Echt schlechte Nachrichten

NN, Montag, 22. Februar 2021, 21:16 (vor 9 Tagen) @ Boothby
bearbeitet von NN, Montag, 22. Februar 2021, 22:14

AUFWENDIGE BÜROKRATIE:
Deutschland ist auf Massenimpfungen nicht vorbereitet

Schon in wenigen Wochen wird Deutschland so viel Impfstoff haben, dass den Impfzentren eine Überlastung droht. Wird die bisherige Priorisierung von Risikogruppen dann zum Problem?

VON REINHARD BINGENER UND MATTHIAS WYSSUWA-AKTUALISIERT AM 21.02.2021

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/deutschland-ist-auf-massenimpfungen-nicht-vo...


Noch sind ein paar Wochen Zeit, um gegenzusteuern und den behandelnden Ärzten die weitere Priorisierung zu überlassen.


Ist schon krass, wie wir da ständig vor unnötige Wände laufen. Das wird noch einige Debatten nach sich ziehen.

Meine Verachtung für das amtliche Handeln ist dabei bei weitem nicht so ausgeprägt, wie es einige Econ-Pundits (man denke nur an diesen bekloppten Twitter-feud bei Polenz vs Rudi Bachmann, der sich mittlerweile zu einem veritablen Getrolle ausgewachsen hat) sich wünschten, aber es wird wirklich wenig ausgelassen.

Man wünschte sich bei allem Verständnis für die Komplexität von EU-Entscheidungen auch wirklich, in Bezug auf die Impfstoffbeschaffung würde mehr Transparenz umgesetzt, momentan schießen die sich echt in die eigenen Füße.

Hier geht es nicht um EU-Entscheidungen, sondern darum, dass a) der AstraZeneca, den einige nicht wollen, verdammt nochmal möglichst schnell und unbürokratisch an Gruppe 2 verimpft werden soll* und b) um Himmels willen die Praxisärzte die konkrete Priorisierung vornehmen sollten, wenn sie Impfstoffe bekommen.

Das Motiv für dieses Overengeneering liegt wahrscheinlich nicht allein in den gewohnten Abläufen des korrekten Verfahrensstaates begründet, sondern auch in der Angst von politischen Entscheidern, dass sich nachher irgendjemand beschwert, es könnte ja irgendwo ungerecht zugehen.

JA MEIN GOTT!!! DANN KOMMT EBEN EINE FEUERWEHWACHE EINEN MONAT SPÄTER DRAN ALS DIE ANDERE, DANN KOMMT ES EBEN MAL VOR, DASs IRGENDEIN ARZT IN POSEMUCKEL MAL EIN PAAR KERNGESUNDE VORZIEHT, WÄHREND DREI DIABETIKER IN KLEINKLECKERSDORF UM DIE ECKE ERST DREI WOCHEN SPÄTER WAS KRIEGEN!!! HAUT DAS ZEUG RAUS!!!

Wenn die nicht aufpassen, entsteht ein riesen Flaschenhals.

* In Berlin war ich zunächst positiv gestimmt, als Müller und Kalayci direkt Krach geschlagen und gesagt haben "der nächste bitte!". Dann sagte aber Müller, er wolle erstmal mit den Ministerpräsidenten reden und erstmal wurde eine Clearing-Stelle gegründet.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum