Avatar

Darwins Hohngelächter

alex @, Freitag, 22. März 2013, 10:11 (vor 1646 Tagen)

In Anbetracht des im Forum unterentwickelten Bedürfnisses nach Klatsch, Tratsch, Hohn und Spott hier nun
ein kleiner Übungsthread, um sich den zeitgeistigen Hirnrissigkeiten angemessen stellen zu können.
Hier sollte wirklich nur außerordentliche Blödheit gefeiert und keinesfalls Mitgefühl geheuchelt werden.

Vorschläge für einen griffigeren Threadtitel werden berücksichtigt...

Mein bescheidenes Fundstück anlässlich der beginnenden letzten Fastenwoche:

http://www.welt.de/print/welt_kompakt/koeln/article114669031/32-Jaehriger-bricht-sich-b...

Avatar

Darwins Hohngelächter

The Editrix ⌂ @, Freitag, 22. März 2013, 10:18 (vor 1646 Tagen) @ alex

Es hätte doch viel schlimmer kommen können. Er hätte ja auch IN der Urinlache liegen können.

--
ODERINT DUM METUANT
(Caligula)

Darwins Hohngelächter

H., Freitag, 22. März 2013, 10:27 (vor 1646 Tagen) @ The Editrix

Es hätte doch viel schlimmer kommen können. Er hätte ja auch IN der Urinlache liegen können.

Um im eigenen Saft zu schmoren? :-D

Avatar

Darwins Hohngelächter

The Editrix ⌂ @, Freitag, 22. März 2013, 10:32 (vor 1646 Tagen) @ H.

Ha! Das ist witzig!

--
ODERINT DUM METUANT
(Caligula)

Avatar

Darwins Hohngelächter

alex @, Freitag, 22. März 2013, 10:46 (vor 1646 Tagen) @ The Editrix

Es hätte doch viel schlimmer kommen können. Er hätte ja auch IN der Urinlache liegen können.

Wieso wäre das für einen Kölner schlimmer?
Sind die es durch ihre tollen Tage nicht gewohnt, in Lachen zu liegen?


Aber fröhlich geht es in anderen Städten weiter:

http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Hannover-Stadt-rettet-Ritzengruen-auf-Kla...

Avatar

Darwins Hohngelächter

The Editrix ⌂ @, Freitag, 22. März 2013, 10:54 (vor 1646 Tagen) @ alex

Es hätte doch viel schlimmer kommen können. Er hätte ja auch IN der Urinlache liegen können.


Wieso wäre das für einen Kölner schlimmer?
Sind die es durch ihre tollen Tage nicht gewohnt, in Lachen zu liegen?

Du bist ja coloniaphob!

--
ODERINT DUM METUANT
(Caligula)

Avatar

Darwins Hohngelächter

alex @, Freitag, 22. März 2013, 11:10 (vor 1646 Tagen) @ The Editrix

Es hätte doch viel schlimmer kommen können. Er hätte ja auch IN der Urinlache liegen können.


Wieso wäre das für einen Kölner schlimmer?
Sind die es durch ihre tollen Tage nicht gewohnt, in Lachen zu liegen?


Du bist ja coloniaphob!


Niemals!

Ich liebe Kölsche Poesie...

http://www.youtube.com/watch?v=-jUFfLE9fPA

Darwins Hohngelächter

Final Cut, Samstag, 23. März 2013, 13:39 (vor 1644 Tagen) @ The Editrix

Es hätte doch viel schlimmer kommen können. Er hätte ja auch IN der Urinlache liegen können.


Wieso wäre das für einen Kölner schlimmer?
Sind die es durch ihre tollen Tage nicht gewohnt, in Lachen zu liegen?


Du bist ja coloniaphob!

Das ist doch ungeheuerlich ….

http://www.t-online.de/computer/internet/id_62691870/google-maps-google-leistet-sich-pa...

ausgerechnet anne Ruar!

Darwins Hohngelächter

Final Cut, Freitag, 22. März 2013, 15:11 (vor 1645 Tagen) @ alex

Aber fröhlich geht es in anderen Städten weiter:

http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Hannover-Stadt-rettet-Ritzengruen-auf-Kla...

Bei dem Bild No. 3 handelt es sich ganz offensichtlich um eine der vielen Fälschungen, die heutzutage bei Berichterstattungen üblich sind. Die Aufnahme entstand keineswegs in Hannover sondern wurde viel früher in OF aufgenommen (Blickrichtung Nord-Süd) als der Wilhelmsplatz umgestaltet wurde.

http://www.offenbach.de/offenbach/themen/leben-in-offenbach/planen-bauen-und-wohnen/sta...

Bei sehr starker Vergrößerung erkennt man noch das Streichholzkarlchen links neben dem Gebäude, das ebenfalls anstelle des wegretuschierten Markthäuschens (Clochemerle) hineinmontiert wurde. Nicht erwähnt wurde in dem “Bericht“, dass bei der Aktion Arbeiter eingesetzt wurden, die wegen ungebührlichen Benehmens zu Sozialstunden verdonnert waren. Der ältere Herr links auf dem Bild war z.B. wiederholt dadurch aufgefallen, dass er in angetrunkenem Zustand, muslimische Mitbürgerinnen als “Moslemweiber in Müllsäcken“ beschimpft hatte.

Darwins Hohngelächter

Divara @, Freitag, 22. März 2013, 16:31 (vor 1645 Tagen) @ Final Cut

Aber fröhlich geht es in anderen Städten weiter:

http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Hannover-Stadt-rettet-Ritzengruen-auf-Kla...


Bei dem Bild No. 3 handelt es sich ganz offensichtlich um eine der vielen Fälschungen, die heutzutage bei Berichterstattungen üblich sind. Die Aufnahme entstand keineswegs in Hannover sondern wurde viel früher in OF aufgenommen (Blickrichtung Nord-Süd) als der Wilhelmsplatz umgestaltet wurde.

http://www.offenbach.de/offenbach/themen/leben-in-offenbach/planen-bauen-und-wohnen/sta...

Bei sehr starker Vergrößerung erkennt man noch das Streichholzkarlchen links neben dem Gebäude, das ebenfalls anstelle des wegretuschierten Markthäuschens (Clochemerle) hineinmontiert wurde. Nicht erwähnt wurde in dem “Bericht“, dass bei der Aktion Arbeiter eingesetzt wurden, die wegen ungebührlichen Benehmens zu Sozialstunden verdonnert waren. Der ältere Herr links auf dem Bild war z.B. wiederholt dadurch aufgefallen, dass er in angetrunkenem Zustand, muslimische Mitbürgerinnen als “Moslemweiber in Müllsäcken“ beschimpft hatte.

"Weiber" geht gar nicht. Warum hat er nicht "Schlampe" gesagt?

Darwins Hohngelächter

Final Cut, Freitag, 22. März 2013, 16:50 (vor 1645 Tagen) @ Divara

Aber fröhlich geht es in anderen Städten weiter:

http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Hannover-Stadt-rettet-Ritzengruen-auf-Kla...


Bei dem Bild No. 3 handelt es sich ganz offensichtlich um eine der vielen Fälschungen, die heutzutage bei Berichterstattungen üblich sind. Die Aufnahme entstand keineswegs in Hannover sondern wurde viel früher in OF aufgenommen (Blickrichtung Nord-Süd) als der Wilhelmsplatz umgestaltet wurde.

http://www.offenbach.de/offenbach/themen/leben-in-offenbach/planen-bauen-und-wohnen/sta...

Bei sehr starker Vergrößerung erkennt man noch das Streichholzkarlchen links neben dem Gebäude, das ebenfalls anstelle des wegretuschierten Markthäuschens (Clochemerle) hineinmontiert wurde. Nicht erwähnt wurde in dem “Bericht“, dass bei der Aktion Arbeiter eingesetzt wurden, die wegen ungebührlichen Benehmens zu Sozialstunden verdonnert waren. Der ältere Herr links auf dem Bild war z.B. wiederholt dadurch aufgefallen, dass er in angetrunkenem Zustand, muslimische Mitbürgerinnen als “Moslemweiber in Müllsäcken“ beschimpft hatte.


"Weiber" geht gar nicht. Warum hat er nicht "Schlampe" gesagt?

Womöglich wusste er, dass er in diesem Fall (immerhin war er schon mehrere Male verwarnt worden) den Schwulenparkplatz am Oberhorstweiher (Naturdenkmal!) hätte säubern müssen.

http://gay-cruising.eu/parkplatz-am-oberhorstweiher-a661/

Darwins Hohngelächter

Divara @, Freitag, 22. März 2013, 16:51 (vor 1645 Tagen) @ Final Cut

Aber fröhlich geht es in anderen Städten weiter:

http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Hannover-Stadt-rettet-Ritzengruen-auf-Kla...


Bei dem Bild No. 3 handelt es sich ganz offensichtlich um eine der vielen Fälschungen, die heutzutage bei Berichterstattungen üblich sind. Die Aufnahme entstand keineswegs in Hannover sondern wurde viel früher in OF aufgenommen (Blickrichtung Nord-Süd) als der Wilhelmsplatz umgestaltet wurde.

http://www.offenbach.de/offenbach/themen/leben-in-offenbach/planen-bauen-und-wohnen/sta...

Bei sehr starker Vergrößerung erkennt man noch das Streichholzkarlchen links neben dem Gebäude, das ebenfalls anstelle des wegretuschierten Markthäuschens (Clochemerle) hineinmontiert wurde. Nicht erwähnt wurde in dem “Bericht“, dass bei der Aktion Arbeiter eingesetzt wurden, die wegen ungebührlichen Benehmens zu Sozialstunden verdonnert waren. Der ältere Herr links auf dem Bild war z.B. wiederholt dadurch aufgefallen, dass er in angetrunkenem Zustand, muslimische Mitbürgerinnen als “Moslemweiber in Müllsäcken“ beschimpft hatte.


"Weiber" geht gar nicht. Warum hat er nicht "Schlampe" gesagt?


Womöglich wusste er, dass er in diesem Fall (immerhin war schon mehrere Male verwarnt worden) den Schwulenparkplatz am Oberhorstweiher (Naturdenkmal!) hätte säubern müssen.

http://gay-cruising.eu/parkplatz-am-oberhorstweiher-a661/

Wenn das so wäre, müssten Muslime ja pausenlos Ritzen schieben.

Avatar

Darwins Hohngelächter

alex @, Freitag, 22. März 2013, 17:43 (vor 1645 Tagen) @ Final Cut

Aber fröhlich geht es in anderen Städten weiter:

http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Hannover-Stadt-rettet-Ritzengruen-auf-Kla...


Bei dem Bild No. 3 handelt es sich ganz offensichtlich um eine der vielen Fälschungen, die heutzutage bei Berichterstattungen üblich sind. Die Aufnahme entstand keineswegs in Hannover sondern wurde viel früher in OF aufgenommen (Blickrichtung Nord-Süd) als der Wilhelmsplatz umgestaltet wurde.

http://www.offenbach.de/offenbach/themen/leben-in-offenbach/planen-bauen-und-wohnen/sta...

Bei sehr starker Vergrößerung erkennt man noch das Streichholzkarlchen links neben dem Gebäude, das ebenfalls anstelle des wegretuschierten Markthäuschens (Clochemerle) hineinmontiert wurde. Nicht erwähnt wurde in dem “Bericht“, dass bei der Aktion Arbeiter eingesetzt wurden, die wegen ungebührlichen Benehmens zu Sozialstunden verdonnert waren. Der ältere Herr links auf dem Bild war z.B. wiederholt dadurch aufgefallen, dass er in angetrunkenem Zustand, muslimische Mitbürgerinnen als “Moslemweiber in Müllsäcken“ beschimpft hatte.

Wenn ich nicht vermuten würde, dass Du Dich über Deine eigene Räuberpistole amüsierst, würde ich Dir ja Belege liefern, dass dies in diesem Fall nicht sein kann...
Weder ist das der Wilhelmsplatz, noch tituliert man in Offenbach diese Frauen so dezent.

Darwins Hohngelächter

Final Cut, Freitag, 22. März 2013, 19:42 (vor 1645 Tagen) @ alex

Aber fröhlich geht es in anderen Städten weiter:

http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Hannover-Stadt-rettet-Ritzengruen-auf-Kla...


Bei dem Bild No. 3 handelt es sich ganz offensichtlich um eine der vielen Fälschungen, die heutzutage bei Berichterstattungen üblich sind. Die Aufnahme entstand keineswegs in Hannover sondern wurde viel früher in OF aufgenommen (Blickrichtung Nord-Süd) als der Wilhelmsplatz umgestaltet wurde.

http://www.offenbach.de/offenbach/themen/leben-in-offenbach/planen-bauen-und-wohnen/sta...

Bei sehr starker Vergrößerung erkennt man noch das Streichholzkarlchen links neben dem Gebäude, das ebenfalls anstelle des wegretuschierten Markthäuschens (Clochemerle) hineinmontiert wurde. Nicht erwähnt wurde in dem “Bericht“, dass bei der Aktion Arbeiter eingesetzt wurden, die wegen ungebührlichen Benehmens zu Sozialstunden verdonnert waren. Der ältere Herr links auf dem Bild war z.B. wiederholt dadurch aufgefallen, dass er in angetrunkenem Zustand, muslimische Mitbürgerinnen als “Moslemweiber in Müllsäcken“ beschimpft hatte.


Wenn ich nicht vermuten würde, dass Du Dich über Deine eigene Räuberpistole amüsierst, würde ich Dir ja Belege liefern, dass dies in diesem Fall nicht sein kann...
Weder ist das der Wilhelmsplatz, noch tituliert man in Offenbach diese Frauen so dezent.

Die Frankfurter sind dagegen sehr einfühlsam und rücksichtsvoll , wie dieses Erlebnis zeigt.

Wir befinden uns im Jahr 1981, ich sitze an der Ginnheimer Landstraße im Wetterhäuschen einer Straßenbahnhaltstelle der Linie 18, die mich ins Bahnhofsviertel bringen soll. (davon, ein anderes Mal). Neben mir wartet ein südländischer Typ auf der Bank, vor ihm steht etwas vorgebeugt, die Arme hinterm Rücken verschränkt ein älterer Herr, der meinen Sitznachbarn zunächst mustert und ihn dann folgendermaßen anspricht: “ Darf ich emal frare, wo Sie herkomme?“. “Aus der Türkei“, antwortet der Gefragte artig. “Dadefir spreche Sie awer gut Deutsch“, setzt der ältere Herr den Dialog fort. Dann streicht er sich übers Kinn, wendet dabei den Kopf nach oben, überlegt einen Augenblick, blickt dann wieder herab auf seinen Gesprächspartner und fragt ihn:“ War des net auch en Terk, der neulisch uffde Bapst geschosse hat?“

Darwins Hohngelächter

Divara @, Freitag, 22. März 2013, 20:16 (vor 1645 Tagen) @ Final Cut

Aber fröhlich geht es in anderen Städten weiter:

http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Hannover-Stadt-rettet-Ritzengruen-auf-Kla...


Bei dem Bild No. 3 handelt es sich ganz offensichtlich um eine der vielen Fälschungen, die heutzutage bei Berichterstattungen üblich sind. Die Aufnahme entstand keineswegs in Hannover sondern wurde viel früher in OF aufgenommen (Blickrichtung Nord-Süd) als der Wilhelmsplatz umgestaltet wurde.

http://www.offenbach.de/offenbach/themen/leben-in-offenbach/planen-bauen-und-wohnen/sta...

Bei sehr starker Vergrößerung erkennt man noch das Streichholzkarlchen links neben dem Gebäude, das ebenfalls anstelle des wegretuschierten Markthäuschens (Clochemerle) hineinmontiert wurde. Nicht erwähnt wurde in dem “Bericht“, dass bei der Aktion Arbeiter eingesetzt wurden, die wegen ungebührlichen Benehmens zu Sozialstunden verdonnert waren. Der ältere Herr links auf dem Bild war z.B. wiederholt dadurch aufgefallen, dass er in angetrunkenem Zustand, muslimische Mitbürgerinnen als “Moslemweiber in Müllsäcken“ beschimpft hatte.


Wenn ich nicht vermuten würde, dass Du Dich über Deine eigene Räuberpistole amüsierst, würde ich Dir ja Belege liefern, dass dies in diesem Fall nicht sein kann...
Weder ist das der Wilhelmsplatz, noch tituliert man in Offenbach diese Frauen so dezent.


Die Frankfurter sind dagegen sehr einfühlsam und rücksichtsvoll , wie dieses Erlebnis zeigt.

Wir befinden uns im Jahr 1981, ich sitze an der Ginnheimer Landstraße im Wetterhäuschen einer Straßenbahnhaltstelle der Linie 18, die mich ins Bahnhofsviertel bringen soll. (davon, ein anderes Mal). Neben mir wartet ein südländischer Typ auf der Bank, vor ihm steht etwas vorgebeugt, die Arme hinterm Rücken verschränkt ein älterer Herr, der meinen Sitznachbarn zunächst mustert und ihn dann folgendermaßen anspricht: “ Darf ich emal frare, wo Sie herkomme?“. “Aus der Türkei“, antwortet der Gefragte artig. “Dadefir spreche Sie awer gut Deutsch“, setzt der ältere Herr den Dialog fort. Dann streicht er sich übers Kinn, wendet dabei den Kopf nach oben, überlegt einen Augenblick, blickt dann wieder herab auf seinen Gesprächspartner und fragt ihn:“ War des net auch en Terk, der neulisch uffde Bapst geschosse hat?“

und?

Avatar

Darwins Hohngelächter

alex @, Sonntag, 24. März 2013, 20:19 (vor 1643 Tagen) @ Final Cut

Wenn ich nicht vermuten würde, dass Du Dich über Deine eigene Räuberpistole amüsierst, würde ich Dir ja Belege liefern, dass dies in diesem Fall nicht sein kann...
Weder ist das der Wilhelmsplatz, noch tituliert man in Offenbach diese Frauen so dezent.


Die Frankfurter sind dagegen sehr einfühlsam und rücksichtsvoll , wie dieses Erlebnis zeigt.

Wir befinden uns im Jahr 1981, ich sitze an der Ginnheimer Landstraße im Wetterhäuschen einer Straßenbahnhaltstelle der Linie 18, die mich ins Bahnhofsviertel bringen soll. (davon, ein anderes Mal). Neben mir wartet ein südländischer Typ auf der Bank, vor ihm steht etwas vorgebeugt, die Arme hinterm Rücken verschränkt ein älterer Herr, der meinen Sitznachbarn zunächst mustert und ihn dann folgendermaßen anspricht: “ Darf ich emal frare, wo Sie herkomme?“. “Aus der Türkei“, antwortet der Gefragte artig. “Dadefir spreche Sie awer gut Deutsch“, setzt der ältere Herr den Dialog fort. Dann streicht er sich übers Kinn, wendet dabei den Kopf nach oben, überlegt einen Augenblick, blickt dann wieder herab auf seinen Gesprächspartner und fragt ihn:“ War des net auch en Terk, der neulisch uffde Bapst geschosse hat?“

Zunächst mal handelt es sich bei der Linie 16 (Ginnheim-Offebach...) um die letzte verbliebene Durchmesserlinie, d.h., sie verläuft von einem (durch das Zentrum) zu einem anderen Randbezirk. Sie ist also recht lang und führt zwangsläufig zu erstklassigen Realsatiren wie die von Dir geschilderten.
Ich vermute mal, dass solche Strecken in jeder größeren Stadt ähnliche Weltklasse-Ergebnisse generieren.

Die spitzenmäßige Scheinheiligkeit, gepaart mit Boshaftigkeit, ist das Markenzeichen des durchschnittlichen Frankfurter Rentners, der, zum allgemeinen Glück, selten über Fähigkeit zum körperlichen Nachdruck seiner schlechten Laune verfügt.
Und auch da ist er gemäßigter als frühere Generationen, in den "guten, alten Zeiten" gab es samstags regelmäßig flächendeckende Bürgerkriege in den Innenstadtkneipen, an der alle Altersgruppen (männlich, versteht sich...) beteiligt waren.
Die, je später der Abend, langsam in die Randbezirke mäanderten und auch dort für krachende Knochen sorgten.
Noch in der Generation meines Vaters war es nicht unüblich, sich wochenends gemächlich von der Innenstadt ins z.B. Gallus zu prügeln.
Will sagen. die heutigen Verhältnisse, trotz aller wildgewordenen Frühpubertärer, egal woher, sind vergleichsweise recht friedlich.
Das will nur keiner glauben...

Darwins Hohngelächter

Final Cut, Montag, 25. März 2013, 00:26 (vor 1643 Tagen) @ alex

Zunächst mal handelt es sich bei der Linie 16 (Ginnheim-Offebach...) um die letzte verbliebene Durchmesserlinie, d.h., sie verläuft von einem (durch das Zentrum) zu einem anderen Randbezirk.

Ja richtig, die 16 war’s, aber es heißt nicht Gallusviertel sondern Kamerun.

Avatar

Darwins Hohngelächter

alex @, Montag, 25. März 2013, 07:32 (vor 1643 Tagen) @ Final Cut

Zunächst mal handelt es sich bei der Linie 16 (Ginnheim-Offebach...) um die letzte verbliebene Durchmesserlinie, d.h., sie verläuft von einem (durch das Zentrum) zu einem anderen Randbezirk.


Ja richtig, die 16 war’s, aber es heißt nicht Gallusviertel sondern Kamerun.

Und Goi und Babbedeggelhausen, Mr. Smartshit...

Avatar

Darwins Hohngelächter

Rachmones Peppermind, Montag, 25. März 2013, 13:45 (vor 1642 Tagen) @ alex

Zunächst mal handelt es sich bei der Linie 16 (Ginnheim-Offebach...) um die letzte verbliebene Durchmesserlinie, d.h., sie verläuft von einem (durch das Zentrum) zu einem anderen Randbezirk.


Ja richtig, die 16 war’s, aber es heißt nicht Gallusviertel sondern Kamerun.


Und Goi und Babbedeggelhausen, Mr. Smartshit...

Die annern Sachen kenn ich ja. Aber wo ist Babbedeggelhausen??? Da, wo Ikea steht?

Avatar

Darwins Hohngelächter

alex @, Montag, 25. März 2013, 15:24 (vor 1642 Tagen) @ Rachmones Peppermind

Zunächst mal handelt es sich bei der Linie 16 (Ginnheim-Offebach...) um die letzte verbliebene Durchmesserlinie, d.h., sie verläuft von einem (durch das Zentrum) zu einem anderen Randbezirk.


Ja richtig, die 16 war’s, aber es heißt nicht Gallusviertel sondern Kamerun.


Und Goi und Babbedeggelhausen, Mr. Smartshit...


Die annern Sachen kenn ich ja. Aber wo ist Babbedeggelhausen??? Da, wo Ikea steht?

Ikea im Gallus ? :-D

Babbedeggelhausen war böser Spott, bezeichnete es doch den Kleingartenbereich nördlich der Mönchhofstraße, in der viele nach dem Krieg, ob ausgebombt oder vertrieben, in selbstgebauten Hütten hausten.
Und Pappe war damals begehrtes Baumaterial.
IKEA '45...

Avatar

Darwins Hohngelächter

Rachmones Peppermind, Montag, 25. März 2013, 15:41 (vor 1642 Tagen) @ alex

Zunächst mal handelt es sich bei der Linie 16 (Ginnheim-Offebach...) um die letzte verbliebene Durchmesserlinie, d.h., sie verläuft von einem (durch das Zentrum) zu einem anderen Randbezirk.


Ja richtig, die 16 war’s, aber es heißt nicht Gallusviertel sondern Kamerun.


Und Goi und Babbedeggelhausen, Mr. Smartshit...


Die annern Sachen kenn ich ja. Aber wo ist Babbedeggelhausen??? Da, wo Ikea steht?


Ikea im Gallus ? :-D

Babbedeggelhausen war böser Spott, bezeichnete es doch den Kleingartenbereich nördlich der Mönchhofstraße, in der viele nach dem Krieg, ob ausgebombt oder vertrieben, in selbstgebauten Hütten hausten.
Und Pappe war damals begehrtes Baumaterial.
IKEA '45...

Ah! Danke.

Und Goi heißt's, weil nur die Gojim überlebt haben, nehme ich an. Wenn man wen traf, war's sicher e Goi. Na ja, ich geb's zu, des war geschmacklos jetzt.

Avatar

Darwins Hohngelächter

alex @, Montag, 25. März 2013, 16:34 (vor 1642 Tagen) @ Rachmones Peppermind

Die annern Sachen kenn ich ja. Aber wo ist Babbedeggelhausen??? Da, wo Ikea steht?


Ikea im Gallus ? :-D

Babbedeggelhausen war böser Spott, bezeichnete es doch den Kleingartenbereich nördlich der Mönchhofstraße, in der viele nach dem Krieg, ob ausgebombt oder vertrieben, in selbstgebauten Hütten hausten.
Und Pappe war damals begehrtes Baumaterial.
IKEA '45...


Ah! Danke.

Und Goi heißt's, weil nur die Gojim überlebt haben, nehme ich an. Wenn man wen traf, war's sicher e Goi. Na ja, ich geb's zu, des war geschmacklos jetzt.

Zweifellos.
Geschmacklos...:-D

Es ist wohl eher so, dass es mit dem früheren Galgen zusammenhing, das Gallus hat seinen Namen ja auch daher...
Mundartlich "Galje" genannt, ist es lautsprachlich kein weiter Weg...vor allem, wenn man die gerne (vom Ebbelwoi) vernuschelte Maulfaulheit mit einbezieht.
Hier ein Bild des für größere events gedachten "Hochgerichts"... :

[image]

Darwins Hohngelächter

Divara @, Freitag, 22. März 2013, 11:24 (vor 1646 Tagen) @ The Editrix

Es hätte doch viel schlimmer kommen können. Er hätte ja auch IN der Urinlache liegen können.


Mein erster Gedanke war ein ganz anderer: hat er es geschafft, rechtzeitig die Hose wieder zuzumachen?

Avatar

Darwins Hohngelächter

The Editrix ⌂ @, Freitag, 22. März 2013, 11:33 (vor 1646 Tagen) @ Divara

Es hätte doch viel schlimmer kommen können. Er hätte ja auch IN der Urinlache liegen können.

Mein erster Gedanke war ein ganz anderer: hat er es geschafft, rechtzeitig die Hose wieder zuzumachen?

Vielleicht war das das, was sie taktvoll mit "offenem Bruch" umschrieben haben.

--
ODERINT DUM METUANT
(Caligula)

Darwins Hohngelächter

Divara @, Freitag, 22. März 2013, 16:32 (vor 1645 Tagen) @ The Editrix

Es hätte doch viel schlimmer kommen können. Er hätte ja auch IN der Urinlache liegen können.

Mein erster Gedanke war ein ganz anderer: hat er es geschafft, rechtzeitig die Hose wieder zuzumachen?


Vielleicht war das das, was sie taktvoll mit "offenem Bruch" umschrieben haben.

:-D :-D :-D

Stell dir vor, er hätte sich beide Arme gebrochen!

Avatar

Darwins Hohngelächter

The Editrix ⌂ @, Freitag, 22. März 2013, 17:29 (vor 1645 Tagen) @ Divara

Hach was sind wir unempathisch! ;-)

--
ODERINT DUM METUANT
(Caligula)

Darwins Hohngelächter

H., Samstag, 23. März 2013, 23:44 (vor 1644 Tagen) @ alex

Man mag mir verzeihen, wenn ich hier Körpergeruch einstelle - ab einem gewissen Alter registriert man halt nur noch 4711 ...

http://www.newscientist.de/inhalt/schweissgeruch-wie-er-entsteht-a-890073.html

Darwins Hohngelächter

mr-mali, Sonntag, 24. März 2013, 01:55 (vor 1644 Tagen) @ H.

http://www.newscientist.de/inhalt/schweissgeruch-wie-er-entsteht-a-890073.html

Daraus:

Normalerweise mögen wir den Geruch fremder Menschen lieber als den von Leuten, die genauso riechen wie wir.

Habe mal von einer interessanten Versuchsanordnung gelesen:

Es wurden Pheromone von einer einheimischen Männergruppe extrahiert und daneben auch solche von Ausländern aus diversen fernen Ländern. Mit diesen Duftstoffen wurden in einem Wartezimmer eines Gynäkologen bestimmte Stühle besprüht. Für den normalen Menschen sind diese Pheromone nicht bewußt wahrnehmbar. Dennoch wirken sie ganz auffallend: Stühle mit fremdartigen Pheromonen wurden von einem signifikanten Großteil der Frauen deutlich bevorzugt. Als die Stühle vertauscht wurden, fanden immer wieder die fremdartigen Pheromone ihre weibliche "Verehrerinnen"! Die damals gebotene Erklärung: Ein fremdartiger Duftstoff findet deshalb Zuspruch GERADE weil er fremdartig ist: Unterbewußt suchten die Frauen (und auch Männer) die Fremden weil dadurch die breiter gestreute Erbanlage garantiert ist, was gleichbedeutend ist mit einem besseren (breiteren) Abwehrmechanismus bei der Nachkommenschaft.

Das Argument der Abweisung zur Vermeidung von Inzucht mag stimmen, ist aber sicherlich nicht die einzige Inzucht-Barriere: In Israel gab es in manchen untersuchten Kibbuzim eine auffallende Abneigung, spätere Partner aus der gleichen Gruppe bzw. Kinderhort zu suchen/bevorzugen. Diese Inzucht-Barriere scheint also soziologisch begründet zu sein! Man kennt sich eben zu gut.....

Darwins Hohngelächter

H., Montag, 27. Mai 2013, 17:04 (vor 1579 Tagen) @ alex

Da fällt eine vermutlich freundliche Dame mit Schmackes dem Briefträger in die Arme - aber das wäre nun wahrhaftig keine Meldung, wenn sie sich nicht aus größerer Höhe auf ihn gestürzt hätte und wenn die Meldung nicht ausgerechnet aus Geilenkirchen käme. Oh, tempora, oh, mores ...

Und da wundern sich die guten Leute, wenn die Post mal wieder später kommt!

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/geilenkirchen-a-902160.html

Avatar

Darwins Hohngelächter

alex @, Mittwoch, 26. Juni 2013, 12:49 (vor 1550 Tagen) @ alex

In Anbetracht des im Forum unterentwickelten Bedürfnisses nach Klatsch, Tratsch, Hohn und Spott hier nun
ein kleiner Übungsthread, um sich den zeitgeistigen Hirnrissigkeiten angemessen stellen zu können.
Hier sollte wirklich nur außerordentliche Blödheit gefeiert und keinesfalls Mitgefühl geheuchelt werden.

Vorschläge für einen griffigeren Threadtitel werden berücksichtigt...


Im Frankfurter Amtsgericht und sicherlich nicht nur dort spielen sich wahrhafte Dramen ab.
Viel Spaß bei der Fortsetzung von "Das Leben ist besser als RTL" ...:


http://www.fr-online.de/frankfurt/amtsgericht-frankfurt-neulich-im-bio-supermarkt,14727...

Avatar

Darwins Hohngelächter

alex @, Montag, 01. Juli 2013, 18:17 (vor 1544 Tagen) @ alex

In Anbetracht des im Forum unterentwickelten Bedürfnisses nach Klatsch, Tratsch, Hohn und Spott hier nun
ein kleiner Übungsthread, um sich den zeitgeistigen Hirnrissigkeiten angemessen stellen zu können.
Hier sollte wirklich nur außerordentliche Blödheit gefeiert und keinesfalls Mitgefühl geheuchelt werden.

Vorschläge für einen griffigeren Threadtitel werden berücksichtigt...

Hier mal eine spaßige Schlagzeile aus dem Land der tieffliegenden Rösti:

http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/VietcongSoldat-erhaelt-nach-47-Jahren-...

Diese Amis sind wirklich ohne Worte...
Aber wieso haben sie nicht noch drei Jahre gewartet?
Dann hätte man den Armlosen als Mann mit dem goldenen Arm feiern können.

Darwins Hohngelächter

FC, Mittwoch, 03. Juli 2013, 11:39 (vor 1543 Tagen) @ alex

Diese Amis sind wirklich ohne Worte...

So einen ganz klitzekleinen Darwin Award hättest Du auch verdient, weil du fest daran geglaubt hast, die Amis würden Dich als Freund einstufen.

Und wer verdient wieder daran? Richtig, die GEMA

http://www.der-postillon.com/2013/07/gema-erhebt-gebuhren-auf-prism-und.html

Avatar

Darwins Hohngelächter

alex @, Mittwoch, 03. Juli 2013, 13:54 (vor 1542 Tagen) @ FC

Diese Amis sind wirklich ohne Worte...


So einen ganz klitzekleinen Darwin Award hättest Du auch verdient, weil du fest daran geglaubt hast, die Amis würden Dich als Freund einstufen.

Und wer verdient wieder daran? Richtig, die GEMA

http://www.der-postillon.com/2013/07/gema-erhebt-gebuhren-auf-prism-und.html

Das ist selbstverständlich eine bitterböse Sache.

Du hast meine Affinität Amerika betreffend aber schon immer falsch interpretiert.
Ich hätte gerne bestimmte Strukturen auch in meiner Gesellschaft,
mehr Eigenverantwortung, weniger Staat zum Beispiel.
Mehr alltägliche Sicherheit und weniger "Wohlfahrt".
Und eine Bereitschaft zu robuster (ich weiß, Du liebst dieses Wort aus meiner Feder...) Außenpolitik. :-D
Wenn schon schwuler Außenminister, dann keine Klemmschwester...

Weißt Du, Prism und ähnliches muss man als sportliche Herausforderung betrachten und nicht, wenn man betroffen ist, herumpienzen...
Die Amis haben weiß Gott genug Gründe für ihr Vorgehen und unsere Sicherheit profitiert davon ebenfalls.
Spione spionieren halt...
Snowden würde ich übrigens, genau wie Assange, virtuell an eine Laterne knüpfen für ihre unverantwortlichen Schandtaten.

P.S.
Wenn es diesen durchaus lobenswerten Nebeneffekt erzeugt, dann würde ich Gnade vor Recht ergehen lassen...

Darwins Hohngelächter

FC, Freitag, 05. Juli 2013, 15:04 (vor 1540 Tagen) @ alex

Weißt Du, Prism und ähnliches muss man als sportliche Herausforderung betrachten und nicht, wenn man betroffen ist, herumpienzen...

Eine Herausforderung, die ein befreundeter Webmaster schon vor Jahren angenommen hat. (Leider beschäftigte er auch einen Whistleblower).

Ich werde derweil die alte Tradition der Taubenpost wieder aufnehmen

Avatar

Darwins Hohngelächter

alex @, Samstag, 26. Oktober 2013, 11:42 (vor 1428 Tagen) @ FC

Weißt Du, Prism und ähnliches muss man als sportliche Herausforderung betrachten und nicht, wenn man betroffen ist, herumpienzen...


Eine Herausforderung, die ein befreundeter Webmaster schon vor Jahren angenommen hat. (Leider beschäftigte er auch einen Whistleblower).

Ich werde derweil die alte Tradition der Taubenpost wieder aufnehmen


Nachdem im Zuge der PRISM Enthüllungen und ähnlicher Dämlichkeiten eine gewisse Öffentlichkeitsflucht diverser gestandener Antizionisten und verbissener Systemveränderer stattgefunden hat und diese jetzt wohl im Bewusstsein der Zugehörigkeit zur Kommunikationsavantgarde taubenmäßig zugekackt an den neuen Fronten die Eckdaten eruieren, hier nun mal wieder was Witziges zum Thema Gender und femininer Wahnsinn:


http://www.konkret-magazin.de/hefte/aktuelles-heft/articles/the-y-word.html

Darwins Hohngelächter

mr-mali, Samstag, 26. Oktober 2013, 16:34 (vor 1427 Tagen) @ alex

http://www.konkret-magazin.de/hefte/aktuelles-heft/articles/the-y-word.html

Und da wir gerade bei wissenschaftlichen Geisterzügen sind: Es gibt zur Zeit KEINE EINZIGE Sendung über Natur oder Tierwelt, in der nicht über "Umwelterwärmung" oder "Ressourcen-Knappheit" palavert wird. Auch wichtig: Man muss von "Nachhaltigkeit" schwafeln..... Morgen gibt es kein Benzin mehr, sacht man! Ich meine: Auch Wasser wind knapp und knapper! Demnächst haben wir nur gerade noch Dihydrogenmonoxid pfür zum saufen! Und bekanntlich hassen wir alles, was mit der verfluchten Chemie zu tun hat..... Wir wollen Wasser, nicht H²O!

Aber zumindest die Eisbären sind rarer geworden im "Umweltbewusstsein": Man jammert nicht mehr darüber, dass die Eisbären nicht genügend Eis finden können nachdem man herausgefunden hat, dass sie AUCH schwimmen können, und das, nicht mal schlecht!"

Avatar

Darwins Hohngelächter

alex @, Montag, 25. November 2013, 15:34 (vor 1397 Tagen) @ mr-mali

Hiermit montiert der FOCUS mal wieder eine Glanz-Schlagzeile:

http://www.focus.de/kultur/vermischtes/conrad-murray-habe-abends-den-penis-von-michael-...

Kennt noch jemand aktuelle journalistische Abgründe, die das toppen?

Darwins Hohngelächter

Oblomow, Dienstag, 26. November 2013, 03:27 (vor 1397 Tagen) @ alex

Hiermit montiert der FOCUS mal wieder eine Glanz-Schlagzeile:

http://www.focus.de/kultur/vermischtes/conrad-murray-habe-abends-den-penis-von-michael-...

Kennt noch jemand aktuelle journalistische Abgründe, die das toppen?

Wie weit ist der 'FOCUS' noch vom Niveau der 'BILD'-Zeitung entfernt? .......... unglaublich:-(

Avatar

Darwins Hohngelächter

alex @, Montag, 04. Januar 2016, 10:10 (vor 628 Tagen) @ Oblomow

2014/15 ist dieser Thread doch ziemlich vernachlässigt worden, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, dass die Welt weniger bescheuert gewesen wäre.
Aber für 2015 sollte doch wenigstens diese Glanzleistung in die Annalen eingehen, der Vollhonk ist ein echter Kandidat für den Darwin Award.

http://www.welt.de/vermischtes/article150381053/Mann-29-stirbt-nach-Sprengung-von-Kondo...

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum