Redundanz-Fred für den Jörg-Lau-Blog

NN, Montag, 26. Oktober 2020, 22:20 (vor 37 Tagen) @ Boothby

Du kannst dich ja weiter beliebt machen, indem du vorschlägst, die Buchempfehlungen durch eine Biografie über Jean-Baptiste Colbert und Werke Peter Navarros zu ergänzen.


Nein, ich werde ggf. Brücken bauen, indem ich mit Rekurs auf infrastructure week und jacksonianische Wende Stephen Moore zitierend auf die irrationale Sorge der RINO's bezüglich des bevorstehenden Klassenkampfes abstelle.

Nein, im Ernst, ich war zu faul zum checken: Gibt es hier Präferenzen der Admin bezüglich des politischen Geschehens in den USA?

Ich habe überhaupt keine Ahnung, bisher habe ich glaube ich nur 2 Alteingesessene gesehen, aber das Forum macht einen top gepflegten Eindruck. Der Retro-Appeal ist genau mein Ding. Da muss es einen Schweizer gegeben haben, der quasi unsere Holm-Stelle ausfüllte.

Es gab gleich drei Schweizer, S., A. und Sp.* Das macht zusammengenommen quasi eine Holm-Stelle; wobei es bei den dreien häufiger um Sexualität ging. Bei der obsessiven Deutschland-Kritik wiederum hätte hier es sowohl Schnittmengen, als auch unüberbrückbare Differenzen gegeben. Ganz zu schweigen vom wortreichen Schimpf-Content.

Dann gab es u.a. noch einen Kommunisten auf Speed mit Hang zu kitschiger Musik, einen raunenden Querfrontler sowie eine Light-Variante von KC.


* Die Software hat mir gerade folgendes angezeigt:

Fehler!

nicht akzeptierte Wörter: [Namen der besagten Personen aus dem kotelettförmigen Land]

Diesen Gimmick kannte ich noch nicht.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum