Vollpfosten des Tages

Divara @, Sonntag, 29. November 2015, 08:53 (vor 720 Tagen) @ Divara

Übrigens...
Vor etwa vier Wochen erreichten etwa 15 Santiago-Pilger meine schöne Stadt, die auf dem Wege zum Heil in Paris Station machen wollten, um dort für das Klima zu beten. Wenn alles gut gelaufen ist, müssen sie heute dort angekommen sein.

Zufällig war ich in der Stadt und wurde trotz strömenden Regens von einem Freund vor das Rathaus gezerrt. Dort wurden Luftballons verteilt, die leider wegen Gasmangels sehr schnell schlapp wurden und lustlos über dem Pflaster hingen. Fliegen lassen war nicht mehr drin.

Dann bot die Stadt alles auf, was mit Beten zu tun hat, und das war ein echtes Erlebnis. Zunächst sprach einer der Bürgermeister artige Sachen, die immer passen.
Danach ein Protestant mit repräsentativen Funktionen, gefolgt von einem Katholiken. Der brachte es auf den Punkt. Klimawandel trifft am meisten die Armen, und wer ist besonders arm heute? Die Flüchtlinge. Alles hängt zusammen.

Es folgte der arme S., Vorsteher der Jüdischen Gemeinde. Er ist passionierter Motorradfahrer und tritt gewöhnlich in der dazu passenden Kluft auf. Darüber hatte sich jemand anonym bei der Zeitung beklagt, die Zeitung war so doof, den anonymen Brief zu veröffentlichen, und nun erschien S. ganz in Schwarz mit schwarzem Hut und sah gar nicht mehr aus wie er selbst. Er hat den Pilgern guten Weg gewünscht, fertig.

Dann waren noch die Muslime dran, die kamen gleich zu viert. Was die erzählt haben, weiß ich nicht, ich hab einfach abgeschaltet.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum