Memento Mori

Final Cut, Freitag, 29. Januar 2016, 22:48 (vor 543 Tagen) @ alex

Und weiter gehts:

Ja, leider.
Jetzt ist, 74jährig, Paul Kantner gestorben, einer der Gründer von Jefferson Airplane.
Vielleicht war er kein so genialer Gitarrist wie andere seiner Generation, aber die Westcoast Hippies
waren geprägt von dieser Band, die auch in Woodstock auf der Bühne stand.
Auch wenn die Dame und die Herren von Jefferson Airplane (und später Jefferson Starship) in den letzten Jahren
nix mehr Gescheites auf die Reihe brachten, so bleiben sie doch historisch relevant für den Sound der späten 60er.
Die LP "30 Seconds Over Winterland", ein Live Album, gehörte zu den ersten Scheiben, die ich kaufte.
Da waren sie schon arriviert und im Niedergang begriffen...
Far out, Paul...

https://www.youtube.com/watch?v=hnP72uUt_pU

Frankfurt Mitte der 70er Jahre kurz vor 0.00Uhr. Hadschi und ich sitzen wie so oft um diese Zeit in der Küche. Auf dem Küchentisch steht ein altes, voll aufgedrehtes Kofferradio mit voreingestelltem Sender, AFN. Pünktlich zum Glockenschlag schrillt der ersehnte Ausschnitt eines Live-Mitschnitts aus dem kleinen, vibrierenden Lautsprecher. Grace Slick kündigt Jefferson Airplane in Woodstock an….

"Alright friends, you have seen the heavy groups, now you will see morning maniac music, believe me … yeah …It’s a new dawn ….the regular guys… morning people!”

Nach diesem ritualisierten Intro kommt eine Stunde lang Live-Musik – werbefrei!
https://www.facebook.com/DCC26/posts/523121437768155

Es war eine wundervolle, unvergessene Zeit, wenn Hadschi und ich dann durch die Sendung “Morning People“ in Stimmung gebracht auf Tour durch Bockenheim gingen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum