Daumendrücken

Boothby, Dienstag, 25. August 2020, 20:25 (vor 23 Tagen) @ NN

Polonium kam aber schnell aus der Mode.


Hat Nachteile bei der sogenannten plausible deniability.

https://en.wikipedia.org/wiki/Plausible_deniability

An andere Gifte kann jeder rankommen, also könnte es - theoretisch - auch jeder gewesen sein.

Natürlich Spekulatius, aber: Die Tötung Nawalnys selbst scheint Nachrangig, zumindest darf man dem FSB wohl zutrauen, einen Hitjob auch zufriedenstellend abzuarbeiten.

Im Mittelpunkt steht mMn eher die Signalwirkung, die ohne toten N. evtl. sogar nachhaltiger ausfallen kann.

Die gesamte Kommunikation des Kremls lässt sich bestenfalls als schwarzhumorig interpretieren, angefangen von Vlads guten Genesungswünschen, über die brachial doofe Com des Omsker Krankenhauses bis hin zu Lawrows Darstellung, man haben exakt die gleiche Datenlage wie das Charite, nur eben eine andere Meinung (ich meine, es war Lawrow, kann aber auch Peskow gewesen sein).

Das ganze ist in seiner Lächerlichkeit schon wieder Trumpismus, nur eben absichtsvoll.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum