Klangbox

NN, Sonntag, 15. November 2020, 19:34 (vor 17 Tagen) @ Kwezi

Hier gehen die Zahlen seit einer Woche durch die Decke, gerüchteweise ausgelöst durch orientalische Hochzeiten und die niederländischen Nachbarn, die unsere Supermärkte fluten. Zwei der vier Therapeutinnen, die meine Partnerin(die ich seit einiger Zeit pflege)

Kwezi, ich wünsche dir und deiner Partnerin viel Kraft. Ich hatte erst später von ihrer Erkrankung gelesen, als ich die Posts ganz durchgegangen bin, die dieses Jahr reingekommen waren.

betreuen, sind/waren in Quarantäne; ihre Fingernageltante war erkrankt. Sie arbeitet wegen des Nagelstaubs immer mit Maske und hat, soweit bekannt, keine ihrer Kundinnen infiziert. Ich lasse außer der Putzfrau keinen rein und gehe nur zweimal/Woche einkaufen. Das Krankenhaus ist freilich fast leer.

Das Krankenhaus wird nicht fast leer bleiben, ist es möglicherweise jetzt schon nicht mehr. Die Frage ist, wie voll es wird. Bundesweit sind die Zahlen jetzt immerhin auf höherem Niveau flat.

Die turbobeknackten orientalischen Hochzeiten sind mir bekannt, nicht zuletzt auch durch eine fluchende alte Freundin, die in Hamm wohnt. Gingen / gehen aber die Niederländer in Münster covidiotisch einkaufen, halb singend, in Gruppen, ohne Maske? Vielleicht haben sie neben dem Einkaufen noch zu entspannt die Gastronomie frequentiert und/oder Freunde/Bekannte besucht.

In den von mir frequentierten Berliner Supermärkten hatte ich jetzt schon ein paar Wochen keinen Covidioten-Alarm mehr (der letzte verließ "DIKTATUR" brüllend den großen Edeka). Die Geschäftsführung der Bio-Company hatte sich dann doch dazu bequemt, ihren Angestellten den Rücken zu stärken und sie dazu angehalten, bei fehlender Maske strikt das Hausrecht durchzusetzen. Erst hatten diese Arschlöcher Angst davor, den militant esoterischen Teil ihrer Kundschaft zu verlieren und die Angestellten bei Zuwiderhandlung de facto zum bittenden Diskutieren angehalten.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum