Im Ernst

NN, Montag, 11. Januar 2021, 22:18 (vor 13 Tagen) @ Serious Black
bearbeitet von NN, Montag, 11. Januar 2021, 22:41

Keine Überraschung!

Korrektur:

Just like the other TikTok I just quote tweeted, this has nothing to do with the US Capitol Building or no-fly lists as it relates to domestic terrorism.

This man, according to the woman who filmed it, was kicked off the flight for not wearing a mask.

https://twitter.com/yashar/status/1348412641396416512


Wobei das Mindset passt.

Ich hoffe allerdings, dass auch die Anstifter und Unterstützer in Senat und Repräsentantenhaus zur Rechenschaft gezogen werden!


Zuallererst sollten die Hauptanstifter zur Rechenschaft gezogen werden, neben Trump selber sind das Rudy ("Trial per combat") und Jr. Womit im Einzelnen auch immer. Das Gros der Republikaner faselt auf einmal was von "Unity" und will das Thema wechseln* oder droht sogar implizit mit noch mehr Gewalt durch Trumper. FUCK YOU! Und dann heulen diese elenden Schweinepriester über die Löschung von Trumps Twitter-Account** und das Canceln von Parler rum.

Fox's Jeanine Pirro says the deplatforming of Parler, a haven for white supremacists, "is akin to a Kristallnacht,"

https://twitter.com/revrrlewis/status/1348636201041977344

Dabei steht beides in direktem Zusammenhang mit direkter Anstiftung zur Gewalt und direkten Mordaufrufen (Parler). Parler ist von Amazon und Apple dazu aufgefordert worden, sich um die vielfachen, teils prominenten (Psychoanwalt Lin Wood) Mordaufrufe auf ihrer Seite zu kümmern. Der Laden ist dem nicht nachgekommen. Cancel Culture? In diesem Fall: Ja bitte!

Erfreulich ist, dass einige Firmen gesagt haben, dass diejenigen Repräsentanten und Senatoren, die für die Annullierung der Wahlmännerstimmen gestimmt haben, keine Spenden mehr bekommen.

* True Unity -----------> The insurrectionist mob that stormed the U.S. Capitol was overwhelmingly made up of longtime Trump supporters, including Republican Party officials, GOP political donors, far-right militants, white supremacists, members of the military and QAnon adherents.

https://twitter.com/kylegriffin1/status/1348645845869023234


** Andere wiederum setzen die Sorgenmiene auf:

Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht die dauerhafte Sperrung des Twitter-Kontos von US-Präsident Donald Trump kritisch. Die Betreiber sozialer Netzwerke trügen zwar Verantwortung dafür, dass die politische Kommunikation nicht mit Hass und Anstiftung zu Gewalt vergiftet werde, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Die Meinungsfreiheit als Grundrecht von elementarer Bedeutung könne aber nur durch den Gesetzgeber, nicht nach der Maßgabe von Unternehmen eingeschränkt werden.

https://www.tagesschau.de/inland/merkel-trump-twitter-103.html

Nei-jenn, bei Twitter rauszufliegen, bedeutet nicht in seinem Recht auf Meinungsäußerung eingeschränkt zu werden. Zumal dann nicht, wenn man sehr prominent und Präsident ist.

Es gibt kein Recht darauf, grob gegen anderer Leutes Hausordnungen zu verstoßen bzw. auf ein Podest samt Megafon, die jemand anders gehören.

Und jeder Wirt sollte auch weiterhin das Recht haben, Gäste, die gegen die Hausordnung verstoßen, rauszuwerfen.

Und jeder Vermieter sollte auch weiterhin das Recht haben, den Mietvertrag nicht zu verlängern, wenn der Mieter / Pächter eine Skinhead-Kneipe betreibt, in der Aufrufe zu Mord und Totschlag Programm sind.

P.S. Und falls jemand mit Chameneis Twitteraccount kommen sollte:

1. Twitter sollte Chamenei rauswerfen.

2. Trumps Rauswurf wird nicht dadurch falsch, wenn Chamenei einen Account hat.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum