Klangbox

Udosefirot, Sonntag, 03. Oktober 2021, 14:06 (vor 67 Tagen) @ NN
bearbeitet von Udosefirot, Sonntag, 03. Oktober 2021, 14:38

Mitropoulus, Initiator der Mahler Renaissance? Eher Nicht, aber einer der Wegbereiter.
Kubelik brachte Mahler erst den Plattenhörern und dann den Konzertbesuchern wieder im
Bewusstsein zurück.

Solti, Karajan usw. zelebrierten auf Ihren Produktionen, dieses atmende Klangwunder,
aber - immer ein aber, diese gerade bei Mahler zu findende Lust des böhmischen Musi-
kantentum verlor sich. Mahler ist immer auch Schmerz und gekonnte Trivialität!

Mendelsson`s 5te und Bach...auch eines dieser ewigen Missverständnisse; sicher wird hier
ein quasi sakraler Charakter bewusst akzentuiert; Hommage an Bach, wobei Mendelssohn Bach
auf dies Sakrale reduziert.
Das hat aber auch etwas mit Mendelssohn Zugriff und Arbeit mit/bei den Werken Bachs zu tun.
ES sollte nicht vergessen werden,das bei der Wiederaufführung der 3twb Orchester Suite, Er
selber die Instrumentation von Barocktrumpeten auf den damaligen zeitgenössischen Intru-
menten eher als Arrangeur selber schrieb.
Bei alle dem, ohne Mensdellsohn kein Bach Revival, selbst der Meister benutzte dank
Mendelssohn im Parzival diesen sakralen Rückgriff...das geht in Ordnung.
Bruckner fängt seine erste schon direkt mit einem Wagner Zitat an, glaubt man, nur
ist es nicht, es ist ein bewusst eingesetztes Motiv Bruckners, klingt wie Wagner ist
aber nicht Wagner.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum