Avatar

Russland

Alex @, Mittwoch, 04. Mai 2022, 20:58 (vor 208 Tagen) @ Udosefirot

Ohne absolute Niederlage gibt es für diese Nation keine Perspektive

Eben nicht, dazu ist die GUS einfach zu groß und wichtig.
Nie wieder ein zweites Versailles, das Ergebnis davon kennen
wir leider.

Ob wir es mögen oder nicht, außen vor kann man die GUS nicht lassen.

Ich verstehe Dein Argument nicht.
Versailles war in vielen Regelungen fragwürdig und diente in erster Linie der Demütigung des unterlegenen Gegners.
Übrigens gegen den ausdrücklichen Willen des damaligen US-Präsidenten Woodrow Wilson.
Der Zusammenhang zwischen dem Vertrag und dem Aufstieg Hitlers scheint zumindest diskussionswürdig.
Aber der Vertrag war die Nachbereitung des 1.WK.
Die absolute Niederlage des Nazireichs endete aber nicht mit einem weiteren Versailler Vertrag, sondern mit dem Versuch, es diesmal besser zu machen.
Wie ich finde, ist das ganz gut gelungen.
Wieso sollte das für Russland keine Option sein?
Und die GUS ist kein Konglomerat von erstrebenswerten Gesellschaften, sondern eine Schande.
Der Großteil der russischen Bevölkerung lebt übrigens in einem überschaubaren Teil des „Riesenreichs“, welches durch seine zentralistische und nicht-föderale Struktur nicht in der Lage ist, für seine Bevölkerung im weitgehend menschenleeren Osten ordentliche Lebensbedingungen zu generieren.
Stattdessen überfällt sie ehemalige Gebiete, die ihren eigenen Weg gehen wollen.
Ich sehe eine Zukunft für Russland, aber nicht für so ein unbrauchbares Gebilde wie die GUS.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum