Klangbox

Serious Black, Sonntag, 25. April 2021, 08:06 (vor 156 Tagen) @ Udosefirot

Mein Verhältnis zur Oper ist recht zwiespältig. Ich bewundere zwar einzelne Aspekte, wie das Können der Sänger (z.B. bei ‚Martern aller Arten‘), allerdings fehlt mir auch etwas. Oder besser: mir liegt diese spezielle Mischung der Elemente, die die Oper ausmachen, nicht so sehr.

Kunst ist immer auch ein Dialog mit dem Publikum. Und spontane Improvisation ist für mich die Kirsche auf der Sahne. Dafür eignet sich die starre Opernwelt nicht unbedingt. Wenn ich nur daran denke was ein Bohei um die Wagner-Festspiele betrieben wird...

In anderen Kunstformen behagen mir sowohl Stratifizierungen, als auch extreme Auswüchse nicht unbedingt. Ich frage mich z.B. bei so mancher ‚Jedermann‘-Aufführung, wie weit die Winz-Rolle der Buhlschaft noch künstlich aufgebläht werden wird, damit das Ego der aktuellen Diva ausreichend gestreichelt ist.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum