Avatar

Memento Mori

Alex @, Donnerstag, 10. September 2020, 17:09 (vor 84 Tagen) @ Alex

Nachdem hier in den letzten Wochen ausgiebig über planetarische Lappalien wie Corona, Trump und „BoJo“ lamentiert wurde, hier nun ein echter Grund für bodenlose Trauer:

Diana Rigg ist tot.

Die Gute wurde 82 Jahre alt und wer sie nur aus den letzten Staffeln von GoT noch in Erinnerung hat, weiß vielleicht aufgrund unverschuldeter Jugend nichts von ihren Meriten aus den 60ern und 70ern, in der sie die ungekrönte Königin sexueller Fantasien vermutlich nicht nur europäischer Männer, sondern auch für die Fahrt aufnehmende Frauenbewegung ein Rollenmuster war.
Selbstbewusst, unabhängig, männermordend und erotisch.
Ihre Darstellung der Emma Peel in der Serie „Avengers“ (auf deutsch: Mit Schirm, Charme und Melone) ist und bleibt legendär und löste bei den damaligen weiblichen Teenagern einen Hang zu Leder aus, der zu meinem nicht geringen Vergnügen recht lange anhielt.
Im Film „Theater des Grauens“ spielte sie die Tochter eines zweifelhaften Schauspielers (gespielt vom grandiosen Vincent Price), der seine Kritiker in bester Shakespeare’scher Manier mit ihrer Hilfe stilgerecht meuchelt.
Wunderbar. Und legendär.
Was für eine Frau.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum