2024?

NN, Donnerstag, 18. August 2022, 03:59 (vor 50 Tagen) @ Serious Black
bearbeitet von NN, Donnerstag, 18. August 2022, 04:20

Ihr gebührt tiefer Respekt.


Ja. Sie wird in jedem Fall der Stachel im Fleisch der Trumpelstilzchen bleiben. In dem Moment, in dem Trumps Basis aufwacht (hoffentlich früher als später), wird sie die Nummer 1 in der GOP werden.

Der größte Teil von Trumps Basis wird in diesem Leben definitiv nicht mehr aufwachen. Er ist für immer verloren.*

Und die Anti-anti-Trump Leute, die mal mehr, mal weniger offen mit Ron DeSantis liebäugeln, werden Liz Cheney das Rückgrat und die Courage, die sie hat, nie verzeihen.** Und Trumper, die irgendwann in der Zukunft notgedrungen etwas flexibler wählen, werden ihr auch nie verzeihen.

Trumps Nachfolger als standard bearer der GOP wird - in welcher kürzer- oder mittelfristigen Zukunft auch immer - ein anderer autoritärer Rechtspopulist / Rechtsradikaler sein, aber keine konsequente Konservative wie Liz Cheney.

Europa kann froh sein, wenn der Betreffende die NATO nicht sprengen und mit der EU keinen Handelskrieg vom Zaun brechen will.

Wenn Sie aber Trump stoppen will, so er denn 2024 antritt, sollte sie 2024 wohl besser nicht als Indie Conservative antreten, weil dies Trump unterm Strich wahrscheinlich eher nützen würde.


Im tiefroten Wyoming hat sie immer noch die Stimmen von mehr als jedem 4. GOP-Wähler geholt (selbst wenn wir davon ausgehen, dass sie Stimmen von den Demokraten bekommen hat).

Das ist signifikant!

Nein, das ist leider ein Trauerspiel. Zumal befand sich unter der einen oder anderen Cheney-Stimme auch der eine oder andere Indie und die eine oder andere Demokratin, die sich nur wg. Cheney bei der GOP registriert haben.

Trumps Chancen noch mal eine Präsidentschaftswahl zu gewinnen, dürften damit deutlich geschrumpft sein.

Das ist richtig. Aber falls er und Liz Cheney bei den nächsten Präsidentschaftswahlen antreten sollten, würde ihm das nach Aussage praktisch aller ernstzunehmenden Meinungs/Wahlforscher eher nützen, als schaden.

Und dann hat er noch diverse Prozesse am Hals, die weiter für Schlagzeilen sorgen werden.

Bei der Base nützt ihm das bislang mehr als es ihm schadet.

Glücklicherweise nicht bei Leuten bzw. Wählern, die nicht zu seiner Base gehören.

Ca. 1/3 des Landes glaubt seine Lügen.

BREAKING:

We have the first poll of the Mar-A-Lago search and seizure.

55% support the investigation, 31% against

54% supported the search warrant, 36% against

Majority support. As expected.

Poll was conducted by Economist/YouGOV from 8-13 to 8-16.

The only people against investigating and prosecuting Trump are his base.

That's it.

- Die hard MAGA support always seems to hover in the 30's.

- Which is still unbelievable when you scale the numbers

https://twitter.com/ContentedIndie/status/1559999111834865668

-------------------

* https://twitter.com/GenMhayden/status/1560027626626072577

** Zieh dir mal den schmierigen Spin rein, den Rich Lowry und wie sie alle noch heißen, ausgepackt haben: Sie hätte in Wyoming nicht verloren, wenn sie nur nicht am "Beltway-Theater" der January 6 commission teilgenommen hätte, nur gegen Trump hätte sie schon sein können.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum