Avatar

Anstelle von Cannabis oder David Lynch

Alex @, Donnerstag, 04. März 2021, 10:28 (vor 44 Tagen) @ NN

-------------------------->

https://www.youtube.com/watch?v=sT3coep3EW0


???
Statt zu kiffen oder David Lynch genießen, lieber den Verfall eines kernigen Schauspielers ertragen?


Ich weiß nicht, ob du den Clip in voller Länge bzw. allen Details gesehen hast, aber ich fand dieses zerrüttete Zeremoniell in seiner Gesamtheit doch außerordentlich bizarr und musste lachen. Schade, dass du allein den morbiden Zug wahrgenommen hast.

Da halte ich doch lieber den ekligen Koschwitz auf HR1 aus...


Den dicken Thomas Koschwitz aus dem RTL-Abendprogramm von früher? Da klingt ein HR1-Laberfrittenjob doch folgerichtig und ebenso gepflegt langweilig wie grundsolide. Oder gibt es hier irgendwelche besonderen Features von denen ich nichts weiß?

Da fällt mir übrigens ein, dass wir vergessen haben, den König der Kalauer, Karl Dall, unter Memento Mori zu würdigen. Neben Talksendungen außerhalb der Karnevalszeit, in denen echt viel Bier getrunken wurde, erinnere ich mich z.B. an einen gemeinsamen Auftritt von Karl Dall und Iggy Pop bei Harald Schmidt.

oder die bekloppte Tusse Pink, deren „Dear Mr President“ mir heute morgen zum Frühstück ein fettes Grinsen, kombiniert mit Augenrollen, beschert hat.:-D

„How do you sleep, while the rest of us cries“

Autschen...

„Dear Mr President, were you a lonely boy?“

Doppelt Autschen...


Kannte ich nicht, wie ich sehe, ist es von 2006.

Spätestens seit der Verleihung des Friedensnobelpreises an Arafat ist selbst diese ursprünglich honorige Preisverleihung ein Beleg für die Verkommenheit solcher Rituale, seien es auch die Alternativen Nobelpreise oder Bundesverdienstkreuze.
Da muss ich abschalten.
Kopfschwitz hatte diesen Laberfrittenjob beim HR übrigens schon einmal, lange, bevor er sein Stelldichein bei RTL gab.
Da war er jugendlich frisch und spielte die aktuelle Musik. Genau diese spielt er jetzt 30 Jahre später immer noch.
Unterbrochen von feministischen und weltverbesserischen Bonmots, die auch schon früher hirnrissig waren.
Meine Allerbeste missbraucht aber den HR, um wach zu werden. Da muss ich durch. :-D

Karl Dall hätte ein Memento Mori verdient, zur Zeit sterben die Altvorderen aber in einer Schlagzahl, dass es einer Sau graust.
Ein Memento für die 20er steht an.

Das Lied von Pink galt dem damaligen Potus Bush junior, ist aber aufgrund seines peinlichen Textes ein schöner Beleg für die Nenaisierung juvenilen Popguts. Würg.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum