Daumendrücken

NN, Montag, 17. August 2020, 19:10 (vor 33 Tagen) @ Kwezi

Wie groß der Unterschied zwischen Groß- und Weißrussen ist, ist mir unklar. Größer als zwwischen Bayern und Fisschköppen?

Auch wenn die Analogie dadurch noch schiefer wird: Sage mal Bayern des 19. Jahrhunderts, dass sie quasi Fischköppe seien und von nun an von Fischköppen aus Berlin regiert werden sollten.

Von daher wäre eine Analogie mit Österreichern und Deutschen noch vergleichsweise treffender.

Wie gesagt ist die Weißrussische Sprache in Weißrussland weniger verbreitet, als Ukrainisch in der Ukraine. Dafür ist allerdings wohl im Alltagssprachgebrauch ein Mischidialekt relativ weit verbreitet.

Die Bezeichnung Belarus leitet sich übrigens von der Kiewer Rus an, nicht von späteren (Groß)Russischen Reichen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum