Foto des Tages und Clip des Tages

Divara @, Mittwoch, 18. September 2013, 15:50 (vor 1522 Tagen) @ mr-mali

Ich bin eigentlich kein Befürworter der Abtreibung, aber in diesem Falle...
Die Frage ist natürlich, ob uns wirklich alles erspart geblieben wäre, wenn Mutter Hitler damals ein griechischer Gott erschienen wäre...

Nebenbei: Ich bin übrigens auch gegen die Todesstrafe. Aber zur Zeit bin ich froh (klammheimlich), dass es sie in Indien noch gibt.

Wer weiß ? Vielleicht war der GröFaZ ein griechisches "Geschenk"? Bekanntlich lautet es seit langem: "Traue den Griechen nicht, selbst wen sie Geschenke manchen...." Der da war wahrscheinlich das übelste "Geschenk" an die Welt!

Das mit Indien kann ich gut nachempfinden. Für mich steht hier wiedermal unversöhnlich das Gefühl des Einzelnen im Wunsch nach der radikalstmöglichen Strafe gegenüber der Vernunftsräson der Gesellschaft, die in der Todesstrafe nicht nur keinen Sinn sieht (Zurecht!), nicht mal eine Abschreckungsfunktion, von der Gefahr der Verurteilung unschuldiger - mal ganz abgesehen, sondern auch auffallend: Bei der Häufung von Todesurteilen aus diversen anderen "Gründe" wie Rassismus, Religion usw.

Seit einem halben Jahrhundert kam eine neue Überlegung hinzu: Hingerichtete Mörder können durch andere nicht mehr freigepresst werden. Auch eine Überlegung wert. Vielleicht wäre dann z.B. der Schleyer noch am Leben.

Da bin ich weniger optimistisch. Meist vergehen zumindest in westlichen Ländern (USA) so viele Jahre vor der Vollstreckung, dass man sich nur mit dem Freipressen ein klein wenig mehr beeilen muss.
Aber in dem indischen Fall wäre das ein Fanal.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum