Hallöle again

Boothby, Samstag, 20. Februar 2021, 18:50 (vor 12 Tagen) @ Boothby

Btw., persönliche Anmerkung: Ich hatte die letzten Wochen (startend unmittelbar nach unserem letzten Mail-Kontakt) dann einen Verdacht auf Kieferentzündung auf dem Tisch. Da meine Frau vor 20 Jahren mal einer Kiefernprothese geradeso von der Klinge gesprungen ist, weiß ich, was das bedeuten kann. Ich war auf Twitter zwar aktiv, aber mit der Stimmung hätte mich eh keiner ertragen können.

Was die Teilnahme an politischen Blogs insgesamt vermindert hat, war ein Perspektivwechsel bezüglich Makro-Politik. Ich glaube mittlerweile nicht mehr, dass Team Alphabetismus noch irgendein Zäpfchen für die Behandlung des Walking Dumb-Problems hat. Ich hatte vor der Wahl gehofft, Biden macht es, schließe auch nicht aus, dass nach der Wahl doch noch sowas wie Accountability für den orange wrecking ball rumkommt, aber die Vorstellung, dass die gewinnen, ist irgendwie keine vage Sorge mehr, sondern Gewissheit. Insofern hat mir die finale Amtsübergabe nur noch wenig Mut gemacht.

Das liegt daran, dass die Doofen alle Zeit der Welt haben. Es gibt für die vielen Schritte runter einfach keine ausgleichenden Schritte aufwärts, es setzt kein wirklicher Lernprozess ein. Der wäre schnell zu haben, bspw., wenn GOP Donors einen substanziellen cold turkey bei GQP-Senatoren in Anschlag bringen. Ich denke aber, dafür besteht für die gar kein Anreiz.

Mal ganz zu schweigen von 70mio votern+, die sich zur Zerstörung des Landes verabredet haben.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum