besser keine Gedanken machen. Lieber nicht…'

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

NN, Samstag, 15. August 2020, 18:36 (vor 103 Tagen) @ NN

Das wiederkehrende Problem:

504 Gateway Time-out
The server didn't respond in time.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Boothby, Montag, 17. August 2020, 21:01 (vor 101 Tagen) @ NN

War ja auch easy, einfach thematisch von allen Sorgen befreit alles da rein zu packen. Vlt. ist es ein Gewinn, Threads wieder nach seinen Headern zu bestücken, so wie das bei Lau früher ja auch unbeanstandet Standard war.

Bzw., nachdem ich mir den Tourette-Latrinen-fred angeschaut habe: Wir müssten hier theoretisch nicht mal auf Holm verzichten. Ich wäre hocherfreut, ihn mit Leuten clashen zu sehen, die ihn noch nicht kennen und schätzen wie die Lau-Blog-Truppe.

Nach ein paar Posts finde ich diesen Blog auf jeden Fall besser als den alten. Aber täte mir schon leid um die Nasen aus dem alten Teil. Auf keinen Fall möchte ich die Fortsetzung von "MRX oder: Wie es weiterging" verpassen.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

KdG, Montag, 17. August 2020, 21:44 (vor 101 Tagen) @ NN

Hat geklappt

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Boothby, Montag, 17. August 2020, 21:48 (vor 101 Tagen) @ KdG

Yikes

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Boothby, Samstag, 15. August 2020, 21:43 (vor 103 Tagen) @ NN

Auf Wunsch oder sofern der Kommentarbereich weiter fluktuiert oder dicht gemacht werden sollte, kann hier gepostet werden.

Momentan ist es bei mir recht stabil, aber es kommt immer wieder zu durchhängern.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Boothby, Samstag, 15. August 2020, 21:50 (vor 103 Tagen) @ Boothby

Auf Wunsch oder sofern der Kommentarbereich weiter fluktuiert oder dicht gemacht werden sollte, kann hier gepostet werden.


Momentan ist es bei mir recht stabil, aber es kommt immer wieder zu durchhängern.

Ähem, bei mir steht jetzt nur noch Datenbankfehler. Ich hoffe mal, alle, bei den kein Mailkontakt vorliegt, haben sich den Link gespeichert.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

NN, Samstag, 15. August 2020, 22:11 (vor 103 Tagen) @ Boothby

Datenbankfehler stand bei mir gestern mitunter auch schon.* Zumal deshalb habe ich für möglichen Ersatz gesorgt.

Daneben kann man hier ja bestimmte Themen inhaltlich sortieren.

Z.B. könnte Knut einen Best-of-Karen-Strang einrichten.

* Es fluktuiert weiter, jetzt geht es gerade wieder.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Serious Black, Sonntag, 16. August 2020, 08:52 (vor 103 Tagen) @ NN

Test.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Boothby, Montag, 17. August 2020, 21:03 (vor 101 Tagen) @ NN

Frage: Sollte man den Rest der Lau-Blog-Rasselbande aktiv auffordern, hier sesshaft zu werden?

Ich meine, inklusive der Schreckgestalten.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Serious Black, Montag, 17. August 2020, 21:41 (vor 101 Tagen) @ Boothby

Wenn so was wie die Tourette-Latrine stehen bleibt, sollte das klar gehen.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Serious Black, Donnerstag, 15. Oktober 2020, 22:35 (vor 42 Tagen) @ NN

Here comes another #TheWeekInTory, and I'm afraid it's quite lengthy.

The positive we can take from this is that if you start now, you can probably get through the 2 bottles of gin you'll definitely need before the end.

Uncork and begin...

1. Boris Johnson announced a new 3 Tier lockdown system, with the lowest Tier being “medium”, like at McDonalds

2. As part of the announcement, the Chief Medical Officer reassuringly said the plan wouldn’t work

3. The govt said “in all cases, we are following the science”

4. It was revealed the SAGE science committee told the govt to lockdown weeks ago, but that bit of science wasn’t followed very far

5. SAGE went on to say the govt’s “world-beating” £12bn Test and Trace system was having only “a marginal impact on transmission rates”

6. Dido Harding, head of Seemingly Everything, said Test and Trace would be “local by default” and be “highly efficient”

7. She then handed £12bn to Serco, which is highly efficiently charging us £7360 per day for consultants. To trace Covid infections. Which they aren’t doing

8. Serco’s CEO is the brother of an ex-Tory MP. His partner is a Tory donor. Serco’s ex-head of PR is now a Tory Health Minister

9. If you feel all this is a bit corrupt, you can complain to the govt’s Anti-Corruption Champion, John Penrose, who is married to Dido Harding

10. Meanwhile an investigation by the Good Law Project found PPE suppliers owned by Tory donors or associates were paid 30% more per item than similar businesses globally. I'm talling you: John Penrose. He’s your fella. He’ll get to the bottom of it, fo shizzle

11. And only 34 days since the announcement of Boris Johnson’s "brainchild", the £100bn Operation Moonshot, it was quietly scrapped, along with (apparently) Boris Johnson’s brain and around 28% of his children

12. A Tory MP said Boris Johnson’s “personal skillset this doesn't play to this. He's not a details, manager type. He's a picture painter”. On the side of wine-boxes, mostly.

13. Another said “I think it's obvious this is a government happier picking fights than governing”

14. Another said Boris Johnson “prefers to get on with dog-walking” and “let’s Dominic do the work”

15. Chastened by reports local authorities were given only 5 minutes notice of previous lockdowns, this time the govt gave them ... 7 minutes notice of the meeting to discuss it

16. Except some MPs didn't even get that, and were only invited after the meeting had started

17. And the govt invited the MP for Sunderland, who had to inform them she was only of 3 Sunderland MPs. The govt was “surprised to be informed” of this

18. The dep Chief Medical Officer said the infection rate in the north “never dropped” meaning the relaxation of lockdown was at the expense of lives oop north

19. Then the govt said they would “devolve more decision-making” and “give more financial aid to local authorities”

20. But the aid is conditional on the "devolved" local authority doing what the govt wants, which is quite a novel a definition of "devolved"

21. So, following criticism, the govt briefed the press that it was going to consult more with regional govts

22. Literally 2 hours later, the govt briefed the press that Manchester was moving into Tier 3 restrictions. The Mayor of Manchester was not consulted (or even informed) about a decision he must implement, and which affects the largest city-region outside London.

23. A Tory MP, anxious about the lockdown affecting businesses over the party season, asked the PM “what can you tell us about Christmas”. Boris Johnson replied, “it’s a religious festival that’s been celebrated 2020 years”, which I’m sure helps us all

24. Matt Hancock insisted we all follow the science and adhere to the 10pm pub curfew that scientists say makes absolutely no improvement on infection rates

25. Then Matt Hancock broke that curfew, in a House of Commons bar

26. And then Matt Hancock said “The drinks are on me but Public Health England are in charge of payment methodology so I will not be paying anything”

27. In August, Public Health England was scrapped by [checks notes ] Matt Hancock

28. But prior to that, Tories imposed budget cuts of 5% to 10% on Public Health England for each of the previous 7 years

29. Unsurprisingly, it was reported that hospitals in the north of England would run out of beds within 7 days

30. The govt said "Hospital Trusts should consider cancelling all non-urgent treatments"

31. The govt then refused to drop fines it imposes on Hospital Trusts which cancel non-urgent treatments

32. So Matt Hancock announced the reopening of Nightingale Hospitals, which were closed last time because nobody could send patients to them, due to them not being staffed

33. They still aren’t staffed: Matt Hancock's' "urgent boost to nursing training" doesn’t start until 2021

34. Fortunately, the govt began a campaign to get ballerinas to retrain, and then scrapped the campaign 24 hours later

35. In June, Boris Johnson announced an "urgent" £1.57bn Arts Rescue Plan

36. A mere 127 days later, it "urgently" got around to paying out some of that money

37. Except by now the £1.57bn had become £257m, which is 16% of the plan they originally announced

38. Meanwhile, in news that will surely leave you all stunned and astonished, a month after work began on HS2 the budget for it has already risen a further £800m

39. Boris Johnson congratulated Marcus Rashford on the MBE he was awarded for his efforts to overcome the cruel policies of Boris Johnson

40. The Law Society raised concerns about the “dangerous rhetoric” of Home Office Minister and Mouth of Sauron, Priti Patel

41. The next day, a migration lawyer was victim of a knife attack, and senior lawyers said “Responsibility and accountability for this attack lies squarely at the feet of Priti Patel”

42. The Home Office announced plans to catch migrants in a big net and OH MY GOD

43. And then Lord West reassuringly said, “we need to deal with migrants in a concentrated place, a camp or whatever”. He didn’t mention whether Arbeit Macht Frei, but it’s still only Thursday, and who can tell what the remainder of the week will bring?

[ Open 2nd bottle now ]

44. Speaking of dates: today is 15th Oct, the absolute, immoveable deadline for trade talks that mighty, fearsome Boris Johnson laid down to the cowed and quivering EU

45. Talks continue tomorrow. Because obviously, duuur

46. This is the third absolute deadline imposed by the British that has been missed because the British have temporarily inverted arse and elbow

47. This didn’t stop Cabinet Office minister Lord Agnew from berating haulage businesses for not being ready for Brexit on 1 Jan

48. The Road Haulage Assoc pointed out we have only 1,668 of the 33,000 EU Haulage Permits we need on 1 Jan

49. Software to control our borders won’t be ready until 4 months after 1 Jan

50. And the govt is “still in the planning stage” of the “Kent Passports” we need on 1 Jan

51. And construction of Kent's “world’s largest lorry park” is behind schedule, so probably not ready on 1 Jan

52. Fortunately the govt is well-prepared, and plans to install 1000s of Portaloos in Kent, the garden of England, to be used by lorry drivers trapped in 2-day queues

53. And our food standards will still be fine, as Tory MP Nadhim Zahawi tweeted “Our manifesto was clear. We will not compromise our animal welfare and food standards”

54. He then voted to compromise our animal welfare and food standards, as did the rest of the Tory Party

55. And then govt used an obscure rule to deny MPs a vote on whether to allow chlorinated chicken

56. Meanwhile, 20 years after North Sea Cod became so overfished the WWF declared it “economically extinct”, Tory MPs voted to reduce protections designed to let fish stocks recover

57. So, after Brexit, our current plan is to accept tariffs that will destroy our manufacturing sector, and border delays that will destroy farming exports and imperil food supplies, and destroy the farming sector ... all so we can go and catch a fish that doesn’t exist

58. But at least we’ve now "got back control", and therefore we can level up the playing field by implementing the govt's landmark “digital tax” policy on giants such as Amazon

59. This week it was announced Amazon will be exempt from the digital tax

60. Speaking of tax exemptions, it was revealed Dominic Cummings has had a £30,000 council tax bill “written off” because he built the house illegally, so it doesn’t count as a real house, or summat. Sorry, my hurricane-force sarcasm briefly turned me more northern.

61. And on the subject of extreme dodgy dealing, let me direct your attention to Robert Jenrick, who set up the £3.6bn “Towns Fund” for the 101 most deprived town, and then gave the maximum grant of £25m to his own constituency, which is the 270th most deprived town

63. His explanation was that he, Jenrick, did not make the decision. It was made by a colleague, Jake Berry.

64. Jake Berry also got money for his constituency. By a dazzling coincidence, that decision was made by – you guessed it – Robert Jenrick

65. Finally: at a meeting led by Liam Fox, the TaxPayers Alliance (insanity-pushers to the Tory Party) advocated cutting pensions immediately because half of old people “won't be around to vote against you in the next election”, and the other half “will have forgotten by then”

https://mobile.twitter.com/RussInCheshire/status/1316712088467902466

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Boothby, Freitag, 16. Oktober 2020, 13:36 (vor 42 Tagen) @ Serious Black

Here comes another #TheWeekInTory, and I'm afraid it's quite lengthy.

The positive we can take from this is that if you start now, you can probably get through the 2 bottles of gin you'll definitely need before the end.

Uncork and begin...

1. Boris Johnson announced a new 3 Tier lockdown system, with the lowest Tier being “medium”, like at McDonalds

2. As part of the announcement, the Chief Medical Officer reassuringly said the plan wouldn’t work

3. The govt said “in all cases, we are following the science”

4. It was revealed the SAGE science committee told the govt to lockdown weeks ago, but that bit of science wasn’t followed very far

5. SAGE went on to say the govt’s “world-beating” £12bn Test and Trace system was having only “a marginal impact on transmission rates”

6. Dido Harding, head of Seemingly Everything, said Test and Trace would be “local by default” and be “highly efficient”

7. She then handed £12bn to Serco, which is highly efficiently charging us £7360 per day for consultants. To trace Covid infections. Which they aren’t doing

8. Serco’s CEO is the brother of an ex-Tory MP. His partner is a Tory donor. Serco’s ex-head of PR is now a Tory Health Minister

9. If you feel all this is a bit corrupt, you can complain to the govt’s Anti-Corruption Champion, John Penrose, who is married to Dido Harding

10. Meanwhile an investigation by the Good Law Project found PPE suppliers owned by Tory donors or associates were paid 30% more per item than similar businesses globally. I'm talling you: John Penrose. He’s your fella. He’ll get to the bottom of it, fo shizzle

11. And only 34 days since the announcement of Boris Johnson’s "brainchild", the £100bn Operation Moonshot, it was quietly scrapped, along with (apparently) Boris Johnson’s brain and around 28% of his children

12. A Tory MP said Boris Johnson’s “personal skillset this doesn't play to this. He's not a details, manager type. He's a picture painter”. On the side of wine-boxes, mostly.

13. Another said “I think it's obvious this is a government happier picking fights than governing”

14. Another said Boris Johnson “prefers to get on with dog-walking” and “let’s Dominic do the work”

15. Chastened by reports local authorities were given only 5 minutes notice of previous lockdowns, this time the govt gave them ... 7 minutes notice of the meeting to discuss it

16. Except some MPs didn't even get that, and were only invited after the meeting had started

17. And the govt invited the MP for Sunderland, who had to inform them she was only of 3 Sunderland MPs. The govt was “surprised to be informed” of this

18. The dep Chief Medical Officer said the infection rate in the north “never dropped” meaning the relaxation of lockdown was at the expense of lives oop north

19. Then the govt said they would “devolve more decision-making” and “give more financial aid to local authorities”

20. But the aid is conditional on the "devolved" local authority doing what the govt wants, which is quite a novel a definition of "devolved"

21. So, following criticism, the govt briefed the press that it was going to consult more with regional govts

22. Literally 2 hours later, the govt briefed the press that Manchester was moving into Tier 3 restrictions. The Mayor of Manchester was not consulted (or even informed) about a decision he must implement, and which affects the largest city-region outside London.

23. A Tory MP, anxious about the lockdown affecting businesses over the party season, asked the PM “what can you tell us about Christmas”. Boris Johnson replied, “it’s a religious festival that’s been celebrated 2020 years”, which I’m sure helps us all

24. Matt Hancock insisted we all follow the science and adhere to the 10pm pub curfew that scientists say makes absolutely no improvement on infection rates

25. Then Matt Hancock broke that curfew, in a House of Commons bar

26. And then Matt Hancock said “The drinks are on me but Public Health England are in charge of payment methodology so I will not be paying anything”

27. In August, Public Health England was scrapped by [checks notes ] Matt Hancock

28. But prior to that, Tories imposed budget cuts of 5% to 10% on Public Health England for each of the previous 7 years

29. Unsurprisingly, it was reported that hospitals in the north of England would run out of beds within 7 days

30. The govt said "Hospital Trusts should consider cancelling all non-urgent treatments"

31. The govt then refused to drop fines it imposes on Hospital Trusts which cancel non-urgent treatments

32. So Matt Hancock announced the reopening of Nightingale Hospitals, which were closed last time because nobody could send patients to them, due to them not being staffed

33. They still aren’t staffed: Matt Hancock's' "urgent boost to nursing training" doesn’t start until 2021

34. Fortunately, the govt began a campaign to get ballerinas to retrain, and then scrapped the campaign 24 hours later

35. In June, Boris Johnson announced an "urgent" £1.57bn Arts Rescue Plan

36. A mere 127 days later, it "urgently" got around to paying out some of that money

37. Except by now the £1.57bn had become £257m, which is 16% of the plan they originally announced

38. Meanwhile, in news that will surely leave you all stunned and astonished, a month after work began on HS2 the budget for it has already risen a further £800m

39. Boris Johnson congratulated Marcus Rashford on the MBE he was awarded for his efforts to overcome the cruel policies of Boris Johnson

40. The Law Society raised concerns about the “dangerous rhetoric” of Home Office Minister and Mouth of Sauron, Priti Patel

41. The next day, a migration lawyer was victim of a knife attack, and senior lawyers said “Responsibility and accountability for this attack lies squarely at the feet of Priti Patel”

42. The Home Office announced plans to catch migrants in a big net and OH MY GOD

43. And then Lord West reassuringly said, “we need to deal with migrants in a concentrated place, a camp or whatever”. He didn’t mention whether Arbeit Macht Frei, but it’s still only Thursday, and who can tell what the remainder of the week will bring?

[ Open 2nd bottle now ]

44. Speaking of dates: today is 15th Oct, the absolute, immoveable deadline for trade talks that mighty, fearsome Boris Johnson laid down to the cowed and quivering EU

45. Talks continue tomorrow. Because obviously, duuur

46. This is the third absolute deadline imposed by the British that has been missed because the British have temporarily inverted arse and elbow

47. This didn’t stop Cabinet Office minister Lord Agnew from berating haulage businesses for not being ready for Brexit on 1 Jan

48. The Road Haulage Assoc pointed out we have only 1,668 of the 33,000 EU Haulage Permits we need on 1 Jan

49. Software to control our borders won’t be ready until 4 months after 1 Jan

50. And the govt is “still in the planning stage” of the “Kent Passports” we need on 1 Jan

51. And construction of Kent's “world’s largest lorry park” is behind schedule, so probably not ready on 1 Jan

52. Fortunately the govt is well-prepared, and plans to install 1000s of Portaloos in Kent, the garden of England, to be used by lorry drivers trapped in 2-day queues

53. And our food standards will still be fine, as Tory MP Nadhim Zahawi tweeted “Our manifesto was clear. We will not compromise our animal welfare and food standards”

54. He then voted to compromise our animal welfare and food standards, as did the rest of the Tory Party

55. And then govt used an obscure rule to deny MPs a vote on whether to allow chlorinated chicken

56. Meanwhile, 20 years after North Sea Cod became so overfished the WWF declared it “economically extinct”, Tory MPs voted to reduce protections designed to let fish stocks recover

57. So, after Brexit, our current plan is to accept tariffs that will destroy our manufacturing sector, and border delays that will destroy farming exports and imperil food supplies, and destroy the farming sector ... all so we can go and catch a fish that doesn’t exist

58. But at least we’ve now "got back control", and therefore we can level up the playing field by implementing the govt's landmark “digital tax” policy on giants such as Amazon

59. This week it was announced Amazon will be exempt from the digital tax

60. Speaking of tax exemptions, it was revealed Dominic Cummings has had a £30,000 council tax bill “written off” because he built the house illegally, so it doesn’t count as a real house, or summat. Sorry, my hurricane-force sarcasm briefly turned me more northern.

61. And on the subject of extreme dodgy dealing, let me direct your attention to Robert Jenrick, who set up the £3.6bn “Towns Fund” for the 101 most deprived town, and then gave the maximum grant of £25m to his own constituency, which is the 270th most deprived town

63. His explanation was that he, Jenrick, did not make the decision. It was made by a colleague, Jake Berry.

64. Jake Berry also got money for his constituency. By a dazzling coincidence, that decision was made by – you guessed it – Robert Jenrick

65. Finally: at a meeting led by Liam Fox, the TaxPayers Alliance (insanity-pushers to the Tory Party) advocated cutting pensions immediately because half of old people “won't be around to vote against you in the next election”, and the other half “will have forgotten by then”

https://mobile.twitter.com/RussInCheshire/status/1316712088467902466

Ich war mal ein weltweit führender Downton Abbey-Fan. Kein Scheiß: Das kommt mir jetzt total beknackt vor. Bojo ist wie King George III im Endstadium.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Serious Black, Samstag, 17. Oktober 2020, 03:05 (vor 41 Tagen) @ NN

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Boothby, Samstag, 17. Oktober 2020, 13:34 (vor 41 Tagen) @ Serious Black

Charlie Hebdo 2.0

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/conflans-saint-honorine-festnahmen-nach-ent...

Sie sollten Charlie Hebdo-Karikaturen obligatorisch in allen französischen Klassenzimmern aufhängen. Bzw. oder wie auch immer: Die Konfrontation mit unliebsamen Humor sollte erheblich besser eingeübt werden.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Boothby, Samstag, 17. Oktober 2020, 15:20 (vor 41 Tagen) @ NN

In Memoriam an MRXens Sorge um das US-Bildungswesen ein Stück über Underground Universities. Wäre selbstredend auch P. zugeeignet.

Das Klepper-Format scheint recht neu, aber im Rahmen der Daily Show war der früher schon so unterwegs. Neu für mich: Georgia, dass in Sachen DACA-Diskriminierung als landesweite #1 präsentiert wird, hatte eine Ver6fachung der Undokumentierten erfahren, als die Olympia-Infrastruktur in Atlanta drohte, nicht pünktlich fertig zu werden.

Also schaffte man Arbeiter ran, erleichterte alle möglichen Diskriminierungen und sobald Olympia durch war, wurde die Leine wieder kurz gehalten. Heute gelten für DACAs die gleichen Regeln für den Zugang zu guten Universitäten wie vor 64 für die Blacks. Die Verkommenheit...

https://www.youtube.com/watch?v=UNs9calWUJI

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Serious Black, Dienstag, 20. Oktober 2020, 21:54 (vor 37 Tagen) @ NN

#TheWeekInTory returns, and I’m very sorry, but it’s a monster. The little scamps have achieved quite a lot in the - yep - FIVE DAYS - since the last one.

Let’s dive straight in with probably the most gobsmacking sentence you’ll read all year…

1. NHS staff were polled on whether, in recognition of their efforts to fight Covid 19, they would prefer to be given a badge or a snack box

2. It was reported 2 out of every 3 hospices will have to make redundancies. In a pandemic.

3. The govt published a poster: “We plan to cut all homeless people in half by 2025”, which is a bit severe even for Priti Patel [Das scheint unrichtig zu sein! SB]

4. The govt insisted we all comply with Test and Trace rules, and then excluded restaurants in the Palace of Westminster from Test and Trace rules

5. In Sept Boris Johnson announced a £100bn “Operation Moonshot” to fix Covid “within months”

6. A month later it was leaked Moonshot was cancelled

7. The next day it was revealed the govt still pays over 200 private consultants up to £7000 per day each to work on Moonshot

8. So 2 days after it was cancelled, it was reinstated, but now Boris Johnson said it will “take time”

9. We’re still giving £100bn to private suppliers for a vaguely rapid thingy to do a hazily defined whatchamacallit that will happen too slowly to produce any useful results

10. In May Boris Johnson reassured a grateful nation that “nobody will go hungry as a result of Coronavirus”

11. He then denied food to the UK's 600,000 poorest children

12. So Marcus Rashford ran a campaign to get the kids fed

13. Then Boris Johnson congratulated Rashford on the MBE he got for his campaign to overturn the cruel policies of [checks notes] Boris Johnson

14. And then 3 days later, Boris Johnson refused to feed the kids again

15. And then, (because let's face it, allowing children to starve barely raises an eyebrow any more) the govt won a vote in parliament to prevent child refugees from being reunited with their families, because obviously that's helpful to ... anyone know who that helps? Anyone?

16. But the govt pressed ahead with helping British people to lose weight (by starving them), and it was reported the (obviously) private contract to provide emergency food-parcels is charging £44 for a box that costs just £19 at Aldi. And the govt one contains rotting food.

17. In Sept Boris Johnson said “a free press is vital in holding the government to account”

18. This week, govt scientists reported they are being banned from speaking to the press, due to “the difficult political landscape”, meaning silencing science is a purely political act

19. More media news, and it was revealed that following a long, noisy, mostly Lineker-focussed campaign to cut the wages of BBC staff, the Tories offered to increase the wage of the BBC Director General from £100k to £280k, but only if it could be Boris’s friend Charles Moore

20. In June the govt gave a contract for PPE worth £32m to Pestfix, a sweet warehouse with assets of £18,000. The govt paid 75% upfront, and the delivered materials turned out to be faulty

21. The govt has since awarded 5 additional PPE contracts to Pestfix, worth £313m

22. The govt is now being sued to find out why it’s covertly handing out almost £350m to a crisp warehouse for PPE it has proved it cannot supply, and Pestfix is using the £350m to pay lawyers to stop us finding out why it got £350m in the first place. Still no PPE.

23. And now, the latest update on Mark Francois...

Nope, that's all I've got. Moving on...

24. Boris Johnson announced the new lockdown rules were “simple enough for anybody to understand”

25. He immediately got them wrong, telling the press separated parents could not see their children, convenient for a man who famously only acknowledges 57% of his offspring

26. Anyway, Johnson then said the rules were obviously too complicated, so he would overhaul them. Again

27. He said he’d liaise with local regions, and provide “improved financial support”

28. He then forgot to liaise with local regions, and cut their financial support

29. Boris Johnson said “whatever happens, nobody gets less than 93% of their current income”

30. People get a max 67% of their current income

31. The govt said it would “stop at nothing” to support people in Tier 3 areas

32. The govt stopped at £7.85 per person in Manchester

33. By contrast, Robert Jenrick improperly arranged a £25m gift to his own constituency - £237 per head, 30x as much as Manchester

34. And Boris Johnson paid £100k of public money for “IT advice” from Jennifer Arcuri, who this week admitted they were actually having an affair

35. Anyway, the Mayor of Manchester didn’t ask for such largesse, or even offer to pole-dance for the Prime Minister; he just asked for Manchester to get the same amount of money per person that is being given to Lancashire.

36. Boris Johnson said he “completely understands” why Andy Burnham objects to the settlement

37. And then Boris Johnson stopped understanding, and said Andy Burnham was “playing politics” and therefore he would impose direct rule on the region’s democratically elected Mayor

38. And in further boost to the govt’s support for regions, Daniel Kawczynski, Tory trade envoy to Mongolia and successful brain donor, called for the Welsh Assembly to be scrapped

39. Kawczynski then called for improvements to his local hospital to be scrapped. In a pandemic

40. And then, after many eventful years calling for Britain to leave the EU, and objecting to a (non-existent) plan for an EU Army, Kawczynski, a technically sane man, tweeted that we should “begin the process of creating an alternative EU” that is “predicated on defence”

41. Brexiters insist we can strike great deals around the world, and immediately failed in negotiations with Manchester and Wales

42. Which brings us onto Brexit: and Boris Johnson’s oven-ready deal has skipped the middle-man and gone straight into the toilet


43. This week the PM appeared on TV in the guise of a traumatised Shredded Wheat, and told us all we should get ready for No Deal

44. It was reported Boris Johnson was “startled by the EU insistence” that he sticks to the agreements that he, personally, insisted the EU signed

45. So the PM said we should walk away and have an “Australian-type deal with the EU”

46. It was quickly explained to the PM that Australia doesn’t have a deal with the EU

47. So Boris Johnson, now a master of detail, amended it to Canada-style deal next time he was asked

48. But then it was revealed the Canada/EU deal includes an arbitration mechanism that Boris Johnson has already rejected

49. John Redwood, a Tory MP and Vulcan, insisted all we want from the EU is the same thing Canada gets, such as protection of our fishing industry

50. Canada doesn’t have a fisheries deal with the EU

51. After a dizzying evening chasing reality in circles, it became an Australian-type deal again

52. The business secretary was asked the difference between No Deal and Australian Deal and had to admit: nothing

53. Brexiter Andrew Bridgen said we wouldn’t be limited to trading on WTO rules, we could trade on “WTO plus”, a thing that doesn’t exist

54. The Chairman of the Royal Inst for International Affairs said “it now seems likely that Brexit will lead to the break up of the UK”

55. The head of the CBI and head of the Fed of Small Businesses said the UK is not ready for No Deal

56. Tesco chairman said the UK will have months of food shortages after No Deal

57. British Pharmaceutical Society said there would be shortages of medicines if we have No Deal

58. Even William Shatner – yes, you read that correctly – got involved, explaining that Brexit means smaller overseas businesses importing into the UK have to pay £1000 just to file the forms to register for VAT, and therefore would likely stop trading with us

59. Reassuringly, the govt said it was “determined to continue to seek a deal”

60. And then the govt told the EU not to bother coming to London for more talks

61. And then multiple Tory MPs, each provided with real human brain, tweeted identical suggestions to “sod the EU”

62. Michael Gove, a quasi-sentient almond who last year said “Let no one be in any doubt how difficult and damaging [No deal] would be”, now went on TV and insisted the EU had to “make constructive moves towards a deal”

63. He then said, inside the same 2 minutes at the dispatch box in parliament, that talks had “effectively ended”; and then that the EU had taken the “constructive move” he demanded; and then that as a result, talks could now “intensify”. Wait for it...

64. And then he refused to restart negotiations anyway, cos honestly, what do words even mean any more

65. He claimed in parliament the UK would “do better” without the law enforcement cooperation we get from the EU, which made even Theresa May gasp “utter rubbish”

66. And then Michael Gove said we shouldn’t worry about the 12% unemployment the IFS predicts would be caused by a No Deal Brexit, because we can create lots of new jobs building enough lorry parks to obliterate Kent

67. I’m sure we’ll be fine, because the govt proudly announced a trade deal with Côte d’Ivoire, to which we sell 0.13% as much as we sell to the EU

68. The world-beating Test and Trace service sent hundreds of people to be tested at a testing site in Kent that doesn’t even exist

69. And then the world-beating app that is designed to give accurate information the public can rely on sent a series of incorrect and contradictory risk-level alerts

70. But good news: profits at Serco are expected to jump 18%, which I’m sure is your top priority right now

71. And on the subject of profit, Boris Johnson is rumoured to want to resign in March because his salary is too low. Which means in the middle of a Brexit crisis and a global pandemic, the Tory party will spend months fighting over which Dementor becomes the next leader

72. It’ll be Priti Patel, obviously, because this week she announced she, personally, would tell judges what constitutes “inhuman or degrading treatment” (being an expert) and they should no longer use the globally accepted UN Declaration on Human Rights

73. And now, unexpectedly, an all-bishops finale! The Archbishop of York was denied the traditional peerage on his retirement. I don’t know if you noticed - it's hardly worth mentioning, really - but he’s the first black Archbishop we’ve ever had

74. The excuse given by the govt was that it “needs to limit the size of the house of Lords”, days after ennobling 36 peers including Boris Johnson’s brother, Ian Botham, and Claire Fox, an unrepentant apologist for IRA terrorism who just happened to support Brexit.

75. Five archbishops appealed to the govt not to breach international law, which seems like a reasonable thing to ask. It's the law. Don't break it.

76. Beta-version human and self-styled "Brexit-hardman" Steve Baker said “of course they entitled to these views”

77. And then Steve Baker went on to say if they have the views they’re “entitled to”, they should be thrown out of the house of lords; and the Church of England, which the Queen is head of, should be disestablished. A perfectly sane response to being asked to obey the law.

https://twitter.com/RussInCheshire

Avatar

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Alex @, Mittwoch, 21. Oktober 2020, 10:15 (vor 37 Tagen) @ Serious Black

Da hadert man sich um Kopf und Kragen und der verdammte Brit ist ja mal so ignorant.

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/warum-sich-die-briten-kaum-fuer-den-brexit-...

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Boothby, Sonntag, 25. Oktober 2020, 20:33 (vor 32 Tagen) @ NN

Ich habe MRX bei Posener rumturnen sehen und war versucht, ihm einen Wink zu geben. Das wäre für das Standing der Ex-Lauis vermutlich auch in den Augen unserer Gastgeber entlastend.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

NN, Sonntag, 25. Oktober 2020, 21:32 (vor 32 Tagen) @ Boothby

Ich habe MRX bei Posener rumturnen sehen und war versucht, ihm einen Wink zu geben. Das wäre für das Standing der Ex-Lauis vermutlich auch in den Augen unserer Gastgeber entlastend.

Den Link/Wink im Laufred haben allenfalls KC, MM und Cem übersehen.

Der Betreiber dieses Forums ist Alex, und ich bin mir zumindest relativ sicher, dass er selbst aus seiner ganz subjektiven Sicht hier schon Schlimmeres gesehen hat als dich.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Boothby, Sonntag, 25. Oktober 2020, 22:31 (vor 32 Tagen) @ NN

Ich habe MRX bei Posener rumturnen sehen und war versucht, ihm einen Wink zu geben. Das wäre für das Standing der Ex-Lauis vermutlich auch in den Augen unserer Gastgeber entlastend.


Den Link/Wink im Laufred haben allenfalls KC, MM und Cem übersehen.

Ich kann mir nicht vorstellen, das Holm hier nicht aufschlagen würde, wenn er's noch auf die Reihe kriegte. Meine visuelle Vorstellung von ihm dürfte der David-Lynch-Verfilmung eines üblen Cold Turkeys entsprechen.

Der Betreiber dieses Forums ist Alex, und ich bin mir zumindest relativ sicher, dass er selbst aus seiner ganz subjektiven Sicht hier schon Schlimmeres gesehen hat als dich.

Ich hatte ein bisschen rumgeblättert, und da sind ja durchaus einige ambitionierte Contender dabei. Ich wollte nur sicher gehen, das er mit einem Sozen leben kann.

Ich hatte mir die Buchempfehlungen angeschaut und bin ziemlich sicher, dass Adam Smith da irrtümlich gelandet ist. Wohlwollend ließe sich einwenden, dass auf Ayn Rand oder Murray Rothbard verzichtet wurde, womöglich aber auch nur irrtümlich.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

NN, Montag, 26. Oktober 2020, 17:50 (vor 31 Tagen) @ Boothby


Ich hatte ein bisschen rumgeblättert, und da sind ja durchaus einige ambitionierte Contender dabei. Ich wollte nur sicher gehen, das er mit einem Sozen leben kann.

Ich hatte mir die Buchempfehlungen angeschaut und bin ziemlich sicher, dass Adam Smith da irrtümlich gelandet ist. Wohlwollend ließe sich einwenden, dass auf Ayn Rand oder Murray Rothbard verzichtet wurde, womöglich aber auch nur irrtümlich.

Du kannst dich ja weiter beliebt machen, indem du vorschlägst, die Buchempfehlungen durch eine Biografie über Jean-Baptiste Colbert und Werke Peter Navarros zu ergänzen.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Boothby, Montag, 26. Oktober 2020, 21:33 (vor 31 Tagen) @ NN

Du kannst dich ja weiter beliebt machen, indem du vorschlägst, die Buchempfehlungen durch eine Biografie über Jean-Baptiste Colbert und Werke Peter Navarros zu ergänzen.

Nein, ich werde ggf. Brücken bauen, indem ich mit Rekurs auf infrastructure week und jacksonianische Wende Stephen Moore zitierend auf die irrationale Sorge der RINO's bezüglich des bevorstehenden Klassenkampfes abstelle.

Nein, im Ernst, ich war zu faul zum checken: Gibt es hier Präferenzen der Admin bezüglich des politischen Geschehens in den USA?

Ich habe überhaupt keine Ahnung, bisher habe ich glaube ich nur 2 Alteingesessene gesehen, aber das Forum macht einen top gepflegten Eindruck. Der Retro-Appeal ist genau mein Ding. Da muss es einen Schweizer gegeben haben, der quasi unsere Holm-Stelle ausfüllte.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

NN, Montag, 26. Oktober 2020, 22:20 (vor 31 Tagen) @ Boothby

Du kannst dich ja weiter beliebt machen, indem du vorschlägst, die Buchempfehlungen durch eine Biografie über Jean-Baptiste Colbert und Werke Peter Navarros zu ergänzen.


Nein, ich werde ggf. Brücken bauen, indem ich mit Rekurs auf infrastructure week und jacksonianische Wende Stephen Moore zitierend auf die irrationale Sorge der RINO's bezüglich des bevorstehenden Klassenkampfes abstelle.

Nein, im Ernst, ich war zu faul zum checken: Gibt es hier Präferenzen der Admin bezüglich des politischen Geschehens in den USA?

Ich habe überhaupt keine Ahnung, bisher habe ich glaube ich nur 2 Alteingesessene gesehen, aber das Forum macht einen top gepflegten Eindruck. Der Retro-Appeal ist genau mein Ding. Da muss es einen Schweizer gegeben haben, der quasi unsere Holm-Stelle ausfüllte.

Es gab gleich drei Schweizer, S., A. und Sp.* Das macht zusammengenommen quasi eine Holm-Stelle; wobei es bei den dreien häufiger um Sexualität ging. Bei der obsessiven Deutschland-Kritik wiederum hätte hier es sowohl Schnittmengen, als auch unüberbrückbare Differenzen gegeben. Ganz zu schweigen vom wortreichen Schimpf-Content.

Dann gab es u.a. noch einen Kommunisten auf Speed mit Hang zu kitschiger Musik, einen raunenden Querfrontler sowie eine Light-Variante von KC.


* Die Software hat mir gerade folgendes angezeigt:

Fehler!

nicht akzeptierte Wörter: [Namen der besagten Personen aus dem kotelettförmigen Land]

Diesen Gimmick kannte ich noch nicht.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Boothby, Sonntag, 01. November 2020, 12:09 (vor 26 Tagen) @ NN

Du kannst dich ja weiter beliebt machen, indem du vorschlägst, die Buchempfehlungen durch eine Biografie über Jean-Baptiste Colbert und Werke Peter Navarros zu ergänzen.


Nein, ich werde ggf. Brücken bauen, indem ich mit Rekurs auf infrastructure week und jacksonianische Wende Stephen Moore zitierend auf die irrationale Sorge der RINO's bezüglich des bevorstehenden Klassenkampfes abstelle.

Nein, im Ernst, ich war zu faul zum checken: Gibt es hier Präferenzen der Admin bezüglich des politischen Geschehens in den USA?

Ich habe überhaupt keine Ahnung, bisher habe ich glaube ich nur 2 Alteingesessene gesehen, aber das Forum macht einen top gepflegten Eindruck. Der Retro-Appeal ist genau mein Ding. Da muss es einen Schweizer gegeben haben, der quasi unsere Holm-Stelle ausfüllte.


Es gab gleich drei Schweizer, S., A. und Sp.* Das macht zusammengenommen quasi eine Holm-Stelle; wobei es bei den dreien häufiger um Sexualität ging. Bei der obsessiven Deutschland-Kritik wiederum hätte hier es sowohl Schnittmengen, als auch unüberbrückbare Differenzen gegeben. Ganz zu schweigen vom wortreichen Schimpf-Content.

Dann gab es u.a. noch einen Kommunisten auf Speed mit Hang zu kitschiger Musik, einen raunenden Querfrontler sowie eine Light-Variante von KC.


* Die Software hat mir gerade folgendes angezeigt:

Fehler!

nicht akzeptierte Wörter: [Namen der besagten Personen aus dem kotelettförmigen Land]

Diesen Gimmick kannte ich noch nicht.

Ich muss mich noch an das Format gewöhnen, dass Folgen der Threads war bei Lau aus naheliegenden Gründen übersichtlicher. Danke für die Info, aber ich wage die Behauptung, niemand kann es mit unserem Holmi aufnehmen, auch nicht mit der Power of 3.

Das ist ein Muster, dass mir von dienstlichen Anlässen her bekannt ist, wobei sich häufig die DACH-Truppe traf. Einen gewissen Hang zur Abschätzigkeit in Anbetracht des deutschen Stümpertums ließ sich da durchaus feststellen. Ein Hang, zu dem auch Kollegen aus BW in der Lage waren, weniger aber Ösis. So, damit aber genug mit gruppenbezogenen Vorurteilen!

Wäre nett, wenn es hier wieder mehr Betrieb gäbe, vlt. haben die hier ja noch Mitleser, die bei gesteigerter Aktivität wieder mehr Bock auf zweckfreie Internet-Kabbelei haben. Scheint phasenweise (stichprobenartiges Zurückblättern) potenzial gehabt zu haben was die Kommentatoren angeht.

MRXens letzter Retweet, in dem Trump keine faschistischen Züge haben kann wegen [checks note...] Hong Kong:

@shadihamid

In case you missed it, my latest in @TheAtlantic on the misuse and abuse of 'fascist.' In using the word to describe Trump and his supporters, Americans have lost moral clarity. Words aren't just postmodern markers. They should mean something:

https://twitter.com/shadihamid/status/1322596025245356039

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Serious Black, Sonntag, 01. November 2020, 13:26 (vor 26 Tagen) @ NN

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Boothby, Sonntag, 01. November 2020, 14:01 (vor 26 Tagen) @ NN

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Serious Black, Sonntag, 01. November 2020, 16:34 (vor 25 Tagen) @ Boothby

Danke. Immerhin entgeht uns das Staffelfinale nicht völlig.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Boothby, Sonntag, 01. November 2020, 17:33 (vor 25 Tagen) @ Serious Black

Danke. Immerhin entgeht uns das Staffelfinale nicht völlig.

MRX scheint über Twitter-Adresse schon länger im Bilde. Er fuhrwerkt da offenbar komplett ohne Response rum, es muss ihm derbe fehlen jemanden auf vertraute Weise anzupöbeln. Den eigenen Account pflegt er nicht. Aber wer weiß, vlt. kommt das noch.

Bezüglich Staffelfinale: Am 3. werde ich ganz alleine sein, im Hotel auf Außendienst, schnief. Lasst uns mal einen Wahlabendthread aufmachen...

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

NN, Sonntag, 01. November 2020, 18:53 (vor 25 Tagen) @ Serious Black

Danke. Immerhin entgeht uns das Staffelfinale nicht völlig.

Zusätzlich könntest du Publicolas Lieblings-Twitteranten abklappern.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

NN, Sonntag, 01. November 2020, 18:49 (vor 25 Tagen) @ Boothby

Definitiv unser Holmi.

https://twitter.com/Thomasffm01/with_replies

Ob die Ellen ihn nach Schnellroda einlädt?

Antwort an @EKositza
Antifa ist die außerordentlich-scheißliberale Davoser Kapital-Tscheka

Irritierend ist, dass er ganz auf seine V-Wörter zu verzichten scheint. Möglicherweise packt er die in die private messages.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Boothby, Sonntag, 01. November 2020, 18:56 (vor 25 Tagen) @ NN

Definitiv unser Holmi.

https://twitter.com/Thomasffm01/with_replies


Ob die Ellen ihn nach Schnellroda einlädt?

Antwort an @EKositza
Antifa ist die außerordentlich-scheißliberale Davoser Kapital-Tscheka

Es ist mir nicht entgangen, dass Holm sich bei Lau mit seinem Liberalen-Bratz ziemlich zurückgehalten hat, ich vermute hier den Wunsch, Fraternisierungsangebote seitens des Gelehrten aus Aarhus nicht ausschlagen zu wollen.

Generell sollten die ihn einladen, das wird das Seminar ihres Lebens.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

NN, Sonntag, 01. November 2020, 19:06 (vor 25 Tagen) @ Boothby

Definitiv unser Holmi.

https://twitter.com/Thomasffm01/with_replies


Ob die Ellen ihn nach Schnellroda einlädt?

Antwort an @EKositza
Antifa ist die außerordentlich-scheißliberale Davoser Kapital-Tscheka


Es ist mir nicht entgangen, dass Holm sich bei Lau mit seinem Liberalen-Bratz ziemlich zurückgehalten hat,

Insofern, als er Lau nicht direkt angepöbelt hat?

Falls nein, hast du das wohl überscrollt.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Boothby, Sonntag, 01. November 2020, 19:26 (vor 25 Tagen) @ NN
bearbeitet von Boothby, Sonntag, 01. November 2020, 20:08

Insofern, als er Lau nicht direkt angepöbelt hat?

Falls nein, hast du das wohl überscrollt.

Nee, relativ zu seinen sonstigen Bratzen. MRX fuhr immer zweigleisig als Reaktionär und Liberaler (wobei eher Libertärer, schien für ihn alles eine Brühe). Holmi schien den Widerspruch zu erkennen, ohne da ständig drauf rumzuhacken. Mir schien, MRX zuliebe.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Serious Black, Sonntag, 01. November 2020, 20:17 (vor 25 Tagen) @ Boothby

Nee, relativ zu seinen sonstigen Bratzen. MRX fuhr immer zweigleisig als Reaktionär und Liberaler (wobei eher Libertärer, schien für ihn alles eine Brühe). Holmi schien den Widerspruch zu erkennen, ohne da ständig drauf rumzuhacken. Mir schien, MRX zuliebe.

TH erachtete wohl eine Front mit MRX für nicht opportun.

Selbst als ich ihn darauf aufmerksam machte, dass Heilands COVID-19 Strategie nicht von MRX goutiert wurde.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

NN, Sonntag, 01. November 2020, 20:41 (vor 25 Tagen) @ Serious Black

Nee, relativ zu seinen sonstigen Bratzen. MRX fuhr immer zweigleisig als Reaktionär und Liberaler (wobei eher Libertärer, schien für ihn alles eine Brühe). Holmi schien den Widerspruch zu erkennen, ohne da ständig drauf rumzuhacken. Mir schien, MRX zuliebe.


TH erachtete wohl eine Front mit MRX für nicht opportun.


Inhaltlich gab und gibt es so gut wie nichts, mit dem TH eine Front gegen MURX aufmachen könnte. Die Unterschiede liegen hauptsächlich auf der stilistischen / ästhetischen Ebene.

Selbst als ich ihn darauf aufmerksam machte, dass Heilands COVID-19 Strategie nicht von MRX goutiert wurde.

Das war es aber auch schon. Und du kannst Gift darauf nehmen, dass MURX die besagte "Strategie" auch deshalb nicht goutiert, weil sie Heilands Wahlchancen weiter minimiert hat.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Serious Black, Montag, 02. November 2020, 06:55 (vor 25 Tagen) @ NN

Das war es aber auch schon. Und du kannst Gift darauf nehmen, dass MURX die besagte "Strategie" auch deshalb nicht goutiert, weil sie Heilands Wahlchancen weiter minimiert hat.

Schlimmer. Für MRX ist das COVID-19 Desaster offenbar der einzige Grund weshalb Trump verkackt hat.

Soviel zu ‚Rule Of Law‘ und alles andere was ihm an konservativen Talking Points angeblich mal wichtig gewesen ist.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Boothby, Montag, 02. November 2020, 20:59 (vor 24 Tagen) @ NN

Selbst als ich ihn darauf aufmerksam machte, dass Heilands COVID-19 Strategie nicht von MRX goutiert wurde.


Das war es aber auch schon. Und du kannst Gift darauf nehmen, dass MURX die besagte "Strategie" auch deshalb nicht goutiert, weil sie Heilands Wahlchancen weiter minimiert hat.

Wahlweise auch: Dass er schlecht gleichzeitig die Schweden verteufeln konnte.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

NN, Sonntag, 01. November 2020, 20:30 (vor 25 Tagen) @ Boothby
bearbeitet von NN, Sonntag, 01. November 2020, 20:50

Insofern, als er Lau nicht direkt angepöbelt hat?

Falls nein, hast du das wohl überscrollt.


Nee, relativ zu seinen sonstigen Bratzen. MRX fuhr immer zweigleisig als reaktionär und Liberaler (wobei eher Libertärer, schien für ihn alles eine Brühe). Holmi schien den Widerspruch zu erkennen, ohne da ständig drauf rumzuhacken. Mir schien, MRX zuliebe.

Quatsch.

Du scheinst weiterhin MURX zu überschätzen, weil es dir einfach immer noch nicht in Kopf will, dass jemand, der mal eine Habilschrift verfasst hat, heute auf die liberale Ordnung / liberale Demokratie scheißt. Soll ich seinen ganzen Irrwitz, der sich eben nicht in reiner Trollerei und Freude an der Zote erschöpft hat, angefangen damit, hauruck die D-Mark wieder einzuführen, nochmal rekapitulieren?* Zumal hat er eine hohle Selbststilisierung à la Tichy als "liberal-konservativ" überhaupt nicht mehr mitgemacht. Vielmehr gab es die zynische Variante, dass (sinngemäß) wahrhaft liberal sei, Orban und Kaczynski gegen die Lügenpresse und den Merkelismus zu verteidigen.

Dass dir immer noch nicht der Gedanke gekommen ist, dass er in letzter Zeit u.a. auch deshalb schmallippiger geworden sein könnte, weil es andernfalls, ganz frei von der Leber - zumindest theoretisch - noch sein bürgerliches und berufliches Ansehen belasten könnte. Was er natürlich unter Einschränkung der Meinungsfreiheit rubriziert.

* U.a.: Eine waschechte Nazi-Demo in Chemnitz gut finden, dazu auffordern, Gaulands persönlichen Referenten affirmativ zu lesen und, wahrscheinlich am bizarrsten, als Trumper gleich monatelang auf Claas Relotius onanieren.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Boothby, Sonntag, 01. November 2020, 21:56 (vor 25 Tagen) @ NN

Du scheinst weiterhin MURX zu überschätzen, weil es dir einfach immer noch nicht in Kopf will, dass jemand, der mal eine Habilschrift verfasst hat, heute auf die liberale Ordnung / liberale Demokratie scheißt. Soll ich seinen ganzen Irrwitz, der sich eben nicht in reiner Trollerei und Freude an der Zote erschöpft hat, angefangen damit, hauruck die D-Mark wieder einzuführen, nochmal rekapitulieren?* Zumal hat er eine hohle Selbststilisierung à la Tichy als "liberal-konservativ" überhaupt nicht mehr mitgemacht. Vielmehr gab es die zynische Variante, dass (sinngemäß) wahrhaft liberal sei, Orban und Kaczynski gegen die Lügenpresse und den Merkelismus zu verteidigen.

Ja gut, er hat dann aber immer noch Anschlussfähigkeit zu Schäffler, den er dann zur Seele der FDP erkor, und anderen B-Promis gesucht. Das gleiche mit seinen verkorksten Vorstellungen zur Gründerzeit der BRD, Keynes (und dafür dann Mises) oder den Gastarbeiterverträgen: Das wurde zumeist gefiltert geliefert. Der Hinweis auf die astreine TL ist schon wieder müßig.

Dass dir immer noch nicht der Gedanke gekommen ist, dass er in letzter Zeit u.a. auch deshalb schmallippiger geworden sein könnte, weil es andernfalls, ganz frei von der Leber - zumindest theoretisch - noch sein bürgerliches und berufliches Ansehen belasten könnte. Was er natürlich unter Einschränkung der Meinungsfreiheit rubriziert.

Darum habe ich mir soviel Mühe mit Publicola gegeben: Wie können so gebildete Leute so drauf kommen. Es ist, als wollten Sie Hannah Arendt noch eins in die Fresse hauen.

* U.a.: Eine waschechte Nazi-Demo in Chemnitz gut finden, dazu auffordern, Gaulands persönlichen Referenten affirmativ zu lesen und, wahrscheinlich am bizarrsten, als Trumper gleich monatelang auf Claas Relotius onanieren.

Er fing dagegen irgendwann an, den Kommilitonen nicht mehr zu erwähnen, als es zu drastisch/explizit wurde. Das meine ich ja: Diese Mischung ist entweder so brutal doof wie ein Bredowo mit Abitur, der dann aber ständig auf Bürgerlichkeit insistiert, oder einfach zu hoch für mich.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

NN, Sonntag, 01. November 2020, 22:53 (vor 25 Tagen) @ Boothby

Du scheinst weiterhin MURX zu überschätzen, weil es dir einfach immer noch nicht in Kopf will, dass jemand, der mal eine Habilschrift verfasst hat, heute auf die liberale Ordnung / liberale Demokratie scheißt. Soll ich seinen ganzen Irrwitz, der sich eben nicht in reiner Trollerei und Freude an der Zote erschöpft hat, angefangen damit, hauruck die D-Mark wieder einzuführen, nochmal rekapitulieren?* Zumal hat er eine hohle Selbststilisierung à la Tichy als "liberal-konservativ" überhaupt nicht mehr mitgemacht. Vielmehr gab es die zynische Variante, dass (sinngemäß) wahrhaft liberal sei, Orban und Kaczynski gegen die Lügenpresse und den Merkelismus zu verteidigen.


Ja gut, er hat dann aber immer noch Anschlussfähigkeit zu Schäffler, den er dann zur Seele der FDP erkor, und anderen B-Promis gesucht. Das gleiche mit seinen verkorksten Vorstellungen zur Gründerzeit der BRD, Keynes (und dafür dann Mises) oder den Gastarbeiterverträgen: Das wurde zumeist gefiltert geliefert. Der Hinweis auf die astreine TL ist schon wieder müßig.

Dass dir immer noch nicht der Gedanke gekommen ist, dass er in letzter Zeit u.a. auch deshalb schmallippiger geworden sein könnte, weil es andernfalls, ganz frei von der Leber - zumindest theoretisch - noch sein bürgerliches und berufliches Ansehen belasten könnte. Was er natürlich unter Einschränkung der Meinungsfreiheit rubriziert.


Darum habe ich mir soviel Mühe mit Publicola gegeben: Wie können so gebildete Leute so drauf kommen. Es ist, als wollten Sie Hannah Arendt noch eins in die Fresse hauen.

* U.a.: Eine waschechte Nazi-Demo in Chemnitz gut finden, dazu auffordern, Gaulands persönlichen Referenten affirmativ zu lesen und, wahrscheinlich am bizarrsten, als Trumper gleich monatelang auf Claas Relotius onanieren.


Er fing dagegen irgendwann an, den Kommilitonen nicht mehr zu erwähnen, als es zu drastisch/explizit wurde. Das meine ich ja: Diese Mischung ist entweder so brutal doof wie ein Bredowo mit Abitur, der dann aber ständig auf Bürgerlichkeit insistiert, oder einfach zu hoch für mich.

Oder sagen wir es mal so: Wenn es brutal doofe linksradikale Akademiker und Dozenten* gibt, existiert außerhalb eines kommunistischen Systems kein Grund dafür, davon auszugehen, dass kein Pendant dafür deutlich rechts von der Mitte gibt. Auch dann, wenn (zumindest) in Deutschland Ersteres häufiger auftritt als Letzteres.

Und gerade Bürgerlichkeit / eine bürgerliche Existenz hat nie und nirgends Immunität gegen Radikalismus impliziert. Das galt übrigens längere Zeit auch für Islamistens. So waren die Muslimbrüder und Dschihadisten der 70er, 80er und 90er (hier gibt es einige empirisch gestützte Studien) fast durchweg Kinder der Mittel- und Oberschicht (Ägypten, Golfstaaten). Die Arbeiter und die Armen haben da kaum mitgemacht (wie auch beim Linksextremismus im Europa der 70er und 80er, obwohl sie ja gerade sollten!). Der kleinkriminelle Gangstarapper, der zum penetranten Frömmler oder zum Dschihadisten mutiert, ist im Wesentlichen ein Produkt des IS.


* OK, brutal doof war der besagte Personenkreis, aus dem zu meiner Studienzeit viele in Rente gingen (Stichwort: 70er-Jahre**) nicht durchweg, aber einige darunter schon auch - und mehr oder weniger radikal waren sie sowieso. Blöderweise habe ich gerade dem Namen einer Person vergessen, die tatsächlich einen Lehrstuhl für Außenpolitik und Internationale Beziehungen bekleidete, von der ich mir die Abschiedsvorlesung angehört hatte. Ich war im Grundstudium, wusste aber sofort, dass das, was er da alles erzählt, total irr und wirr ist. Wahrscheinlich hat man ihn deshalb meistens milde belächelt, weil er nicht (wie Norman Paech) sozialistische Völkerrechtslehre gepredigt hat, sondern gleich irgendwie den totalen Weltfrieden schaffen wollte.

** 2020 ist zwar ein ziemliches Seuchenjahr, aber man stelle sich die häufig verklärten 70er-Jahre (weil die Verklärer damals noch junge / jüngere Erwachsene waren) mal mit Social Media vor. Es wäre eine wahre Hölle gewesen.

Avatar

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Alex @, Montag, 02. November 2020, 08:26 (vor 25 Tagen) @ NN

Oder sagen wir es mal so: Wenn es brutal doofe linksradikale Akademiker und Dozenten* gibt, existiert außerhalb eines kommunistischen Systems kein Grund dafür, davon auszugehen, dass kein Pendant dafür deutlich rechts von der Mitte gibt. Auch dann, wenn (zumindest) in Deutschland Ersteres häufiger auftritt als Letzteres.

Und gerade Bürgerlichkeit / eine bürgerliche Existenz hat nie und nirgends Immunität gegen Radikalismus impliziert. Das galt übrigens längere Zeit auch für Islamistens. So waren die Muslimbrüder und Dschihadisten der 70er, 80er und 90er (hier gibt es einige empirisch gestützte Studien) fast durchweg Kinder der Mittel- und Oberschicht (Ägypten, Golfstaaten). Die Arbeiter und die Armen haben da kaum mitgemacht (wie auch beim Linksextremismus im Europa der 70er und 80er, obwohl sie ja gerade sollten!). Der kleinkriminelle Gangstarapper, der zum penetranten Frömmler oder zum Dschihadisten mutiert, ist im Wesentlichen ein Produkt des IS.


* OK, brutal doof war der besagte Personenkreis, aus dem zu meiner Studienzeit viele in Rente gingen (Stichwort: 70er-Jahre**) nicht durchweg, aber einige darunter schon auch - und mehr oder weniger radikal waren sie sowieso. Blöderweise habe ich gerade dem Namen einer Person vergessen, die tatsächlich einen Lehrstuhl für Außenpolitik und Internationale Beziehungen bekleidete, von der ich mir die Abschiedsvorlesung angehört hatte. Ich war im Grundstudium, wusste aber sofort, dass das, was er da alles erzählt, total irr und wirr ist. Wahrscheinlich hat man ihn deshalb meistens milde belächelt, weil er nicht (wie Norman Paech) sozialistische Völkerrechtslehre gepredigt hat, sondern gleich irgendwie den totalen Weltfrieden schaffen wollte.

** 2020 ist zwar ein ziemliches Seuchenjahr, aber man stelle sich die häufig verklärten 70er-Jahre (weil die Verklärer damals noch junge / jüngere Erwachsene waren) mal mit Social Media vor. Es wäre eine wahre Hölle gewesen.

100% d‘accord.:-|

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Boothby, Montag, 02. November 2020, 20:50 (vor 24 Tagen) @ NN

Er fing dagegen irgendwann an, den Kommilitonen nicht mehr zu erwähnen, als es zu drastisch/explizit wurde. Das meine ich ja: Diese Mischung ist entweder so brutal doof wie ein Bredowo mit Abitur, der dann aber ständig auf Bürgerlichkeit insistiert, oder einfach zu hoch für mich.


Oder sagen wir es mal so: Wenn es brutal doofe linksradikale Akademiker und Dozenten* gibt, existiert außerhalb eines kommunistischen Systems kein Grund dafür, davon auszugehen, dass kein Pendant dafür deutlich rechts von der Mitte gibt. Auch dann, wenn (zumindest) in Deutschland Ersteres häufiger auftritt als Letzteres.

Ich will linksdoofe Akademiker keineswegs entlasten, aber der Aufwand, der hier betrieben wird, um sich einen wenn auch illusionären theoretischen Unterbau zurecht zu tackern findet auf der rechtslastigen Seite eigentlich wenig Entsprechung. Man ist schnell mit Carl-Schmitt-Bezügen bei der Hand, aber schon bei Jünger wird es eher erbaulich-esoterisch*. Man muss sich nur mal diesen Pseudo-Schrott bei Antaios reinziehen.

Dementsprechend hat MRX ja auch eine tiefliegende anti-akademische vulgo anti-elitistische Haltung an den Tag gelegt, etwa, wenn er unterstellte, die berliner Intelligentsia würde Bosbach die ordinäre Kaufmannslehre niemals verzeihen.

* In Das Spinoza-Problem von Irvin Yalom umschreibt selbiger fiktiv-gewitzt, wie Alfred Rosenberg eine gewisse elitäre Verachtung für das Nazi-Establishment empfindet und sich trotz polytechnischen Bildungsnachteils daran macht, die Original-Bibliothek Spinozas in einem Akt intellektueller Selbstadelung zu bekommen im Sinne von: Zu vereinnahmen. In einer abschließenden Pointe, mit den Schwarten in der Hand, wird ihm erst ganz zum Schluss klar, dass diese in Sprachen verfasst sind, denen er nicht kundig ist. Aber ungebrochenerweise will er seine gedankliche Klarheit zu allerletzt damit unter Beweis stellen, als einziger der Nürnberger Hauptangeklagten auf schuldig plädiert zu haben.

Und gerade Bürgerlichkeit / eine bürgerliche Existenz hat nie und nirgends Immunität gegen Radikalismus impliziert. Das galt übrigens längere Zeit auch für Islamistens. So waren die Muslimbrüder und Dschihadisten der 70er, 80er und 90er (hier gibt es einige empirisch gestützte Studien) fast durchweg Kinder der Mittel- und Oberschicht (Ägypten, Golfstaaten). Die Arbeiter und die Armen haben da kaum mitgemacht (wie auch beim Linksextremismus im Europa der 70er und 80er, obwohl sie ja gerade sollten!). Der kleinkriminelle Gangstarapper, der zum penetranten Frömmler oder zum Dschihadisten mutiert, ist im Wesentlichen ein Produkt des IS.

Entsprechende Hinweise darauf in früheren Jahren waren tatsächlich überaus instruktiv, ich hatte die Hintergründe der Attentäter zunächst eher am Rande notiert und die Relevanz unterschätzt. Aber der Bredowo-Bezug war ernstgemeint: Trotz aller Bildungsbürgerlichkeit, die MRX gern zur Schau gestellt hat, hatte sein Bratz immer etwas prollhaftes. Ein Bemühen, anderen irgendwie mitzuteilen, wie man als erwachsene Person solchem Schwurbel zugeneigt sein kann, war nicht zu erkennen. MEn war das eine Entwicklung, in der Frühzeit hatte er durchaus versucht (und das mitunter sehr gekonnt), andere debattenmäßig auf die Planke zu schicken. Rückblickend würde ich auch immer noch sagen, dass er die Kunst des whataboutism genial verinnerlicht hatte. Später war ihm das zu aufwendig.

** 2020 ist zwar ein ziemliches Seuchenjahr, aber man stelle sich die häufig verklärten 70er-Jahre (weil die Verklärer damals noch junge / jüngere Erwachsene waren) mal mit Social Media vor. Es wäre eine wahre Hölle gewesen.

Mir wird kalt, alles verschwimmt, ich kann meine Beine nicht mehr spüren...

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Boothby, Montag, 02. November 2020, 20:55 (vor 24 Tagen) @ Boothby

Btw., der helvetische krieg hier muss erschöpfend gewesen sein. Ich hatte an einer Stelle zuerst "urspünglich" statt "zunächst" geschrieben (mit R hinter P), und konnte das Post wegen der Fehlermeldung "Fehlerhaftes Wort: Spüngli (mit R)" nicht versenden.

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

Boothby, Sonntag, 01. November 2020, 19:37 (vor 25 Tagen) @ NN

So oder so, sein Mojo scheint wie immer:

@j_spirit
"Die #Bibel gleicht einem Acker, der nie abgeerntet werden kann und deshalb nie öde und leer daliegt. Sie gleicht einer Quelle die beständig fließt und um so reichlicher strömt, je mehr man daraus schöpft."
#Ephräm der #Syrer

@lichtmesz
Koran ist wie ein monotone Wüste, ab zu sieht man einen Skorpion im Sand oder einen Schädel in der Sonne bleichen...

@Thomasffm01
Primitiven-pandering vonseiten ex-byzantinischer neuer Damaszener Machthaber zur Hinterland-Vergatterung. Progressiv-emerging; erst ohne, dann mit Sinn-relevanter Interpunktion, später Biographie & Legenden zur arabischen Hermes/Merkur Botenfigur. Zur gefälligen Realkonkordanz.

https://twitter.com/Thomasffm01/status/1322554928053784577

Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

NN, Donnerstag, 12. November 2020, 19:27 (vor 14 Tagen) @ Boothby

The Publicoism is very strong with this one:

Hat jemand darüber nachgedacht, wer hinter Biden steht und wer kommt, wenn er nicht mehr handlungsfähig ist. Tucker Carlson erklärt es: es sind keine Liberalen, sondern Sozialisten, die anderen Menschen vorschreiben wollen, wie sie zu leben haben.

https://twitter.com/Hoellenaufsicht/status/1326596291581911044

https://en.wikipedia.org/wiki/Ron_Klain

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum