Klangbox

NN, Freitag, 26. März 2021, 17:51 (vor 22 Tagen) @ Udosefirot

...oder es sogar noch im Schrank stehen haben.

aber, aber, war hat das nicht in der Sammlung!

Jagut, es gibt Leute, die ihre alten Schallplatten in den Keller geräumt oder verkauft haben und keinen Plattenspieler mehr betreiben - oder keine hippen Audionerds sind, die sich wieder bzw. zum ersten Mal in ihrem jungen Leben einen angeschafft haben.*

Ein alter Freund wiederum, der, wie ich, generationsbedingt nur über wenige Schallplatten verfügte, sondern technisch-musikalisch größtenteils mit der CD sozialisiert wurde, hat seine ganzen CDs auf MP3 konvertiert und ca. tausend CDs im Keller verstaut. Was ich etwas befremdlich finde. Und auch klanglich ist das nur zu vertreten, wenn es um Rock- oder Popmusikaufnahmen im weiten Sinne geht; meine teils (relativ) historischen Klassikaufnahmen möchte ich nicht auf MP3 hören, da geht viel flöten.

* Wenn nun jemand, egal ob er nun 30 oder 70 Jahre alt ist, meint, dass es stilecht sei, sich etwa "Nö sleep 'til Hammersmith"** oder "Get yer ya yas out" (oder "Sticky Fingers"!) auf Platte anzuhören, dann kann ich darin noch ein Argument erkennen. Sich aber mehr oder weniger aktuelle Aufnahmen auf Platte anzuhören bzw. neu zu kaufen, scheint mir jedoch eine bizarre Angelegenheit zu sein.


** Als in meiner alten Wohnung neben mir superlaut Celine Dion gespielt wurde, habe ich damit geantwortet und wieder für Ruhe gesorgt: https://www.youtube.com/watch?v=1FtVR7gdp5c


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum