Avatar

Bundestag

Alex @, Mittwoch, 25. August 2021, 12:56 (vor 31 Tagen)

Mal ein kurzer Blick auf die europäische, respektive deutsche Realität.
Sonntag in vier Wochen ist Bundestagswahl.
Was zeichnet das politische Angebot aus?
Wie realisiert man sein 60%iges Wählerpotential an der Wahlurne?
Ein schöner Anfang, wie ich finde:

https://www.youtube.com/watch?v=Em_WUdK5WKI

Bundestag

NN, Mittwoch, 25. August 2021, 17:54 (vor 31 Tagen) @ Alex

Mal ein kurzer Blick auf die europäische, respektive deutsche Realität.
Sonntag in vier Wochen ist Bundestagswahl.
Was zeichnet das politische Angebot aus?
Wie realisiert man sein 60%iges Wählerpotential an der Wahlurne?
Ein schöner Anfang, wie ich finde:

https://www.youtube.com/watch?v=Em_WUdK5WKI

60%iges Wählerpotential?

Über den Spot hatte ich schon mit einer Freundin gesprochen: Mal abgesehen davon, dass er peinlich / unfreiwillig komisch ist, ist er verfehlt, weil er effektiv nur auf die grünen Stammwähler abzielt. Es werden zwar unterschiedliche Menschen gezeigt, die wohl so etwas wie einen Querschnitt abbilden sollen; die überwiegende Mehrheit darunter entspricht aber einem grünen Klischee oder hat einen grünen Habitus. Jenseits der grünen Kernwählerschaft wird sich mit dem Spot wohl kaum jemand identifizieren können.

Es kann auch für eine größere Partei in bestimmten Fällen angebracht sein, die Stammwählerschaft zu aktivieren bzw. dies zu versuchen. Das ist aber definitiv nicht das Problem der Grünen in diesem Wahlkampf; sie müss(t)en vielmehr versuchen, Mitte/Mittelinks-Wähler zu erreichen, die auf dem Zaun sitzen.

Wenn ich Olaf Scholz wäre, würde ich für diesen Spot Danke sagen. Und möglicherweise ist dieser Spot dazu geeignet, dass mittige Merkel-Wähler doch das Milchbrötchen aus Aachen wählen oder sogar Leuten, die mit der FDP und den Freien Wählern liebäugeln vor Rotrotgrün / Grünrotrot die Düse geht.

------

Ich persönlich hatte vor einiger Zeit noch ins Auge gefasst, wenn es nach Umfragen für Schwarzgrün im Bund reicht und ich mich zu sehr über die CDU / Laschet ärgere, die FDP als Oppositionspartei zu stärken.

Das werde ich aus zwei Gründen nicht mehr machen: Erstens ist Stand jetzt Rotrotgrün / Grünrotrot nicht ausgeschlossen. Zweitens bekomme ich einen echten Fön, wenn die FDP gegen die Maskenpflicht zu Felde zieht. Das ist so verantwortungslos, bescheuert und kontraproduktiv wie nur sonst was: Gerade die Maskenpflicht macht es wahrscheinlich, dass es bei weiter ansteigendem Infektionsgeschehen und abgesunkener Impfkurve eben nicht wieder zu persönlichen und betrieblichen Einschränkungen kommt, gegen die das Tragen von Masken eine Petitesse ist.

Bei diesem idiotischen Manöver zielt die FDP übrigens nicht nur auf rechtsdrehende Wähler ab, denen die AfD zu krass (geworden) oder Laschet zu lasch ist und/oder weil sie sowieso nicht glaubt, diese Schnapsidee je praktisch verantworten zu müssen. Zumindest ein Teil der Fraktion macht das aus egomanischer Überzeugung. Jemand, den ich gut kenne und länger für die Fraktion gearbeitet hat, hat gekündigt, weil Fraktionsmitarbeiter im Zusammenhang mit Covid wie Dreck behandelt worden sind. Bestimmte Abgeordnete bekamen während des Lockdowns u.a. halbe Nervenzusammenbrüche, weil sie nicht zum Friseur konnten.

Bundestag

Udosefirot, Mittwoch, 25. August 2021, 18:22 (vor 31 Tagen) @ NN

"Jenseits der grünen Kernwählerschaft wird sich mit dem Spot wohl kaum jemand identifizieren können."

Na das hoffe ich doch sehr, habe damit überhaupt nichts zu tun und sehe mich keinesfalls
repräsentiert. Nie nicht...

Bundestag

NN, Mittwoch, 25. August 2021, 18:31 (vor 31 Tagen) @ Udosefirot

"Jenseits der grünen Kernwählerschaft wird sich mit dem Spot wohl kaum jemand identifizieren können."

Na das hoffe ich doch sehr, habe damit überhaupt nichts zu tun und sehe mich keinesfalls
repräsentiert. Nie nicht...

Ich hätte vielleicht etwas gemessener formulieren sollen:...."von dem Spot wohl kaum jemand positiv angesprochen fühlen."

Identifikation wäre ja die nächste Stufe.

Bundestag

Kwezi, Mittwoch, 25. August 2021, 21:37 (vor 31 Tagen) @ Alex

Mal ein kurzer Blick auf die europäische, respektive deutsche Realität.
Sonntag in vier Wochen ist Bundestagswahl.
Was zeichnet das politische Angebot aus?
Wie realisiert man sein 60%iges Wählerpotential an der Wahlurne?
Ein schöner Anfang, wie ich finde:

https://www.youtube.com/watch?v=Em_WUdK5WKI

Realität ist, dass parteipolitisch ungebundene Menschen diesmal nicht die Person wählen, von der sie regiert werden möchten, sonders sich den Kopf zermartern, wer denn wohl das geringste Übel sein könnte, folglich den wenigsten Schaden anrichten wird.

Bundestag

Serious Black, Freitag, 27. August 2021, 10:04 (vor 30 Tagen) @ Kwezi

Damit triffst Du den Nagel auf den Kopf!

Bundestag: Die Lösung

NN, Sonntag, 29. August 2021, 22:01 (vor 27 Tagen) @ Kwezi

Mal ein kurzer Blick auf die europäische, respektive deutsche Realität.
Sonntag in vier Wochen ist Bundestagswahl.
Was zeichnet das politische Angebot aus?
Wie realisiert man sein 60%iges Wählerpotential an der Wahlurne?
Ein schöner Anfang, wie ich finde:

https://www.youtube.com/watch?v=Em_WUdK5WKI


Realität ist, dass parteipolitisch ungebundene Menschen diesmal nicht die Person wählen, von der sie regiert werden möchten, sonders sich den Kopf zermartern, wer denn wohl das geringste Übel sein könnte, folglich den wenigsten Schaden anrichten wird.

Die Lösung:-P

Jeder weiß es: Laschet, Baerbock und Scholz können es nicht. Todenhöfer ist aufgrund seiner großen beruflichen Erfahrung DER EINZIGE, DER KANZLER KANN. Das Kanzleramt ist nicht dazu da, beruflich Erfolglosen politisches Asyl zu bieten.

https://twitter.com/J_Todenhoefer/status/1431860825522941953

Bundestag: Die Lösung

Boothby, Montag, 30. August 2021, 13:44 (vor 26 Tagen) @ NN

Das Todi in der 3. Person von sich selber redet: Woher kommt mir das bekannt vor...

Bundestag: Die Lösung

Serious Black, Montag, 30. August 2021, 16:09 (vor 26 Tagen) @ Boothby

Das Todi in der 3. Person von sich selber redet: Woher kommt mir das bekannt vor...

Loddar Maddäus... Fußballächspädde und Großdenker, dem wir Perlen wie: "Wäre, wäre Fahrradkette" verdanken.

Bundestag: Die Lösung

Boothby, Montag, 30. August 2021, 16:15 (vor 26 Tagen) @ Serious Black

Loddar Maddäus... Fußballächspädde und Großdenker, dem wir Perlen wie: "Wäre, wäre Fahrradkette" verdanken.

Lieber nicht so laut. Mit Blick auf die CDU derzeit denkt es in mir, dass der Lodda momentan echte Chancen hätte, als Kandidat aufgestellt und bei einer Wahl auch zum Kanzler gekürt zu werden. Wir wollen da keine schlafenden Hunde wecken...

Bundestag: Die Lösung

Kwezi, Dienstag, 31. August 2021, 11:16 (vor 26 Tagen) @ NN

Mal ein kurzer Blick auf die europäische, respektive deutsche Realität.
Sonntag in vier Wochen ist Bundestagswahl.
Was zeichnet das politische Angebot aus?
Wie realisiert man sein 60%iges Wählerpotential an der Wahlurne?
Ein schöner Anfang, wie ich finde:

https://www.youtube.com/watch?v=Em_WUdK5WKI


Realität ist, dass parteipolitisch ungebundene Menschen diesmal nicht die Person wählen, von der sie regiert werden möchten, sonders sich den Kopf zermartern, wer denn wohl das geringste Übel sein könnte, folglich den wenigsten Schaden anrichten wird.


Die Lösung:-P

Jeder weiß es: Laschet, Baerbock und Scholz können es nicht. Todenhöfer ist aufgrund seiner großen beruflichen Erfahrung DER EINZIGE, DER KANZLER KANN. Das Kanzleramt ist nicht dazu da, beruflich Erfolglosen politisches Asyl zu bieten.

https://twitter.com/J_Todenhoefer/status/1431860825522941953

Ist eine Regierung eigentlich nötig? Die Belgier haben bewiesen, dass es längere Zeit ohne geht, ohne das man das merkt.
Eine andere Möglichkeit wäre - analog den Usancen im Sport - eine bewährte Kraft aus dem Ausland anzuheuern. Ich denke da z.B. an einen amerikanischen Ex-Präsidenten, dessen Entschlusskraft bewiesen ist.

Avatar

Bundestag: Die Lösung

Alex @, Dienstag, 31. August 2021, 17:59 (vor 25 Tagen) @ Kwezi

Mal ein kurzer Blick auf die europäische, respektive deutsche Realität.
Sonntag in vier Wochen ist Bundestagswahl.
Was zeichnet das politische Angebot aus?
Wie realisiert man sein 60%iges Wählerpotential an der Wahlurne?
Ein schöner Anfang, wie ich finde:

https://www.youtube.com/watch?v=Em_WUdK5WKI


Realität ist, dass parteipolitisch ungebundene Menschen diesmal nicht die Person wählen, von der sie regiert werden möchten, sonders sich den Kopf zermartern, wer denn wohl das geringste Übel sein könnte, folglich den wenigsten Schaden anrichten wird.


Die Lösung:-P

Jeder weiß es: Laschet, Baerbock und Scholz können es nicht. Todenhöfer ist aufgrund seiner großen beruflichen Erfahrung DER EINZIGE, DER KANZLER KANN. Das Kanzleramt ist nicht dazu da, beruflich Erfolglosen politisches Asyl zu bieten.

https://twitter.com/J_Todenhoefer/status/1431860825522941953


Ist eine Regierung eigentlich nötig? Die Belgier haben bewiesen, dass es längere Zeit ohne geht, ohne das man das merkt.
Eine andere Möglichkeit wäre - analog den Usancen im Sport - eine bewährte Kraft aus dem Ausland anzuheuern. Ich denke da z.B. an einen amerikanischen Ex-Präsidenten, dessen Entschlusskraft bewiesen ist.

Soll der nicht der nächste POTUS werden?

Bundestag: Die Lösung

NN, Dienstag, 31. August 2021, 19:52 (vor 25 Tagen) @ Alex

Mal ein kurzer Blick auf die europäische, respektive deutsche Realität.
Sonntag in vier Wochen ist Bundestagswahl.
Was zeichnet das politische Angebot aus?
Wie realisiert man sein 60%iges Wählerpotential an der Wahlurne?
Ein schöner Anfang, wie ich finde:

https://www.youtube.com/watch?v=Em_WUdK5WKI


Realität ist, dass parteipolitisch ungebundene Menschen diesmal nicht die Person wählen, von der sie regiert werden möchten, sonders sich den Kopf zermartern, wer denn wohl das geringste Übel sein könnte, folglich den wenigsten Schaden anrichten wird.


Die Lösung:-P

Jeder weiß es: Laschet, Baerbock und Scholz können es nicht. Todenhöfer ist aufgrund seiner großen beruflichen Erfahrung DER EINZIGE, DER KANZLER KANN. Das Kanzleramt ist nicht dazu da, beruflich Erfolglosen politisches Asyl zu bieten.

https://twitter.com/J_Todenhoefer/status/1431860825522941953


Ist eine Regierung eigentlich nötig? Die Belgier haben bewiesen, dass es längere Zeit ohne geht, ohne das man das merkt.
Eine andere Möglichkeit wäre - analog den Usancen im Sport - eine bewährte Kraft aus dem Ausland anzuheuern. Ich denke da z.B. an einen amerikanischen Ex-Präsidenten, dessen Entschlusskraft bewiesen ist.


Soll der nicht der nächste POTUS werden?

Jagut, das müsste kein Hindernis sein, Trainer bleiben häufig nicht länger als drei Jahre.

Blöd wäre allerdings, wenn ein Trainer so stark polarisiert, dass er den Club von ihm ergebenen Hooligans besetzen ließe, wenn eine Mehrheit der Mitglieder und die Geschäftsführung ihn wieder loswerden wollen.

Mein Vorschlag zur Güte wäre daher Christoph Daum. Er scheint mir in Würde gereift.

Bundestag: Die Lösung

NN, Dienstag, 31. August 2021, 20:06 (vor 25 Tagen) @ NN

Mal ein kurzer Blick auf die europäische, respektive deutsche Realität.
Sonntag in vier Wochen ist Bundestagswahl.
Was zeichnet das politische Angebot aus?
Wie realisiert man sein 60%iges Wählerpotential an der Wahlurne?
Ein schöner Anfang, wie ich finde:

https://www.youtube.com/watch?v=Em_WUdK5WKI


Realität ist, dass parteipolitisch ungebundene Menschen diesmal nicht die Person wählen, von der sie regiert werden möchten, sonders sich den Kopf zermartern, wer denn wohl das geringste Übel sein könnte, folglich den wenigsten Schaden anrichten wird.


Die Lösung:-P

Jeder weiß es: Laschet, Baerbock und Scholz können es nicht. Todenhöfer ist aufgrund seiner großen beruflichen Erfahrung DER EINZIGE, DER KANZLER KANN. Das Kanzleramt ist nicht dazu da, beruflich Erfolglosen politisches Asyl zu bieten.

https://twitter.com/J_Todenhoefer/status/1431860825522941953


Ist eine Regierung eigentlich nötig? Die Belgier haben bewiesen, dass es längere Zeit ohne geht, ohne das man das merkt.
Eine andere Möglichkeit wäre - analog den Usancen im Sport - eine bewährte Kraft aus dem Ausland anzuheuern. Ich denke da z.B. an einen amerikanischen Ex-Präsidenten, dessen Entschlusskraft bewiesen ist.


Soll der nicht der nächste POTUS werden?


Jagut, das müsste kein Hindernis sein, Trainer bleiben häufig nicht länger als drei Jahre.

Blöd wäre allerdings, wenn ein Trainer so stark polarisiert, dass er den Club von ihm ergebenen Hooligans besetzen ließe, wenn eine Mehrheit der Mitglieder und die Geschäftsführung ihn wieder loswerden wollen.

Mein Vorschlag zur Güte wäre daher Christoph Daum. Er scheint mir in Würde gereift.

Falls es unbedingt ein irgendwie konservativer Amerikaner werden soll, könnte man auch über Paul Ryan nachdenken. Er wägt seine Worte noch sorgfältiger als die bei großen Teilen der deutschen Bevölkerung beliebten stoischen Temperamente Angela Merkel und Olaf Scholz.

Paul Ryan says former President Donald Trump lost the 2020 election

2:32 AM · Aug 31, 2021

https://twitter.com/WISN12News/status/1432501426924802051

Bundestag: Die Lösung

NN, Dienstag, 31. August 2021, 19:39 (vor 25 Tagen) @ Kwezi

Mal ein kurzer Blick auf die europäische, respektive deutsche Realität.
Sonntag in vier Wochen ist Bundestagswahl.
Was zeichnet das politische Angebot aus?
Wie realisiert man sein 60%iges Wählerpotential an der Wahlurne?
Ein schöner Anfang, wie ich finde:

https://www.youtube.com/watch?v=Em_WUdK5WKI


Realität ist, dass parteipolitisch ungebundene Menschen diesmal nicht die Person wählen, von der sie regiert werden möchten, sonders sich den Kopf zermartern, wer denn wohl das geringste Übel sein könnte, folglich den wenigsten Schaden anrichten wird.


Die Lösung:-P

Jeder weiß es: Laschet, Baerbock und Scholz können es nicht. Todenhöfer ist aufgrund seiner großen beruflichen Erfahrung DER EINZIGE, DER KANZLER KANN. Das Kanzleramt ist nicht dazu da, beruflich Erfolglosen politisches Asyl zu bieten.

https://twitter.com/J_Todenhoefer/status/1431860825522941953


Ist eine Regierung eigentlich nötig? Die Belgier haben bewiesen, dass es längere Zeit ohne geht, ohne das man das merkt.
Eine andere Möglichkeit wäre - analog den Usancen im Sport - eine bewährte Kraft aus dem Ausland anzuheuern. Ich denke da z.B. an einen amerikanischen Ex-Präsidenten, dessen Entschlusskraft bewiesen ist.

Richtig. Auch und gerade wenn es bei einer Entscheidung mal in die eine und mal in die andere Richtung geht:

Trump Issues Mind-Blowing Statement: Says We Should Reinvade Afghanistan to Get Our Stuff, ‘Give It Back!

https://www.politicalflare.com/2021/08/trump-issues-mind-blowing-statement-says-we-shou...

Bundestag: Die Lösung

Serious Black, Mittwoch, 01. September 2021, 07:32 (vor 25 Tagen) @ NN

Former Guy hängt mal wieder sein Fähnchen in den Wind.

Flatterhaft wäre noch geschmeichelt.

Bundestag: Die Lösung

NN, Freitag, 17. September 2021, 19:34 (vor 8 Tagen) @ Serious Black
bearbeitet von NN, Freitag, 17. September 2021, 19:54

Eine klare und nahe liegende Wahlempfehlung durch einen anderen Promi:

https://twitter.com/MesutOzil1088/status/1438875858161307651

Genau auf dieses perfekte Matchup hätte man vorher kommen können.

Bundestag

NN, Donnerstag, 26. August 2021, 19:54 (vor 30 Tagen) @ Alex

Ein professioneller Spot:

https://twitter.com/Tobias_B/status/1430825807736446981

Man stelle sich vor, die hätten da noch Esken/Borjans mit reingemischt.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum