Memento Mori

Divara @, Mittwoch, 20. November 2013, 15:49 (vor 1402 Tagen) @ alex

Nachdem gestern zu lesen war, dass er an Krebs erkrankt sei, war ja zu
befürchten, dass es schlecht um ihn stand.
Aber heute schon die Nachricht von seinem Tod zu erfahren, war doch etwas
hoppigaloppi…
Dieter Hildebrandt (dessen Mutter heimlich seinen Antrag für dessen NSDAP-Mirgliedschaft
fälschte), begleitete mich seit Dr. Murkes gesammeltes Schweigen und verschaffte mir so
manchen Feixer ins Gesicht.
Was mir besonders imponierte, war sein Kümmern um den Mann mit der Pauke, als der seine Zähne
verlor…

Ob er wohl dem höheren Wesen, das wir so verehren, begegnet ist?

http://www.welt.de/kultur/article122075908/Feindlicher-Beobachter-der-konservativen-Pol...

Natürlich ist er im Himmel.
Was als Kabarett übrig geblieben ist, lässt einen weinen. Meistens sitze ich Samstagsnachmittags eine Weile im Auto und höre dann die ganznachmittägliche Kabarettsendung des wdr5. Es ist so erbärmlich, dass man ohne die Lachmaschine nicht einmal merken würde, dass das lustig ist. Kratzbürstige Häme irgendwelcher Spätachtundsechziger, die in unseren Rundfunkanstalten immer noch ankommen, obwohl das derzeitige junge Volk die nicht mehr sehen kann.

Geht nur noch Gertraud Jahnke.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum