Karens & Darrens

KdG, Mittwoch, 18. November 2020, 22:45 (vor 14 Tagen)
bearbeitet von KdG, Mittwoch, 18. November 2020, 23:45

Dares: Crazy Trump Supporter wants teenage girl to "fucking touch" him.

https://m.youtube.com/watch?v=OeKDEvxQx_8

@NN, Boothby: Promise made. Promise kept. TRUMP 2020, lock me up!!! 11

Karens & Darrens

KdG, Mittwoch, 18. November 2020, 22:49 (vor 14 Tagen) @ KdG

Supposed Trump supporter attacked by BLM megaphone:

https://m.youtube.com/watch?v=pbrhKsUEbUs

Karens & Darrens

KdG, Mittwoch, 18. November 2020, 22:54 (vor 14 Tagen) @ KdG

Crazy Karen in parking lot: "Go Donald Trump, go Trump, I need to drive a car..."

https://m.youtube.com/watch?v=UM4UL5B5nxY

Karens & Darrens

KdG, Mittwoch, 18. November 2020, 22:59 (vor 14 Tagen) @ KdG

Trump supporter "Karen" got mad on her dropped iPhone. And the "fucking Democrat" (repair shop owner).

https://m.youtube.com/watch?v=yut8UsU00Zk

Karens & Darrens

KdG, Mittwoch, 18. November 2020, 23:03 (vor 14 Tagen) @ KdG

"Karen" blames Anderson Cooper for not getting in anywhere without a mask:

https://m.youtube.com/watch?v=t5bvjHQtoSU

Karens & Darrens

KdG, Mittwoch, 18. November 2020, 23:06 (vor 14 Tagen) @ KdG

"Darrens" Trump Supporter having a mental tantrum (after losing elections):

https://m.youtube.com/watch?v=aGPj9SGuIxQ

https://m.youtube.com/watch?v=BxQAS1mBj_Q

Karens & Darrens

KdG, Mittwoch, 18. November 2020, 23:18 (vor 14 Tagen) @ KdG

How to deal with "Chyna": "People in India trying to teach China a lesson by destroying a Chinese TV set"

https://m.youtube.com/watch?v=iqjX8MmAk0E

Karens & Darrens

KdG, Mittwoch, 18. November 2020, 23:20 (vor 14 Tagen) @ KdG

Trump's "Karen Stampede Storms Target"

https://m.youtube.com/watch?v=LtcCbY3M0IU

MAGAs against Barack HUSSEYN! Obama.

BTW, where's still the birth certificate?

https://m.youtube.com/watch?v=pqkp46ZsHio

Karens & Darrens

KdG, Mittwoch, 18. November 2020, 23:34 (vor 14 Tagen) @ KdG

Pro-Trump Karen SPEWS Disturbing Conspiracies:

https://m.youtube.com/watch?v=7L0O3oRtaXI

Another bonus classic (re talk): "Patriots don't wear masks." Antifa does.

https://m.youtube.com/watch?v=OzlhZX8Qw7c

...and it's still "not a birth certificate" (Melania Trump on Barack H-U-S-S-E-Y-N Obama).

Karens & Darrens

KdG, Freitag, 20. November 2020, 18:41 (vor 12 Tagen) @ KdG

Querdenkende Karen on a meltdown:

https://m.youtube.com/watch?v=xPgJ7lsVzC4

Karens & Darrens

KdG, Freitag, 20. November 2020, 18:44 (vor 12 Tagen) @ KdG

Pee-Darren having a mental tantrum:

https://m.youtube.com/watch?v=kbdWjbGW4zQ

Karens & Darrens

KdG, Freitag, 20. November 2020, 19:32 (vor 12 Tagen) @ KdG

Karens & Darrens

KdG, Freitag, 20. November 2020, 19:42 (vor 12 Tagen) @ KdG

Entitled Karens & Darrens not to wear a mask (by QAnon script to be spoken "out loud" for the manager):

https://m.youtube.com/watch?v=q_V9qX5m51E

Karens & Darrens

KdG, Montag, 23. November 2020, 00:54 (vor 10 Tagen) @ KdG

Democrat Karen vs. Republican Karen:

https://m.youtube.com/watch?v=42FMoWyDhmg

Karens & Darrens

KdG, Montag, 23. November 2020, 00:56 (vor 10 Tagen) @ KdG

Entitled White Karen vs. Minor Black Karen Singer:

https://m.youtube.com/watch?v=Waxnoi14kko

Karens & Darrens

KdG, Montag, 23. November 2020, 01:06 (vor 10 Tagen) @ KdG

Taser Karen defending her Pudel against "Black person in a white neighborhood":

https://m.youtube.com/watch?v=k6dsY0QM254

Not an Advert

KdG, Montag, 23. November 2020, 01:18 (vor 10 Tagen) @ KdG

Karens and Darrens Serum on Election Fight:

https://m.youtube.com/watch?v=yuE2LtTFSYU

"Kore ga genjitsu da." (This is reality)

https://m.youtube.com/watch?v=7ihuoQOvF0w

This is your fight. PLAYSTATION.

Darren of the Day*

KdG, Montag, 23. November 2020, 01:28 (vor 10 Tagen) @ KdG
bearbeitet von KdG, Montag, 23. November 2020, 01:52

And our Darren of the Day goes to...

https://m.youtube.com/watch?v=R_9Icr3nkFA

... Alex Jones in a tank [sort of], fighting for the Constitution. And the 2nd Amendment. And the 5th Amendment.

And for the QAnon Psyop:

https://m.youtube.com/watch?v=1SoJI_KNV0Q

PSYOPCEIPT YOUR OWN MIND.

TRUST THE PLAN!!! 11

*May include traces of Pizzagate


#QPROOF

Jörg & Sabine sind wütend

NN, Montag, 23. November 2020, 19:02 (vor 9 Tagen) @ KdG

Jörg & Sabine sind wütend

Serious Black, Montag, 23. November 2020, 21:10 (vor 9 Tagen) @ NN

Deprimierend...

Jörg & Sabine sind wütend

KdG, Montag, 23. November 2020, 22:00 (vor 9 Tagen) @ Serious Black

Deprimierend...

Ich frage mich die ganze Zeit wo sie solche Deppen für solche Demos aufgabeln. Von tätowierten Knastbrüdern, über zerkiffte Öko-Hippies, bis hin zu ungelernten Eltern mit Kind scheint alles dabei zu sein. Die sieht man sonst nur im Reality TV, von Hartz aber herzlich, über Frauentausch, bis hin zu Hilf Mir! Jung, pleite, verzweifelt. Meines Erachtens alles Schicksalfälle, die im Leben nie richtig Fuß gefasst haben und keiner sinnvolleren Selbstbeschäftigung nachgehen können.

Jörg & Sabine sind wütend

NN, Montag, 23. November 2020, 22:57 (vor 9 Tagen) @ KdG

Deprimierend...


Ich frage mich die ganze Zeit wo sie solche Deppen für solche Demos aufgabeln. Von tätowierten Knastbrüdern, über zerkiffte Öko-Hippies, bis hin zu ungelernten Eltern mit Kind scheint alles dabei zu sein. Die sieht man sonst nur im Reality TV, von Hartz aber herzlich, über Frauentausch, bis hin zu Hilf Mir! Jung, pleite, verzweifelt. Meines Erachtens alles Schicksalfälle, die im Leben nie richtig Fuß gefasst haben und keiner sinnvolleren Selbstbeschäftigung nachgehen können.

Man kann es auch insoweit rationalisieren, als das Thema Corona bzw. der Protest gegen die Schutzmaßnahmen, in Deutschland die meisten politischen/weltanschaulichen Sektierer und/oder Ressentiment-Menschen auf einmal mobilisiert hat. Nur die autonome Antifa und anscheinend die meisten Islamisten machen nicht mit.

Möglicherweise macht das Gros der Demonstranten nicht zuletzt auch deshalb bzw. halb bewusst gegen die nahe liegende Abhilfe in Form der bald verfügbaren Impfstoffe mobil, weil ihnen im nächsten Jahr mit zunehmender Durchimpfung der vortreffliche Mobilisierungsgegenstand abhanden kommt. (Schließlich haben sich zuvor nicht alle durch geharnischte Impfgegnerei hervorgetan.)

Das ist wohlgemerkt der Gipfel oder besser: das Perpetuum mobile des Irrsinns: Gegen die Schutzmaßnahmen zu Felde ziehen, aber auch gegen die Anwendung der Mittel, die eben diese Schutzmaßnahmen wieder überflüssig machen.

In der Sonntags-FAZ gab es übrigens einen interessanten Artikel über die Querdenken-Bewegung: So ist sie nirgends als Verein oder einer anderen Rechtsform eingetragen. Die angegebenen Spendenkonten sind Privatkonten. Privatspenden unter 20.000 Euro müssen nicht gesondert deklariert werden, Kontoinhaber können mit Kleinspenden machen, was sie wollen.

Jörg & Sabine sind wütend

KdG, Dienstag, 24. November 2020, 11:32 (vor 8 Tagen) @ NN

Selbstbeschäftigung nachgehen können.


Man kann es auch insoweit rationalisieren, als das Thema Corona bzw. der Protest gegen die Schutzmaßnahmen, in Deutschland die meisten politischen/weltanschaulichen Sektierer und/oder Ressentiment-Menschen auf einmal mobilisiert hat. Nur die autonome Antifa und anscheinend die meisten Islamisten machen nicht mit.

Religiöse Sekten scheinen allgemein eher weniger dabei zu sein. Von Scientology etwa hat man schon länger nichts mehr gehört, die sich zum Thema Impfungen und Psychiatrie schon länger nicht mehr zu Wort gemeldet haben. Denen muss doch schon die Kundschaft wegrennen, bei dem neuen kostengünstigeren Protestangebot.

In der Sonntags-FAZ gab es übrigens einen interessanten Artikel über die Querdenken-Bewegung: So ist sie nirgends als Verein oder einer anderen Rechtsform eingetragen. Die angegebenen Spendenkonten sind Privatkonten. Privatspenden unter 20.000 Euro müssen nicht gesondert deklariert werden, Kontoinhaber können mit Kleinspenden machen, was sie wollen.

Allerdings müssen nicht gemeinnützige Spenden auch als Einkommen versteuert werden, was die garantiert nicht tun werden. Insofern kann da die Steuerfahndung noch nachsteuern.

Jörg & Sabine sind wütend

NN, Dienstag, 24. November 2020, 21:11 (vor 8 Tagen) @ KdG
bearbeitet von NN, Dienstag, 24. November 2020, 22:10

Selbstbeschäftigung nachgehen können.


Man kann es auch insoweit rationalisieren, als das Thema Corona bzw. der Protest gegen die Schutzmaßnahmen, in Deutschland die meisten politischen/weltanschaulichen Sektierer und/oder Ressentiment-Menschen auf einmal mobilisiert hat. Nur die autonome Antifa und anscheinend die meisten Islamisten machen nicht mit.

Religiöse Sekten scheinen allgemein eher weniger dabei zu sein. Von Scientology etwa hat man schon länger nichts mehr gehört, die sich zum Thema Impfungen und Psychiatrie schon länger nicht mehr zu Wort gemeldet haben. Denen muss doch schon die Kundschaft wegrennen, bei dem neuen kostengünstigeren Protestangebot.

Doch. Von Scientology habe ich nichts mitbekommen, unterschiedliche christliche Sektierer, Anthroposophen, Hare Krishnas und diverse Eso-Gruppen sind aber definitiv mit am Start.

In der Sonntags-FAZ gab es übrigens einen interessanten Artikel über die Querdenken-Bewegung: So ist sie nirgends als Verein oder einer anderen Rechtsform eingetragen. Die angegebenen Spendenkonten sind Privatkonten. Privatspenden unter 20.000 Euro müssen nicht gesondert deklariert werden, Kontoinhaber können mit Kleinspenden machen, was sie wollen.


Allerdings müssen nicht gemeinnützige Spenden auch als Einkommen versteuert werden, was die garantiert nicht tun werden. Insofern kann da die Steuerfahndung noch nachsteuern.

Ich gehe umgekehrt davon aus, dass Unternehmer und Querdenken Gründer Michael Ballweg und Unternehmer Attila Hildmann seriöse Steuerberater haben.

Gerade Ballweg wird nach dem FAS-Artikel wohl erst recht auf fiskalische Korrektheit achten.

Es kann nun als unwahrscheinlich gelten, dass es sich um reinen Priestertrug handelt und sie gar nichts von dem Geschrotte, das sie predigen selber glauben; ich vermute aber schon, dass solche Typen noch so rational sowie selbstinteressiert sind und monetäre Verluste mindestens begrenzen.

Für die Sammlung, möglicherweise ist sie bei Patreon:

https://twitter.com/MollyJongFast/status/1331075671691563013

Jörg & Sabine sind wütend

NN, Dienstag, 24. November 2020, 22:01 (vor 8 Tagen) @ NN

Nachtrag:

Dann ist gelegentlich immer wieder von Normalos auf den Demos die Rede, was für manche Beobachter umso befremdlicher ist. Damit sind anscheinend Teilnehmer gemeint, die rein äußerlich keinen total durchgeknallten Eindruck erwecken, kein total irres Schild vor sich hertragen, nicht fester politisch/weltanschaulich organisiert sind und bürgerliche Umgangsformen wahren, wenn eine Fernsehkamera in der Nähe ist.

Allerdings denke ich nicht, dass es sich um ganz normale Leute handelt und das Gros davon erst mit Corona angefangen hat, rumzuspinnen. Eine gute Bekannte ist Rechtsanwältin im Ruhestand. Bis in die 80er hinein war sie Funktionärin einer K-Gruppe. Seitdem steht sie mit beiden Beinen fest auf dem Boden des Grundgesetzes. Ironischerweise bekommt sie von zwei alten Freundinnen, die früher ideologisch und organisatorisch betrachtet weniger extrem unterwegs waren als sie, Vorwürfe gemacht, wie angepasst sie doch sei, weil sie Corona-Politik in Bund und Ländern grundsätzlich für gut heißt. Sie musste deshalb den Kontakt zu besagten Freundinnen, die (durch Corona und auch sonst) nicht von materiellen Nöten geplagt sind und zu ihrem Erstaunen in Berlin auf die entsprechenden Demos gelatscht sind, stark einschränken.

Doch diese Freundinnen hatten schon vorher eine Macke, u.a. bestehend in einem Hang zu Verschwörungstheorien und zur Verteidigung Russlands bzw. Putins. Die Bekannte pflegt einen sehr spärlichen Umgang mit dem Internet und wurde von daher vor Corona nur mit unterschiedlichen "Lasst euch nicht verarschen" / "Anti-Mainstream"-Büchern beglückt. Ich hatte ihr da schon gesagt, dass die Basis dieses Mülls wahrscheinlich weniger aus diesen Büchern besteht, sondern mehr aus der regelmäßigen sowie jahrelangen Lektüre von Internetseiten wie den "Nachdenkseiten". Es handelt sich anscheinend um sowas wie Publicoismus von links. Manche Menschen, die älter werden, werden nicht vernünftiger, sondern bescheuerter.

Das ist natürlich anekdotisch und die Inaugenscheinnahme unterschiedlicher Corona-Proteste bildet darüber hinaus keine harte Empirie; wenn ich die Teilnehmerscharen aber Revue passieren lasse, besteht die überwiegende Mehrheit der Demonstranten aus Boomern, zusammengenommen mit ein paar noch älteren und ein paar jüngeren unter 30 / 40 schätze ich den Altersschnitt auf um die 50 + x. Um eine Jugendbewegung handelt es sich garantiert nicht, trotz Jana aus Kassel.

Jörg & Sabine sind wütend

KdG, Mittwoch, 25. November 2020, 02:07 (vor 8 Tagen) @ NN

Denke immer noch, diese ganze asozialen Medienkacke ist ein Brandbechleuniger, die dem Wahnsinn noch Feuer unter dem Hintern setzt. Jeder noch so technikferne Sepp kann mittlerweile ungefiltert seinen Pfurz in den Äther senden und mit seinem unüberlegten geistigen Abfall die Menschheit belästigen, wofür man im Real-Life gleich mit der Faust eine gratis Entzahnungsbehandlung bekommt.

Erstaunlich allerdings auch, dass vor allem Frauen zwischen vegangen Kochrezepten auf der Zeitlinie sich auskotzen, was jedoch auch nur ein subjektiver Eindruck von mir sein mag.

Verwandt und verschwägert möchte man mit diesen Geistesblitzen jedenfalls nicht sein. Es ist einfach peinlich, wenn man diese ganzen Kotzvideos seziert.

Und bei diesem ganzen AGIL Paradigma sieht es mittlerweile im Home Office nicht mehr viel anders aus. Jeder macht und sagt was er/sie/es will.

Das kann und wird nicht mehr lange gut gehen, im gesamtgesellschaftlichem Kontext, wenn man den ganzen Tag nur noch mit hirnverbrannten Spinnereien zu tun hat.

Jörg & Sabine sind wütend

Udosefirot, Mittwoch, 25. November 2020, 17:49 (vor 7 Tagen) @ KdG

"diese ganze asozialen Medienkacke ist ein Brandbechleuniger, die dem Wahnsinn noch Feuer unter dem Hintern setzt. Jeder noch so technikferne Sepp kann mittlerweile ungefiltert seinen Pfurz in den Äther senden und mit seinem unüberlegten geistigen Abfall die Menschheit belästigen, wofür man im Real-Life gleich mit der Faust eine gratis Entzahnungsbehandlung bekommt."

War das nicht das Ziel der offenen Gesellschaft...freie Äußerungen jenseits der Bildungs-
barrieren? Pustekuchen... auch die Doofen haben ein Recht auf Darlegung ihrer Standpunkte.
Böserweise könnte man es jetzt, aller Aristoteles und des Ancien Regimes es so sagen...
Demokratie die Herrschaft des Pöbels? Sehnt man sich wirklich nach einer Oligarchie der
"Klugen" und was ist dann klug?

Wir haben es verdient was derzeit im web publiziert wird....

Jörg & Sabine sind wütend Nachtrag

Udosefirot, Mittwoch, 25. November 2020, 17:58 (vor 7 Tagen) @ Udosefirot

...was mich nun wieder zurück auf Trump bringt. Auch die Wähler im rust belt hatten ein Recht
auf Aufmerksamkeit Ihrer Probleme. Die Demokraten negierten diese unfeine Klientel; Trump
aber nicht.

Heute ist Politik nur noch die Verwaltung von Sachzwängen.

Jörg & Sabine sind wütend Nachtrag

KdG, Mittwoch, 25. November 2020, 22:33 (vor 7 Tagen) @ Udosefirot

...was mich nun wieder zurück auf Trump bringt. Auch die Wähler im rust belt hatten ein Recht
auf Aufmerksamkeit Ihrer Probleme. Die Demokraten negierten diese unfeine Klientel; Trump
aber nicht.

Trump war nun wirklich der beste Volksvertreter für den Rostgürtel. Immerhin konnte er diese Menschen für seine Zwecke benutzen, während andere Vorgänger diese nur einfach ignoriert haben, das ist wohl wahr. Aber es ist halt nichts bei rum gekommen, für die Rostgürtler, und deswegen ist gerade in diesen Bundesstaaten auch die Stimmung gegen Trump gekippt.

Heute ist Politik nur noch die Verwaltung von Sachzwängen.

Noch schlimmer: Seit Trump ist amerikanische Politik sogar nur noch Mittel zum eigenen Machterhaltungszweck. Und sonst rein gar nichts mehr. Wie in Russland auch.

Jörg & Sabine sind wütend Nachtrag

NN, Mittwoch, 25. November 2020, 22:45 (vor 7 Tagen) @ KdG

...was mich nun wieder zurück auf Trump bringt. Auch die Wähler im rust belt hatten ein Recht
auf Aufmerksamkeit Ihrer Probleme. Die Demokraten negierten diese unfeine Klientel; Trump
aber nicht.


Trump war nun wirklich der beste Volksvertreter für den Rostgürtel. Immerhin konnte er diese Menschen für seine Zwecke benutzen, während andere Vorgänger diese nur einfach ignoriert haben, das ist wohl wahr. Aber es ist halt nichts bei rum gekommen, für die Rostgürtler, und deswegen ist gerade in diesen Bundesstaaten auch die Stimmung gegen Trump gekippt.

“Trade wars are good and easy to win,” President Trump said

'NEW: With ten months of 2020 now in the books, China has purchased less than half of the US exports Trump pledged it would buy this year under his Phase One deal.'

https://twitter.com/davidfrum/status/1331706090984255491

Wer hätte das voraussehen können?

Jörg & Sabine sind wütend Nachtrag

KdG, Mittwoch, 25. November 2020, 23:11 (vor 7 Tagen) @ NN

...was mich nun wieder zurück auf Trump bringt. Auch die Wähler im rust belt hatten ein Recht
auf Aufmerksamkeit Ihrer Probleme. Die Demokraten negierten diese unfeine Klientel; Trump
aber nicht.


Trump war nun wirklich der beste Volksvertreter für den Rostgürtel. Immerhin konnte er diese Menschen für seine Zwecke benutzen, während andere Vorgänger diese nur einfach ignoriert haben, das ist wohl wahr. Aber es ist halt nichts bei rum gekommen, für die Rostgürtler, und deswegen ist gerade in diesen Bundesstaaten auch die Stimmung gegen Trump gekippt.


“Trade wars are good and easy to win,” President Trump said

'NEW: With ten months of 2020 now in the books, China has purchased less than half of the US exports Trump pledged it would buy this year under his Phase One deal.'

https://twitter.com/davidfrum/status/1331706090984255491

Wer hätte das voraussehen können?


Dabei gibt es vernunftbedarfte Problemfindung und Lösungsansätze für den Rostgürtel:

https://m.youtube.com/watch?v=ounwOkKJg70

Das Problem ist, dass Obama schon lieber in Asien unterwegs wahr, als sich um die (meist von den Demokraten geführten) Problemstädte im Rostgürtel zu kümmern, und unter Trump dann in der Euphorie völlig irrationaler Versprechen, sinnvolle Lösungsansätze völlig untergegangen sind.

Jörg & Sabine sind wütend Nachtrag

NN, Mittwoch, 25. November 2020, 23:41 (vor 7 Tagen) @ KdG

...was mich nun wieder zurück auf Trump bringt. Auch die Wähler im rust belt hatten ein Recht
auf Aufmerksamkeit Ihrer Probleme. Die Demokraten negierten diese unfeine Klientel; Trump
aber nicht.


Trump war nun wirklich der beste Volksvertreter für den Rostgürtel. Immerhin konnte er diese Menschen für seine Zwecke benutzen, während andere Vorgänger diese nur einfach ignoriert haben, das ist wohl wahr. Aber es ist halt nichts bei rum gekommen, für die Rostgürtler, und deswegen ist gerade in diesen Bundesstaaten auch die Stimmung gegen Trump gekippt.


“Trade wars are good and easy to win,” President Trump said

'NEW: With ten months of 2020 now in the books, China has purchased less than half of the US exports Trump pledged it would buy this year under his Phase One deal.'

https://twitter.com/davidfrum/status/1331706090984255491

Wer hätte das voraussehen können?

Dabei gibt es vernunftbedarfte Problemfindung und Lösungsansätze für den Rostgürtel:

https://m.youtube.com/watch?v=ounwOkKJg70

Das Problem ist, dass Obama schon lieber in Asien unterwegs wahr, als sich um die (meist von den Demokraten geführten) Problemstädte im Rostgürtel zu kümmern, und unter Trump dann in der Euphorie völlig irrationaler Versprechen, sinnvolle Lösungsansätze völlig untergegangen sind.

Das ist richtig.

Wobei sinnvolle Lösungsansätze für viele Ohren auch an sich weniger populär und angenehm klingen.

Es gibt sie wirklich, die Typen, die z.B. an herkömmlichen Industriemaschinen rumgeschraubt haben, aber es für eine große Zumutung halten würden, wenn sie digitale Messgeräte beherrschen lernen und/oder Windkrafträder warten müssten.

Daran gemessen hätte jeder Betreiber einer normalen Autowerkstatt, der in den letzten Jahren in Rente gegangen ist, viel früher in Rente gehen müssen. Mein alter Werkstattmensch aus Köln hat mir vor Jahren mal erzählt, wie froh er ist, dass er jüngere Leute ausgebildet hat, die ihm später bei dem ganzen Digitalkram geholfen haben. Ohne diese Hilfe hätte er ein echtes Problem gehabt, sagte er.

Jörg & Sabine sind wütend Nachtrag

KdG, Donnerstag, 26. November 2020, 00:00 (vor 7 Tagen) @ NN

Daran gemessen hätte jeder Betreiber einer normalen Autowerkstatt, der in den letzten Jahren in Rente gegangen ist, viel früher in Rente gehen müssen. Mein alter Werkstattmensch aus Köln hat mir vor Jahren mal erzählt, wie froh er ist, dass er jüngere Leute ausgebildet hat, die ihm später bei dem ganzen Digitalkram geholfen haben. Ohne diese Hilfe hätte er ein echtes Problem gehabt, sagte er.

So geht's mir mittlerweile auch (und ich bin nicht Technik fremd). Ich muss dringend meiner Tochter mein Tablet geben, damit sie mir diese blöde Autokorrektur deaktiviert. Denn mit Boardmitteln geht es nicht.

Jörg & Sabine sind wütend Nachtrag

NN, Donnerstag, 26. November 2020, 00:50 (vor 7 Tagen) @ KdG

Daran gemessen hätte jeder Betreiber einer normalen Autowerkstatt, der in den letzten Jahren in Rente gegangen ist, viel früher in Rente gehen müssen. Mein alter Werkstattmensch aus Köln hat mir vor Jahren mal erzählt, wie froh er ist, dass er jüngere Leute ausgebildet hat, die ihm später bei dem ganzen Digitalkram geholfen haben. Ohne diese Hilfe hätte er ein echtes Problem gehabt, sagte er.


So geht's mir mittlerweile auch (und ich bin nicht Technik fremd). Ich muss dringend meiner Tochter mein Tablet geben, damit sie mir diese blöde Autokorrektur deaktiviert. Denn mit Boardmitteln geht es nicht.

Ich musste immer nur normal mit Word umgehen können, womit ich nie ein Problem hatte. Exceln musste ich aber sehr lange nicht. Seit ein paar Jahren muss ich aber auch etwas exceln und bekomme immer mal wieder einen VHS-Kurs in Excel angedroht.

Auch hatte ich sehr lange ein antiquiertes "Smartphone", es passte locker in jede Tasche und konnte gut runterfallen, ohne dass das Display schaden nahm. Die Frau eines Freundes, die keine digitale Hipsterin ist, sagte mal entsetzt zu mir, als sie das Teil sah: "WAS IST DAS DENN?! WAS HAST DU DENN DA?!"

Jörg & Sabine sind wütend Nachtrag

KdG, Donnerstag, 26. November 2020, 10:14 (vor 6 Tagen) @ NN

Auch hatte ich sehr lange ein antiquiertes "Smartphone", es passte locker in jede Tasche und konnte gut runterfallen, ohne dass das Display schaden nahm. Die Frau eines Freundes, die keine digitale Hipsterin ist, sagte mal entsetzt zu mir, als sie das Teil sah: "WAS IST DAS DENN?! WAS HAST DU DENN DA?!"

War lange Zeit mit meinem Nokia Windows Phone zufrieden, bis Microsoft die Pläne aufgegeben hatte und es mit den Apps im Microsoft Store mau wurde. Also blieb nur ein Wechsel zu Android (oder prinzipiell auch iPhone). Die Auswahl ist bei Android zwar riesengroß, jedoch wird man überall mit Werbung zugeballert und Daten eingesammelt (deswegen kann man die Autokorrektur in the Cloud wohl auch nicht einfach so deaktivieren). Und ich habe nicht die Zeit, mich mit jeder einzelnen Inzidenz zu befassen.

Jörg & Sabine sind wütend Nachtrag

Udosefirot, Donnerstag, 26. November 2020, 15:44 (vor 6 Tagen) @ KdG

"Das Problem ist, dass Obama schon lieber in Asien unterwegs wahr, als sich um die (meist von den Demokraten geführten) Problemstädte im Rostgürtel zu kümmern, und unter Trump dann in der Euphorie völlig irrationaler Versprechen, sinnvolle Lösungsansätze völlig untergegangen sind".

Richtig erkannt, das waren mal Staaten der Dems! Aber diese Ignoranz fing schon früher in der
Clinton Ära an ( auch die Polarisierung der Gesellschaft ). Die USA - jedenfalls die Arbeits-
plätze in den USA, wurden Opfer und Preis der Globalisierung; diese war zwar erfolgreich für
die Bundesstaaten an der Ost - und West Küste, aber für den Rest des Landes ein Debakel.

Trump war dann die Antwort, die moderne Form des Volks Tribun im Zeitalter des www. Ein Witz
das gerade Trump die Möglichkeiten des Internets erkannte. Seine Wahl entschieden eben nicht
die beautiful few der West- und Ostküsten Eliten, nö eher die read necks, die ewig abge -
hängten, die unter Trump eine Stimme bekommen hatten. Trumps Wahl war die Abrechnung mit den
Eliten!

Ja wen hätte ich gewählt... keinen, weder Trump noch Hillary, noch Biden!

Jörg & Sabine sind wütend Nachtrag

KdG, Donnerstag, 26. November 2020, 23:59 (vor 6 Tagen) @ Udosefirot

Richtig erkannt, das waren mal Staaten der Dems! Aber diese Ignoranz fing schon früher in der
Clinton Ära an ( auch die Polarisierung der Gesellschaft ). Die USA - jedenfalls die Arbeits-
plätze in den USA, wurden Opfer und Preis der Globalisierung; diese war zwar erfolgreich für
die Bundesstaaten an der Ost - und West Küste, aber für den Rest des Landes ein Debakel.

Trump war dann die Antwort, die moderne Form des Volks Tribun im Zeitalter des www. Ein Witz
das gerade Trump die Möglichkeiten des Internets erkannte. Seine Wahl entschieden eben nicht
die beautiful few der West- und Ostküsten Eliten, nö eher die read necks, die ewig abge -
hängten, die unter Trump eine Stimme bekommen hatten. Trumps Wahl war die Abrechnung mit den
Eliten!

Für den Rostgürtel:

Trump Races to Weaken Environmental and Worker Protections Before January 20th

https://www.rollingstone.com/politics/politics-news/trump-doj-weaken-january-20-2021-10...

Natürlich war die Stimme für Trump in 2016 der Blue & White Collar Worker im Rostgürtel vor allem Protestwahl, aber auch ein aus Wut und Verzweiflung heraus resultierendes kaputt schlagen und heimzahlen. Und Trump hat die niedersten Beweggründe hierfür geliefert und Plattform geboten, im Kampf gegen diese "Crooks" (vorher ein vor allem in West Virginia seit den 70igern geläufiger Slang für Lokapolitiker, und besonders für die Regierung während der Nixon-Administration, an die sich alte Leute noch erinnern). Sowie für Mitchel Musso, der Schauspieler, der Oliver im Streifen "Hannah Montana"* spielte.

*Slang für Kokain. Urpruenglich in Atlanta verwendet.

P.S.: Wer mit alle dem nichts anfangen kann - die Rostgürtler sind in etwa für die West- und Ostküste sowas wie die Gürtler für die Inneren (Erde/Mars) in der Amazon Prime Serie "The Expanse".

Jörg & Sabine sind wütend

KdG, Mittwoch, 25. November 2020, 22:26 (vor 7 Tagen) @ Udosefirot

War das nicht das Ziel der offenen Gesellschaft...freie Äußerungen jenseits der Bildungs-
barrieren?

Nein, das war die Hoffnung eines offenen World Wide Web, welche sich nicht bewahrheitet hat. Bekommen haben wir stattdessen den offenen Arsch der Gesellschaft, eine stinkende Kloake an Bestialitäten die gar nicht diskussionsfähig sind, weil sie hierfür gar keine Verhandlungsmasse beinhalten. Auf Grundlage von Kraftausdrücken, wie "hau ab" oder "auf die Fresse, Lügenpresse" und "schließt euch ein" lässt sich nicht argumentieren. Das ist der gleiche Schmutz und Dreck, den man früher von waschechten Kommunisten her kannte.

Jörg & Sabine sind wütend

KdG, Donnerstag, 26. November 2020, 09:56 (vor 6 Tagen) @ KdG

War das nicht das Ziel der offenen Gesellschaft...freie Äußerungen jenseits der Bildungs-
barrieren?


Nein, das war die Hoffnung eines offenen World Wide Web, welche sich nicht bewahrheitet hat. Bekommen haben wir stattdessen den offenen Arsch der Gesellschaft, eine stinkende Kloake an Bestialitäten die gar nicht diskussionsfähig sind, weil sie hierfür gar keine Verhandlungsmasse beinhalten. Auf Grundlage von Kraftausdrücken, wie "hau ab" oder "auf die Fresse, Lügenpresse" und "schließt euch ein" lässt sich nicht argumentieren. Das ist der gleiche Schmutz und Dreck, den man früher von waschechten Kommunisten her kannte.

Weiteres Problem ist ganz nebenbei dieser ganze sogenannte "Shitstorm":

https://www.hna.de/kassel/jana-kassel-sophie-scholl-querdenker-corona-demo-hannover-twi...

Irgendwann muss auch mal gut sein, die ist 22 Jahre alt. Erst bekommt sie auf ihrer Fratzenbuch Zeitlinie vom Algorithmus den heißesten und beknacktesten Shit angezeigt, damit sie als Produkt (und nicht als Kundin, dass sind die Werbekunden) getriggert und in Rage möglichst viel und lange wild rumklickt, um im Nachgang dann für die zum Fraß vorgesetzte vorgegebene Meinung wochenlang von der Allgemeinheit fertig gemacht zu werden. Kein Wunder, daß bei jungen Menschen die Selbstmordrate durch die Decke geht.

Jana aus Kassel und andere ganz besonders Meinende

NN, Donnerstag, 26. November 2020, 20:10 (vor 6 Tagen) @ KdG
bearbeitet von NN, Donnerstag, 26. November 2020, 20:39

War das nicht das Ziel der offenen Gesellschaft...freie Äußerungen jenseits der Bildungs-
barrieren?


Nein, das war die Hoffnung eines offenen World Wide Web, welche sich nicht bewahrheitet hat. Bekommen haben wir stattdessen den offenen Arsch der Gesellschaft, eine stinkende Kloake an Bestialitäten die gar nicht diskussionsfähig sind, weil sie hierfür gar keine Verhandlungsmasse beinhalten. Auf Grundlage von Kraftausdrücken, wie "hau ab" oder "auf die Fresse, Lügenpresse" und "schließt euch ein" lässt sich nicht argumentieren. Das ist der gleiche Schmutz und Dreck, den man früher von waschechten Kommunisten her kannte.


Weiteres Problem ist ganz nebenbei dieser ganze sogenannte "Shitstorm":

https://www.hna.de/kassel/jana-kassel-sophie-scholl-querdenker-corona-demo-hannover-twi...

Irgendwann muss auch mal gut sein, die ist 22 Jahre alt. Erst bekommt sie auf ihrer Fratzenbuch Zeitlinie vom Algorithmus den heißesten und beknacktesten Shit angezeigt, damit sie als Produkt (und nicht als Kundin, dass sind die Werbekunden) getriggert und in Rage möglichst viel und lange wild rumklickt, um im Nachgang dann für die zum Fraß vorgesetzte vorgegebene Meinung wochenlang von der Allgemeinheit fertig gemacht zu werden. Kein Wunder, daß bei jungen Menschen die Selbstmordrate durch die Decke geht.

Es gibt (völlig unverhältnismäßige) Shitstorms und/oder (echte) Cancel Culture, übrigens nicht nur von links. Und nebenbei gibt es hier noch Grenzfälle.

Aber Jana aus Kassel ist weder ein Opfer des Algorithmus, noch hat sie irgendwie halb verpeilt, nach drei Gläsern Rotwein oder einem Joint auf Facebook mal auf Senden gedrückt. Vielmehr hat sie, wie sie sagte, eine Demo (mit) angemeldet, auf der im engeren Wortsinne asoziales Verhalten* propagiert wird, sich bei dieser Demo auf eine buchstäbliche Bühne gestellt und sich vorher zurechtgelegt, was sie für eine egomanische, obszöne Scheiße zu diesem Anlass absondert. Auch wird sie gewusst haben, dass ihr Auftritt mitgeschnitten wird.

Die kurze Heulerei nach dem Protest des Ordners wiederum, wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eben nicht dem Umstand geschuldet sein, dass ihr spontan gewahr wurde, was für einen Sondermüll sie da gerade verklappt hat, sondern, dass ihr eine deutliche Ablehnung widerfahren ist. Damit kann sie nicht umgehen; sie wollte für ihren unermüdlichen Einsatz "im Widerstand" ja gratifiziert werden. Aber mit Ablehnung muss man auch rechnen, wenn man in der Öffentlichkeit bedeutungsschwer extreme und/oder bizarre Meinungen vom Stapel lässt.

Jana aus Kassel ist nun ein extremes Beispiel. Aber hinter diesen Umfragen, bei denen ein überraschend hoher Prozentsatz der Befragten die Frage bejaht, dass "man [so oder so ähnlich] heutzutage seine Meinung nicht mehr offen sagen kann/darf", stecken eben bei weitem nicht alleine Political Correctness, Shitstorms und/oder Cancel Culture, sondern mitunter eben auch die falsche Erwartung, dass die in einer wie auch immer gearteten Öffentlichkeit geäußerte Meinung zu diesem oder jenem nicht auch auf ggf. vehementen Widerspruch stoßen dürfe.

Manche Leute scheinen auch der Vorstellung anzuhängen, dass Meinungsfreiheit nicht nur die absolute Konsequenzlosigkeit des Äußerns von Meinungen impliziert, sondern, dass, damit verbunden, alle Meinungen praktisch gleichrangig seien und die eigene Meinung etwa im gleichen Range neben den Meinungen von Experten zu stehen habe. Die Steigerung davon ist noch die leider relativ verbreitete egomanische Erwartung für seine eigene, ganz besondere Meinung auch noch eine besondere, zumindest aber stetige Bestätigung zu bekommen.

Andere wiederum, für die die eigene Meinung keinen besonderen egomanischen Distinktionswert darstellt, sind entsprechend nicht überdurchschnittlich geltungsbedürftig, aber schlicht kaum diskussionsfähig sowie konfliktscheu und kommen von daher auf ein gefühltes Seine-Meinung-nicht-mehr-äußern-dürfen.


* Zuletzt gemeldete Covid-Todesfälle pro Tag + 410, pro Tag

Jana aus Kassel und andere ganz besonders Meinende

KdG, Donnerstag, 26. November 2020, 23:17 (vor 6 Tagen) @ NN

Menschen die Selbstmordrate durch die Decke geht.


Es gibt (völlig unverhältnismäßige) Shitstorms und/oder (echte) Cancel Culture, übrigens nicht nur von links. Und nebenbei gibt es hier noch Grenzfälle.

Aber Jana aus Kassel ist weder ein Opfer des Algorithmus, noch hat sie irgendwie halb verpeilt, nach drei Gläsern Rotwein oder einem Joint auf Facebook mal auf Senden gedrückt. Vielmehr hat sie, wie sie sagte, eine Demo (mit) angemeldet, auf der im engeren Wortsinne asoziales Verhalten* propagiert wird, sich bei dieser Demo auf eine buchstäbliche Bühne gestellt und sich vorher zurechtgelegt, was sie für eine egomanische, obszöne Scheiße zu diesem Anlass absondert. Auch wird sie gewusst haben, dass ihr Auftritt mitgeschnitten wird.

Die kurze Heulerei nach dem Protest des Ordners wiederum, wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eben nicht dem Umstand geschuldet sein, dass ihr spontan gewahr wurde, was für einen Sondermüll sie da gerade verklappt hat, sondern, dass ihr eine deutliche Ablehnung widerfahren ist. Damit kann sie nicht umgehen; sie wollte für ihren unermüdlichen Einsatz "im Widerstand" ja gratifiziert werden. Aber mit Ablehnung muss man auch rechnen, wenn man in der Öffentlichkeit bedeutungsschwer extreme und/oder bizarre Meinungen vom Stapel lässt.

Jana aus Kassel ist nun ein extremes Beispiel. Aber hinter diesen Umfragen, bei denen ein überraschend hoher Prozentsatz der Befragten die Frage bejaht, dass "man [so oder so ähnlich] heutzutage seine Meinung nicht mehr offen sagen kann/darf", stecken eben bei weitem nicht alleine Political Correctness, Shitstorms und/oder Cancel Culture, sondern mitunter eben auch die falsche Erwartung, dass die in einer wie auch immer gearteten Öffentlichkeit geäußerte Meinung zu diesem oder jenem nicht auch auf ggf. vehementen Widerspruch stoßen dürfe.

Manche Leute scheinen auch der Vorstellung anzuhängen, dass Meinungsfreiheit nicht nur die absolute Konsequenzlosigkeit des Äußerns von Meinungen impliziert, sondern, dass, damit verbunden, alle Meinungen praktisch gleichrangig seien und die eigene Meinung etwa im gleichen Range neben den Meinungen von Experten zu stehen habe. Die Steigerung davon ist noch die leider relativ verbreitete egomanische Erwartung für seine eigene, ganz besondere Meinung auch noch eine besondere, zumindest aber stetige Bestätigung zu bekommen.

Andere wiederum, für die die eigene Meinung keinen besonderen egomanischen Distinktionswert darstellt, sind entsprechend nicht überdurchschnittlich geltungsbedürftig, aber schlicht kaum diskussionsfähig sowie konfliktscheu und kommen von daher auf ein gefühltes Seine-Meinung-nicht-mehr-äußern-dürfen.


Janas Sophie Scholl Einlage war unverzeihlich, nur sehe ich nicht anhand ihres 30 Sekunden Beitrages bis zum vorzeitigen Abbruch, dass sie genau wusste, was sie da tat. Eigentlich sagt die ganze Abhandlung im ersten und (Gott sei Dank) einzigen (und hoffentlich auch letztem) Akt vor allem Ihre geistige Unreife aus. Und sie konnte nicht mal frei reden, musste vom Schmierzettel ablesen und sich dreimal in ihrer sinnbefreiten Einleitung wiederholen. Der Shitstorm ist es einfach nicht wert, der Hinweis auf den zeithistorischen Kontext hingegen schon. Aber damit kann man es dann auch mal belassen, finde ich.

Sie ist vielmehr ein Paradebeispiel dafür, dass man mit Anfang 20 noch nicht die Lebenserfahrung für politische Reife hat. Und damit auch ein Argument gegen Wahlberechtigung für Minderjährige.

Es gibt auch zahlreiche naive Beiträge von jungen Youtube-Influenzern, die noch erwähnungwürdiger sind. Die von "Bibi" zum Bleistift. Oder von "PewDiePie":

https://www.spiegel.de/netzwelt/web/pewdiepie-disney-trennt-sich-von-youtube-star-nach-...

Vor allem, weil die vornehmlich von Minderjährigen abgerufen werden.

Jana aus Kassel und andere ganz besonders Meinende

Serious Black, Freitag, 27. November 2020, 05:23 (vor 6 Tagen) @ NN

Andere wiederum, für die die eigene Meinung keinen besonderen egomanischen Distinktionswert darstellt, sind entsprechend nicht überdurchschnittlich geltungsbedürftig, aber schlicht kaum diskussionsfähig sowie konfliktscheu und kommen von daher auf ein gefühltes Seine-Meinung-nicht-mehr-äußern-dürfen.

Also Publicolismus.

Jana aus Kassel und andere ganz besonders Meinende, u.a. P.

NN, Freitag, 27. November 2020, 19:56 (vor 5 Tagen) @ Serious Black

Andere wiederum, für die die eigene Meinung keinen besonderen egomanischen Distinktionswert darstellt, sind entsprechend nicht überdurchschnittlich geltungsbedürftig, aber schlicht kaum diskussionsfähig sowie konfliktscheu und kommen von daher auf ein gefühltes Seine-Meinung-nicht-mehr-äußern-dürfen.


Also Publicolismus.

Ja, wobei bei Publicola eben noch oben drauf kommt, dass er für seine Sondervoten zwar nicht angehimmelt werden, aber diese doch beständig bestätigt haben will. Anders formuliert: Hier liegt eine Mischung zwischen einer diskursiven Verdruckstheit und einem starken confirmation bias vor, bei dem sich Fakten oder Details ggf. der fortlaufend zu bestätigenden Meinung unterzuordnen haben.

Erinnere dich an die Randale in Stuttgart. Anfänglich wollte er seine lieb gewonnene Mainstreammedienschelte dadurch bestätigt wissen, dass die Medien (angeblich) nichts zu den Migrationshintergründen eines großen Teils der Täter sagen würden. Weil das ebenso prompt wie offenkundig nicht haltbar war, hat er sich dann länger darauf versteift, dass auch die Antifa bei der Randale eine tragende Rolle gespielt haben müsse, wenngleich nach Polizei- bzw. Medienangaben schnell klar war, dass aus den drei mit randaliert habenden Antifas nicht mehr werden und sie initial nicht die geringste Rolle gespielt haben. Und wahrscheinlich wollte er auch deshalb von seinem perfekten weltanschaulichen confirmation match up, "Asylbewerber und Mihugrus randalieren unter der Regie der Antifa", nicht lassen, weil ja in den Medien gerade wenig zur Antifa gesagt wurde.

Umso absurder war das Ganze, weil er die genannten Punkte / Fakten in fortgesetzter Ausführlichkeit und besonderer Deutlichkeit auch der FAZ hätte entnehmen können, einer Zeitung, die er damals noch im Abo hatte. Möglicherweise hat er nicht lange danach sein FAZ-Abo auch deshalb gekündigt.

Jana aus Kassel und andere ganz besonders Meinende

Udosefirot, Freitag, 27. November 2020, 16:18 (vor 5 Tagen) @ NN

"Manche Leute scheinen auch der Vorstellung anzuhängen, dass Meinungsfreiheit nicht nur die absolute Konsequenzlosigkeit des Äußerns von Meinungen impliziert, sondern, dass, damit verbunden, alle Meinungen praktisch gleichrangig seien und die eigene Meinung etwa im gleichen Range neben den Meinungen von Experten zu stehen habe. Die Steigerung davon ist noch die leider relativ verbreitete egomanische Erwartung für seine eigene, ganz besondere Meinung auch noch eine besondere, zumindest aber stetige Bestätigung zu bekommen."

Das erinnert mich jetzt frapide an die KI...fragmentarische Doofheit,
kann man in die Tonne treten.

Jana aus Kassel und andere ganz besonders Meinende

KdG, Freitag, 27. November 2020, 21:28 (vor 5 Tagen) @ Udosefirot

Das erinnert mich jetzt frapide an die KI...fragmentarische Doofheit,
kann man in die Tonne treten.

Auf den Querdenker-Demos sind die Texte auch immer so generisch, als wenn sie direkt vom Blindtext-Generator abgelesen werden.

Hier kann man sich sogar wissenschaftliche Nonsens-Paper generieren lassen:

https://pdos.csail.mit.edu/archive/scigen/

Das Internet ist mit Autotexten zugemüllt, und jeden Tag wird das Internet mit mehr Müll durch Bots geflutet. Miterweile ist die Wahrscheinlichkeit sogar höher autogeneriertem Text zu begegnen, als noch von echten Menschen eingetippten Text:

https://mondaynote.com/the-internet-is-not-ready-for-the-flood-of-ai-generated-text-a08...

Drecksbots aus WWW und andere ganz besonders Meinende

KdG, Freitag, 27. November 2020, 22:30 (vor 5 Tagen) @ KdG

Das erinnert mich jetzt frapide an die KI...fragmentarische Doofheit,
kann man in die Tonne treten.


Auf den Querdenker-Demos sind die Texte auch immer so generisch, als wenn sie direkt vom Blindtext-Generator abgelesen werden.

Hier kann man sich sogar wissenschaftliche Nonsens-Paper generieren lassen:

https://pdos.csail.mit.edu/archive/scigen/

Das Internet ist mit Autotexten zugemüllt, und jeden Tag wird das Internet mit mehr Müll durch Bots geflutet. Miterweile ist die Wahrscheinlichkeit sogar höher autogeneriertem Text zu begegnen, als noch von echten Menschen eingetippten Text:

https://mondaynote.com/the-internet-is-not-ready-for-the-flood-of-ai-generated-text-a08...

...und mit GPT-3 werden jetzt auch Nachrichtentexte vollautomatisch generiert:

https://www.rnd.de/digital/gpt-3-ki-schreibt-texte-wie-ein-mensch-wird-sie-zum-problem-...

Wird noch spannend, wenn KI's beim recherchieren sich gegenseitig die Texte kopieren und re-generieren.

Kann man hier antesten:

https://beta.openai.com/

Jörg & Sabine sind wütend

NN, Montag, 23. November 2020, 22:31 (vor 9 Tagen) @ Serious Black

Deprimierend...

Und ich hatte gehofft, dass der Betrachter eher die komische Seite sieht, als den nackten Irrsinn.

Zumindest lässt sich sagen, dass diese echt irren Leute keine große Volkspartei gekapert haben, und ihnen in Deutschland nur eine Partei hinterherläuft.

Avatar

Jörg & Sabine sind wütend

Alex @, Donnerstag, 26. November 2020, 10:02 (vor 6 Tagen) @ NN

Deprimierend...


Und ich hatte gehofft, dass der Betrachter eher die komische Seite sieht, als den nackten Irrsinn.

Zumindest lässt sich sagen, dass diese echt irren Leute keine große Volkspartei gekapert haben, und ihnen in Deutschland nur eine Partei hinterherläuft.

:-D :-D :-D

Jörg & Sabine sind wütend

Udosefirot, Donnerstag, 26. November 2020, 15:51 (vor 6 Tagen) @ NN

Ja... vox populi, vox dei

und die Argumente diesen Vollpfosten werden deshalb auch Einzug
in den mainstream erhalten, unweigerlich. Diese Chance wird sich
die Politiker Kaste nicht entgehen lassen.

Thanksgiving Tantrum

KdG, Sonntag, 29. November 2020, 13:29 (vor 3 Tagen) @ Udosefirot

Ja... vox populi, vox dei

und die Argumente diesen Vollpfosten werden deshalb auch Einzug
in den mainstream erhalten, unweigerlich. Diese Chance wird sich
die Politiker Kaste nicht entgehen lassen.

Einzug erhält bereits auch dieser Thanksgiving Mental Breakdown in den Hauptstrom:

https://www.vanityfair.com/news/2020/11/trump-flips-out-at-reporter-in-thanksgiving-tan...

-Produktempfehlung-
Kunden, welche diesen Artikel lasen, kauften auch folgendes:

https://etel-tuning.eu/werkzeug-zubehor/183-adapter-drehstrom-auf-gardena.html

Karen's fight over Turkey, Duuude

KdG, Montag, 30. November 2020, 00:25 (vor 3 Tagen) @ KdG

Ja... vox populi, vox dei

und die Argumente diesen Vollpfosten werden deshalb auch Einzug
in den mainstream erhalten, unweigerlich. Diese Chance wird sich
die Politiker Kaste nicht entgehen lassen.


Einzug erhält bereits auch dieser Thanksgiving Mental Breakdown in den Hauptstrom:

https://www.vanityfair.com/news/2020/11/trump-flips-out-at-reporter-in-thanksgiving-tan...

-Produktempfehlung-
Kunden, welche diesen Artikel lasen, kauften auch folgendes:

https://etel-tuning.eu/werkzeug-zubehor/183-adapter-drehstrom-auf-gardena.html

Karens haben derweil ganz andere Probleme zu Thanksgiving:

https://m.youtube.com/watch?v=sqGuijVttPU

Karen's fight (Inter-racial)

KdG, Montag, 30. November 2020, 00:31 (vor 3 Tagen) @ KdG

Karate Karen vs Asian Woman

https://m.youtube.com/watch?v=QUA2a22Bo_U

Black Friday is where American madness starts

KdG, Montag, 30. November 2020, 00:32 (vor 3 Tagen) @ KdG

BLACK FRIDAY MADNESS | WORST BLACK FRIDAY MOMENTS OF ALL TIME

https://m.youtube.com/watch?v=BpJvx7VOwG8

P.S.: Fiel diese Jahr wegen dem nicht existenten "Chyna Virus" leider aus...

Derweil in Deutschland morgens um halb Zehn

KdG, Montag, 30. November 2020, 01:02 (vor 3 Tagen) @ KdG
bearbeitet von KdG, Montag, 30. November 2020, 01:29

Dem Dialekt nach zu urteilen Big Happening im Ostland [ehemalige SBZ]:

Mann greift Frauen an im Supermarkt weil, die keine Maske tragen

https://m.youtube.com/watch?v=cbIKGR6eq90

Deswegen gibt es auch in jedem anderen Laden mittlerweile Türsteher, welche solche Maskenverweiger*Innen bereits vor dem Eingang abklären - aufgebrachte Sabrina gegen Uninformierte Security ohne Ausweis:

#Mars Quadrat #Pluto: Habe die #Polizei zu #Edeka kommen lassen! Wer sich nicht als #Security #Mitarbeiter ausweisen kann, kann nicht verlangen, dass ICH ihm mein #Attest zeige. Noch leben wir in einer #Demokratie und es gilt das #Grundgesetz! Supermärkte können sich NICHT auf das Hausecht berufen und können auf Diskriminierung verklagt werden dafür.

https://m.youtube.com/watch?v=Z4PR9a16c40

...dann braucht man nicht mehr mit dem Teppichmesser selbst Hand anlegen. Geht es eigentlich nur mir so, oder klingen deutschsprachige Wutbüger*Innen (besonders Letztere) bei einem Wutanfall extra-vagant weinerlich und tun nochmal, Zack-Zack, besonders Weh im Trommelfell?

"Hm. Ja.", "Zum x-ten Mal", "ääh", "ja?!", "Ka-rona-Corona Verordnung", "Verweigerung von der Nahrungs-äää-ähm", "geht g-a-r nicht", "meine Rechte" [vor allem der politisch esoterische Vampir-Arm, nechwahr], "aber von mir verlangt", "offensichtlich das Management nicht hinkricht", "so ihr Lieben, ich drück euch, eure"...

:sleep:

...lass mal jut sein. Erstens will niemand ihren Namen kennen, nicht in ihrer Nähe sein, und erst rechts nicht ihre krächzende Stimme hören. Sehen eigentlich auch nicht.

Deswegen: Tschüüüüss...

:bye:

P.S.: Hdgdl, dein Schnuffi

:rofl:

Derweil in Deutschland morgens um halb Zehn

NN, Montag, 30. November 2020, 21:22 (vor 1 Tag, 22 Stunden, 50 Min.) @ KdG

Dem Dialekt nach zu urteilen Big Happening im Ostland [ehemalige SBZ]:

Mann greift Frauen an im Supermarkt weil, die keine Maske tragen


https://m.youtube.com/watch?v=cbIKGR6eq90

Deswegen gibt es auch in jedem anderen Laden mittlerweile Türsteher, welche solche Maskenverweiger*Innen bereits vor dem Eingang abklären - aufgebrachte Sabrina gegen Uninformierte Security ohne Ausweis:

#Mars Quadrat #Pluto: Habe die #Polizei zu #Edeka kommen lassen! Wer sich nicht als #Security #Mitarbeiter ausweisen kann, kann nicht verlangen, dass ICH ihm mein #Attest zeige. Noch leben wir in einer #Demokratie und es gilt das #Grundgesetz! Supermärkte können sich NICHT auf das Hausecht berufen und können auf Diskriminierung verklagt werden dafür.


https://m.youtube.com/watch?v=Z4PR9a16c40

...dann braucht man nicht mehr mit dem Teppichmesser selbst Hand anlegen. Geht es eigentlich > nur mir so, oder klingen deutschsprachige Wutbüger*Innen (besonders Letztere) bei einem > Wutanfall extra-vagant weinerlich

A-watt?! Es geht diesen Irren ja gerade darum, sich zum Opfer zu stilisieren.

Möglicherweise tendieren die Herren der Schöpfung in ihrer filmischen Außendarstellung vergleichsweise häufiger dazu, heldenhaften Widerstand zu leisten und dem Verkaufspersonal (oder sogar der Polizei) zu zeigen, wo der Hammer hängt.

Aber realiter läuft es bei solchen Aktionen immer wieder darauf raus, dass das Verkaufspersonal irgendwann sauer wird, CovidiotIn diesen Teil ins Netz stellt, um irgendwie zu zeigen, dass er oder sie als verfolgte Unschuld bedrängt würde und sich nur wehrte.

An besten ist es wohl, bei Covidioten im Einzelhandel nicht rumzudiskutieren und konsequent die Polizei zu rufen, wenn sie den Laden nicht verlassen wollen; bei den Fällen, die ich hier in Berlin direkt oder indirekt mitbekommen habe, waren die Mitarbeiter meistens noch zu freundlich und geduldig. Es ist ja schnell klar, ob a) jemand nur seine Maske vergessen oder es nur versucht oder ob er b) Terz veranstalten will.

Wobei die Fälle in meiner Einkaufsgegend seltener geworden sind.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum