Klangbox

NN, Montag, 13. Februar 2023, 16:26 (vor 301 Tagen) @ NN

Ich bin immer noch im Rabbit Hole von Opeth und komme da vorerst nicht raus.

"Moon Above, Sun Below", ein reifes, etwas milderes Spätwerk vom Album Pale Communion von 2014. (Keine Growls. Mix: Steven Wilson.)

Wer Jethro Tull, Deep Purple und King Crimson mag, müsste auch das Stück mögen*:

https://www.youtube.com/watch?v=a3sYPX17cFk


Ein Freak, der es besprochen und mit dem Video gesehen hat, bemerkte übrigens, dass sie an mehreren Stellen im Stück auch bei den Noten mit Symmetrien spielen.

* Wohlgemerkt: Der erfahrene Rockhörer hört hie und da Bezüge zu älteren Klassikern heraus, Opeth gleiten aber eigentlich nie in Epigonentum ab, es sind nur mehr oder weniger deutliche Reminiszenzen.


Und wenn wir schon bei Reminiszenzen sind, der Opeth-Klassiker "The Moor" enthält zu Beginn einen "King-Crimson-Jazzakkord" und ab 4:57 einen ABBA-Chorus, das einzige ABBA-Derivat, was ich gut verkraften kann. Die Akustik-Gitarren im vorderen Teil und hinteren Teil des Stückes klingen deshalb so gut, weil auch eine Steel-Guitar verwendet wird:


The Moor (Remastered)
(1999)

https://www.youtube.com/watch?v=5bq8t-DEdJU


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum